empfindlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

empfindlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
empfindlich empfindlicher am empfindlichsten
Alle weiteren Formen: empfindlich (Deklination)

Worttrennung:

emp·find·lich, Komparativ: emp·find·li·cher, Superlativ: am emp·find·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ɛmˈpfɪntlɪç], Komparativ: [ɛmˈpfɪntlɪçɐ], Superlativ: [ɛmˈpfɪntlɪçstn̩]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪntlɪç

Bedeutungen:

[1] körperlich leicht auf äußere Einflüsse reagierend
[2] leicht, schnell beleidigt
[3] genau, präzise reagierend
[4] sehr fühlbar, spürbar

Synonyme:

[1] reizbar, sensibel
[2] aufbrausend, empfindsam, erregbar, reizbar
[3] sensibel
[4] eindrucksvoll, schwerwiegend, spürbar, stark

Gegenwörter:

[1] unempfindlich
[3] ungenau, unpräzise

Unterbegriffe:

[1, 2] überempfindlich
[1–3] hochempfindlich
[1] druckempfindlich, frostempfindlich, hitzeempfindlich, kälteempfindlich, lärmempfindlich, wärmeempfindlich, wasserempfindlich, wetterempfindlich, windempfindlich, zugempfindlich

Beispiele:

[1] Er ist gegen hohe Temperaturen sehr empfindlich.
[2] Man muss bei ihm sehr aufpassen, was man sagt: Er ist sehr empfindlich.
[2] „Ihr Tod war genauso wenig ein Unfall, wie mein Hintern ein Unfall ist, sagte ich zu Svanhvít und hoffte, dass sie nicht empfindlich war, eine klitzekleine Portion grober Wortwahl zu ertragen.“[1]
[3] Dazu benötigt man ein empfindliches Messgerät.
[4] Das gibt eine empfindliche Strafe.

Charakteristische Wortkombinationen:

sehr, wenig empfindlich

Wortbildungen:

Empfindlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „empfindlich
[1] canoo.net „empfindlich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonempfindlich

Quellen:

  1. Guðrún Eva Mínervudóttir: Port Salut. In: Ursula Giger, Jürgen Glauser (Hrsg.): Niemandsland. Junge Literatur aus Island. Mit einem Gleitwort von Hallgrímur Helgason. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2011, Seite 176-193, Zitat Seite 185. ISBN 978-3-423-14041-6.