bidirektional

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bidirektional (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
bidirektional
Alle weiteren Formen: bidirektional (Deklination)
[2] die Replikation des DNA-Strangs erfolgt bidirektional

Worttrennung:

bi·di·rek·ti·o·nal, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [bidiʀɛkʦi̯oˈnaːl]
Hörbeispiele: —
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] InformatikTelekommunikation, von Datenübertragungsleitungen: zur Signalübertragung in beiden Richtungen geeignet
[2] InformatikBiologie: in zwei Richtungen (meist wechselseitig) wirkend

Herkunft:

Lehnwort aus dem Englischen vom Adjektiv bidirectional → en, das aus dem lateinischen Präfix bi- → la in der Bedeutung „zwei“ und dem englischen Adjektiv directional → en „Richtungs-, gerichtet[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] in beide Richtungen, in zwei Richtungen

Gegenwörter:

[1, 2] unidirekional

Oberbegriffe:

[1, 2] beidseitig

Beispiele:

[1] In einem bidirektionalen Ring, der mehrere Netzknoten verbindet, wird der Datenverkehr im Regelfall so gerichtet, dass beide Richtungen einer bidirektionalen Verbindung dieselben Netzknoten entgegengesetzt durchqueren.[2]
[1] Voraussetzung für die automatische Erkennung eines Druckers an einer Parallelschnittstelle ist eine bidirektionale Datenübertragung zum Drucker.[3]
[1] Der Kanal für Fernsprechen bzw. ISDN ist im Basisband bidirektional mit gleichen Geschwindigkeiten ausgelegt.[4]
[2] Bei einer bidirektionalen Assoziation können die entsprechenden Objektbeziehungen in beiden Richtungen durchlaufen werden.[5]
[2] Wie die Reißverschlussschieber beim Koffer arbeiten die Helikasen in die entgegengesetzte Richtung (bidirektionale Replikation des Bakterienchromosoms), um dann an einem definierten Punkt aufeinander zu treffen (Terminationspunkt).[6]
[2] Das bidirektionale Prinzip ist das am häufigsten vertretene Prinzip in der Natur.[7]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „bidirektional
[2] Wikipedia-Artikel „Replikation
[1] Duden online „bidirektional
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbidirektional
[*] The Free Dictionary „bidirektional
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bidirektional
[*] canoo.net „bidirektional

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 302, Eintrag „bidirektional“.
  2. Wikipedia-Artikel „Bidirektional“ (Stabilversion).
  3. Christian Immler: Windows XP Professional. Taschenbuch. Franzis Verlag, 2005, ISBN 9783772368684, Seite 169 (zitiert nach Google Books).
  4. Volker Jung, H. J. Warnecke: Handbuch für die Telekommunikation. Springer DE, 2002, ISBN 9783540427957, Seite 4-39 (zitiert nach Google Books).
  5. Helmut Balzert: Java: objektorientiert programmieren. vom objektorientierten Analysemodell bis zum objektorientierten Programm. W3l GmbH, 2010, ISBN 9783868340136, Seite 147 (zitiert nach Google Books).
  6. Bidirektionale Replikation bei Bakterien. bioclips, abgerufen am 18. Februar 2014.
  7. Wikipedia-Artikel „Replikation“ (Stabilversion).

Ähnliche Wörter:

unidirekional