füllen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

füllen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich fülle
du füllst
er, sie, es füllt
Präteritum ich füllte
Konjunktiv II ich füllte
Imperativ Singular fülle!
Plural füllt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefüllt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:füllen

Worttrennung:

fül·len, Präteritum: füll·te, Partizip II: ge·füllt

Aussprache:

IPA: [ˈfʏlən], Präteritum: [ˈfʏltə], Partizip II: [ɡəˈfʏlt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild füllen (Info) Lautsprecherbild füllen (österreichisch) (Info)
Reime: -ʏlən

Bedeutungen:

[1] einen Behälter voll machen, eine Aushöhlung stopfen
[2] reflexiv: voll werden
[3] in einem Zeitraum etwas anbieten

Gegenwörter:

[1] leeren

Unterbegriffe:

[1] auffüllen, abfüllen, ausfüllen, befüllen, einfüllen, erfüllen, umfüllen

Beispiele:

[1] Ich fülle eine Flasche mit Wasser.
[1] „Sonja steht, von uns abgewandt, am Tisch und ist gerade dabei, Schrippen in einen großen Brotkorb zu füllen.[1]
[1] Wir könnten die Ente mal mit Äpfeln und Nüssen füllen.
[1] Ich kann versuchen, das Loch zu füllen, aber das wird nicht lange halten, und dann brauchen Sie eine Krone.
[2] Das Tal füllte sich mit Wasser.
[2] Die Zysten sind mit altem Blut gefüllt.
[3] Irgendwie müssen wir die Pause bis zum Filmbeginn füllen.

Wortbildungen:

Füller, Füllfederhalter, Füllsel, Füllung, Pausenfüller

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „füllen
[1–3] canoo.net „füllen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonfüllen

Quellen:

  1. Dieter Moor: Lieber einmal mehr als mehrmals weniger. Frisches aus der arschlochfreien Zone. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2012, ISBN 978-3-499-62762-0, Seite 86

Ähnliche Wörter:

Füllen, fühlen