filioque

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

filioque (Lateinisch)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

fi·li·o·que

Bedeutungen:

[1] Christliche Religion, kirchenlateinisch: dogmatischer Zusatz der Lateinischen Kirche zu dem Artikel über den Heiligen Geist im nizäno-konstantinopolitanischen Glaubensbekenntnis von 381, der die Glaubenswahrheit zum Ausdruck bringt, dass der Heilige Geist seinen Ursprung gemeinsam im Vater und im Sohn hat

Herkunft:

„ex patre filioque“ (deutsch: „und aus dem Vater und dem Sohn“)

Beispiele:

[1] Die griechisch-orthodoxe Kirche lehnt den Zusatz „filioque“ im nizäno-konstantinopolitanischen Glaubensbekenntnis strikt ab.
[1] „Bis heute sind das „filioque“ und der Primat des Papstes die beiden wichtigsten Punkte, die eine Wiedervereinigung der orthodoxen und der katholischen Kirche nach einer fast tausendjährigen Trennungsphase seit dem Morgenländischen Schisma verhindern.“[1]

Anmerkung:

Der lateinische Text (mit der deutschen Übersetzung) des nizäno-konstantinopolitanischen Glaubensbekenntnisses an dieser Stelle lautet:
„ […] et in Spiritum Sanctum, Dominum et vivificantem,
qui ex Patre Filioque procedit […]“
„ und [wir glauben] an den Heiligen Geist,
der Herr ist und lebendig macht,
der aus dem Vater und dem Sohn hervorgeht“

Grammatische Merkmale:

Kompositum aus dem Ablativ Singular des Substantivs filius sowie dem Suffix -que (deutsch: „und“) also mit der Bedeutung „und aus dem Sohn“


filioque ist eine flektierte Form von filius.
Alle weiteren Informationen zu diesem Wort findest du im Eintrag filius.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Filioque
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 1114, Artikel „filioque“

Quellen:

  1. nach: Wikipedia-Artikel „Filioque