bequem

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bequem (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
bequem bequemer am bequemsten
Alle weiteren Formen: bequem (Deklination)

Worttrennung:

be·quem, Komparativ: be·que·mer, Superlativ: am be·quems·ten

Aussprache:

IPA: [bəˈkveːm], Komparativ: [bəˈkveːmɐ], Superlativ: am [bəˈkveːmstn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bequem (österreichisch) (Info)
Reime: -eːm

Bedeutungen:

[1] beim Verwenden ein gutes Gefühl gebend
[2] Anstrengung vermeidend

Synonyme:

[1] kommod

Sinnverwandte Wörter:

[1] angenehm, gemütlich, behaglich
[2] faul, träge

Gegenwörter:

[1] unbequem, ungemütlich

Beispiele:

[1] Das Sofa ist sehr bequem.
[1] Mein Opa hat es gern bequem.
[2] Weil mein Vater ein bequemer Mensch ist, hat er eine Hausfrau.

Redewendungen:

[1] es sich bequem machen = sich so verhalten, dass es einem gut geht

Wortbildungen:

Bequemlichkeit, bequemen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „bequem
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bequem
[1] canoo.net „bequem
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbequem
[1, 2] The Free Dictionary „bequem