ermöglichen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ermöglichen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich ermögliche
du ermöglichst
er, sie, es ermöglicht
Präteritum ich ermöglichte
Konjunktiv II ich ermöglichte
Imperativ Singular ermögliche!
Plural ermöglicht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ermöglicht haben
Alle weiteren Formen: ermöglichen (Konjugation)

Worttrennung:

er·mög·li·chen, Präteritum: er·mög·lich·te, Partizip II: er·mög·licht

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈmøːklɪçn̩], Präteritum: [ɛɐ̯ˈmøːklɪçtə], Partizip II: [ɛɐ̯ˈmøːklɪçt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] die Voraussetzungen für etwas herstellen
[2] möglich machen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Adjektiv möglich mit dem Präfix (Derivatem) er-

Synonyme:

[1] befähigen

Gegenwörter:

[?] hindern, verhindern, verunmöglichen, vereiteln

Beispiele:

[1] Die Ausstattung der Bände, ihre Papier- und Bindequalität ermöglichen jahrzehntelange Haltbarkeit auch bei starkem Gebrauch.
[1] Ein neues Gesetz soll ermöglichen, dass Betroffene finanziell entschädigt werden.
[1] „Am Donnerstagabend verabschiedete der Bundestag eine Novelle, die es Behörden ermöglicht, Verbraucher schneller über Fälle von Etikettenschwindel zu informieren.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „ermöglichen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ermöglichen
[1] canoo.net „ermöglichen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonermöglichen
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Florian Diekmann: Pferdefleisch-Skandal: Koalition recycelt wirkungsloses Gesetz. In: Spiegel Online. 1. März 2013, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 1. März 2013).