bezeichnen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bezeichnen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bezeichne
du bezeichnest
er, sie, es bezeichnet
Präteritum ich bezeichnete
Konjunktiv II ich bezeichnete
Imperativ Singular bezeichne!
Plural bezeichnet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bezeichnet haben
Alle weiteren Formen: bezeichnen (Konjugation)

Worttrennung:

be·zeich·nen, Präteritum: be·zeich·ne·te, Partizip II: be·zeich·net

Aussprache:

IPA: [bəˈʦaɪ̯çnən], Präteritum: [bəˈʦaɪ̯çnətə], Partizip II: [bəˈʦaɪ̯çnət]
Hörbeispiele:
österreichisch: Lautsprecherbild bezeichnen (Info), Präteritum: —, Partizip II:
deutsch: Lautsprecherbild bezeichnen (Info), Präteritum: Lautsprecherbild bezeichnete (Info), Partizip II: Lautsprecherbild bezeichnet (Info)

Bedeutungen:

[1] jemandem oder etwas einen Namen geben, jemanden benennen
[2] in bestimmter Weise kennzeichnen; durch ein Symbol erkennbar machen
[3] eine Sache ausmachen, für etwas typisch sein

Herkunft:

althochdeutsch pizeichanan

Synonyme:

[1] benennen, nennen
[2] kennzeichnen, markieren
[3] charakterisieren

Beispiele:

[1] Die Affäre bei VW kann man mit gutem Grund als Skandal bezeichnen.
[2] Der Wanderweg war gut bezeichnet, man konnte sich kaum verlaufen.
[3] Sörens gestelzter Gang bezeichnet ihn.
[3] Man kann sein Verhalten ruhig als Feigheit bezeichnen.

Wortbildungen:

bezeichnend, Bezeichnung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „bezeichnen
[1, 3] Goethe-Wörterbuch „bezeichnen
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bezeichnen
[1, 2] canoo.net „bezeichnen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbezeichnen
[1, 2] The Free Dictionary „bezeichnen