einbürgern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

einbürgern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bürgere ein
du bürgerst ein
er, sie, es bürgert ein
Präteritum ich bürgerte ein
Konjunktiv II ich bürgerte ein
Imperativ Singular bürgere ein!
Plural bürgert ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingebürgert haben
Alle weiteren Formen: einbürgern (Konjugation)

Worttrennung:

ein·bür·gern, Präteritum: bür·ger·te ein, Partizip II: ein·ge·bür·gert

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌbʏʁɡɐn], Präteritum: [ˌbʏʁɡɐtə ˈaɪ̯n], Partizip II: [ˈaɪ̯nɡəˌbʏʁɡɐt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] jemandem Bürgerrechte / die Staatsbürgerschaft verleihen
[2] von gebietsfremden Arten: sich in einem neuen Gebiet etablieren
[3] reflexiv: sich nach und nach zum Usus, zur Gewohnheit entwickeln

Synonyme:

[3] einschleichen

Gegenwörter:

[1] ausbürgern

Beispiele:

[1] Zehn Jahre nach seiner Ankunft als Flüchtling wurde er jetzt offiziell eingebürgert.
[2] Das Kleinblütige Springkraut hat sich längst bei und eingebürgert und ist fester Bestandteil der mitteleuropäischen Flora.
[3] Der Gebrauch von Anglizismen hat sich bei uns immer mehr eingebürgert.

Wortbildungen:

[1] Einbürgerung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „einbürgern
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einbürgern
[1] canoo.net „einbuergern
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikoneinbuergern
[1–3] The Free Dictionary „einbürgern