das macht nichts

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

das macht nichts (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

das macht nichts

Aussprache:

IPA: [das ˈmaχt nɪçʦ]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Aussage, um einen negativen Vorfall oder eine missliche Situation zu bagatellisieren, in der Bedeutung herunterzuspielen
[2] Aussage, um jemanden zu beruhigen, dem etwas unangenehm ist

Sinnverwandte Wörter:

[1] das ist egal

Beispiele:

[1] Der Lehrer hat ein bißchen die Tuberkulose, aber das macht nichts: im Sommer fällt ohnehin der Unterricht so oft aus, wie der Gutsbesitzer die Kinder zur Feldarbeit braucht.[1]
[1] Wenn ein junger Mensch um ein paar Jahre älter wird, das macht nichts, da wächst er erst ins rechte Leben hinein.[2]
[1] Nicht alle Zimmer haben Balkon oder Terrasse, aber das macht nichts: Der gepflegte Garten ist für alle da.[3]
[2] Da wir ein betrübtes Gesicht machten meinte sie: »Ah, das macht nichts, gar nichts. Gehen Sie nur hinein, kühlen Sie sich ein wenig ab, und machen Sie sich's bequem. Inzwischen hol' ich, was Sie angeschafft haben.«[4]
[2] »Was soll ich dort? Ich kenne Petrow nicht!« »Das macht nichts. Du wirst ihm deine Witze und Schnurren erzählen – komm, gehen wir!«[5]
[2] „Ich habe genug Geld zu Hause, aber nichts bei mir", sagt sie. „Das macht nichts. Sie haben Kredit."[6]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondas+macht+nichts
[1] Ostarrichi.org: iwo
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9

Quellen:

  1. Kurt Tucholsky: Kleine Geschichten. In: Projekt Gutenberg-DE. Kleine Station (URL).
  2. Peter Rosegger: Jakob der Letzte. In: Projekt Gutenberg-DE. Das fremde Daheim und ein Gruß aus der Ferne (URL).
  3. Thomas Eckert: Hotel Fakkelgaarden, Kruså. In fremden Betten. In: Zeit Online. Nummer 24/2005, 9. Juni 2005, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. Dezember 2012).
  4. Octave Mirbeau: Bauernmoral. In: Projekt Gutenberg-DE. He, Vater Niklas! (URL).
  5. Arkadij Timofejewitsch Awertschenko: Kurzgeschichten. In: Projekt Gutenberg-DE. Der Allerweltsfreund (URL).
  6. Heribert von Koerber: „Sind Sie frei?". Aus dem Fahrtenbuch eines Hamburger Taxifahrers. In: Zeit Online. Nummer 31/1976, 23. Juli 1976, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. Dezember 2012).