dach

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

dach (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ dach dachy
Genitiv dachu dachów
Dativ dachowi dachom
Akkusativ dach dachy
Instrumental dachem dachami
Lokativ dachu dachach
Vokativ dachu dachy

Worttrennung:

dach, Plural: da·chy

Aussprache:

IPA: [dax], Plural: [ˈdaxɨ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild dach (Info)
Reime: -ax

Bedeutungen:

[1] Architektur: Dach
[2] übertragen: Haus, Wohnung, Heim

Synonyme:

[1] przykrycie, zadaszenie
[2] dom, mieszkanie

Oberbegriffe:

[1] konstrukcja

Unterbegriffe:

[1] dach czterospadowy, dach dwuokapowy, dach dwuspadkowy, dach dwuspadowy, dach jednospadowy, dach łamany, dach mansardowy, dach pulpitowy, stropodach
[1] kopuła

Beispiele:

[1] „Na dachu przeciwległym siedziało liczne stado gołębi.“[1]
Auf dem gegenüberliegenden Dach saß ein zahlreicher Schwarm Tauben.
[2] „że są na ziemi ludzie głodni, bez dachu, bez odzienia, chorzy w rowach publicznych,“[2]
dass es auf der Erde hungrige Menschen gibt, ohne Heim, ohne Kleidung, krank in den öffentlichen Gräben,

Redewendungen:

[1] lepszy wróbel w garści niż gołąb na dachu - besser der Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach
[1] lepszy wróbel w ręku niż gołąb na dachu - besser der Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] naroże dachu, okap

Verkleinerungsformen:

[1] daszek

Wortbildungen:

dacharz, dachować, dachowiec, dachowy, dachówka

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „dach
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „dach
[1] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „dach
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „Polnisch (Adjektiv) dach
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Wikisource-Quellentext „Sielanka nieróżowa (obrazek miejski), Eliza Orzeszkowa
  2. Wikisource-Quellentext „Walka z Szatanem, Stefan Żeromski