chorus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

chorus (Englisch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular Plural
the chorus the choruses

Worttrennung:

cho·rus, Plural: cho·rus·es

Aussprache:

IPA: [ˈkɔːɹəs], Plural: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild (amerikanisch) (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Musik: Gruppe von Sängern
[2] Musik: Gruppe von Tänzern
[3] Theater: Gruppe von Chorsprechern
[4] Musik: das gemeinsame Singen oder Geräusch erzeugende Tun
[5] Musik: Kehrreim in einem Lied
[6] Musik: Chorwerk

Herkunft:

aus dem lateinischen chorus → la, welches wiederum dem griechischen χορός (chorós→ grc entsprungen ist[1]

Synonyme:

[1] choir
[5] refrain
[6] chorale

Beispiele:

[1]
[4] to shout in chorus (gemeinsam rufen)

Redewendungen:

[4] in chorus

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3, 5] Englischer Wikipedia-Artikel „chorus
[1, 5] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: „chorus
[1–5] PONS Englisch-Deutsch, Stichwort: „chorus
[1–5] Merriam-Webster Online Dictionary „chorus
[1–2, 5] Merriam-Webster Online Thesaurus „chorus
[1–5] Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „chorus
[1, 5] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „chorus

Verb[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform
simple present I, you, they chorus
he, she, it choruses
simple past   chorused
present participle   chorusing
past participle   chorused

Worttrennung:

cho·rus

Aussprache:

IPA: [ˈkɔːɹəs]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] gemeinsam singen, sprechen, rufen

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: „chorus
[1] PONS Englisch-Deutsch, Stichwort: „chorus
[1] Merriam-Webster Online Dictionary „chorus
[1] Merriam-Webster Online Thesaurus „chorus
[1] Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „chorus
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „chorus

chorus (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ chorus chorī
Genitiv chorī chorōrum
Dativ chorō chorīs
Akkusativ chorum chorōs
Vokativ chore chorī
Ablativ chorō chorīs

Worttrennung:

cho·rus, Plural: cho·ri

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Musik: Chortanz, Ringtanz, Reigen, Reihen
[2] Musik: Personen, die an [1] teilnehmen: Schar, Chor
[3] allgemein: eine zusammenhängende Menge von Menschen: Schar, Haufen, Menge
[4] allgemein: eine zusammenhängende Menge von Dingen: Schar, Haufen, Menge
[5] Kirchenlatein: Architektur: Chorraum, Chor
[6] Kirchenlatein: Kirchenamt

Herkunft:

Lehnwort aus dem altgriechischen χορός (choros) → grc[2][3]

Beispiele:

[1] „Non tibi sunt tristes curae nec luctus, Osiri,
Sed chorus et cantus et levis aptus amor,
Sed varii flores et frons redimita corymbis,
Fusa sed ad teneros lutea palla pedes
Et Tyriae vestes et dulci tibia cantu
Et levis occultis conscia cista sacris.“[4]
[2] „atque ego de notis iudicibus dixi; quos minus nostis nolui nominare: saltatores, citharistas, totum denique comissationis Antonianae chorum in tertiam decuriam iudicum scitote esse coniectum.“[5]
[3] „Quae cum dixissem, magis ut illum provocarem quam ut ipse loquerer, tum Triarius leniter arridens: 'Tu quidem', inquit, 'totum Epicurum paene e philosophorum choro sustulisti.“[6]
[4] „potest igitur quicquam utile esse quod sit huic talium virtutum choro contrarium.“[7]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „chorus“ (Zeno.org)
[1–6] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. 1994 f. Auflage. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1 Seite 56

Quellen:

  1. Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „chorus
  2. Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „chorus“ (Zeno.org)
  3. Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. 1994 f. Auflage. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1 Seite 56
  4. Albius Tibullus, Elegiae, Liber I, 43-48
  5. Marcus Tullius Cicero, In Marcum Antonium orationes Philippicae, 5, 15
  6. Marcus Tullius Cicero, De finibus bonorum et malorum, Liber I, 8,26
  7. Marcus Tullius Cicero, De officiis, Liber III, 33,116