bummeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bummeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bummle
du bummelst
er, sie, es bummelt
Präteritum ich bummelte
Konjunktiv II ich bummelte
Imperativ Singular bummle, bummel!
Plural bummelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gebummelt haben
Alle weiteren Formen: bummeln (Konjugation)

Worttrennung:

bum·meln, Präteritum: bum·mel·te, Partizip II: ge·bum·melt

Aussprache:

IPA: [ˈbʊməln], [ˈbʊml̩n], Präteritum: [ˈbʊməltə], Partizip II: [ɡəˈbʊməlt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bummeln (Info)
Reime: -ʊml̩n

Bedeutungen:

[1] langsam spazieren gehen
[2] nichts weiterbringen, nichts tun
[3] etwas sehr langsam tun
[4] einkaufen gehen, durch die Geschäfte ziehen

Herkunft:

[1] niederdeutsch ursprünglich „hin und her schwanken“, „baumeln[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] schlendern
[2] faulenzen, auf der faulen Haut liegen
[3] trödeln
[4] shoppen

Gegenwörter:

[1] eilen, laufen, rennen

Oberbegriffe:

[1] gehen

Beispiele:

[1] Wir bummeln ohne Ziel durch die Stadt.
[2] Statt zu studieren hat er die ganzen Jahre nur gebummelt.
[3] Bummel nicht so! Wir müssen jetzt los!
[4] Die beiden Freundinnen bummelten den ganzen Nachmittag in der Hamburger Innenstadt.

Wortbildungen:

Bummel, Bummelei, Bummler, Bummelant, Bummelstreik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „bummeln
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bummeln
[1, 4] canoo.net „bummeln
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbummeln

Ähnliche Wörter:

bimmeln