avocat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

avocat (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
l’avocat les avocats

Anmerkung zur weiblichen Wortform:

[1] In der juristischen Bedeutung wird heute noch meist die Form avocat in Bezug auf eine Frau verwendet, wo er als Titel immer avocat.

Worttrennung:

avo·cat, Plural: avo·cats

Aussprache:

IPA: [a.vɔ.ka], Plural: [a.vɔ.ka]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild avocat (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Recht: Rechtsanwalt, Anwalt, Advokat
[2] übertragen: Anwalt, Verteidiger, Fürsprecher

Herkunft:

seit dem späten 12. Jahrhundert bezeugte Entlehnung aus dem lateinischen advocatus → la, woraus auch das Substantiv avoué → fr entlehnt ist[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[2] apôtre, champion, défenseur, intercesseur

Weibliche Wortformen:

[1, 2] avocate

Unterbegriffe:

[1] avocat commis d’office, avocat général

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] se faire l’avocat de quelqu’un, se faire l’avocat d’une bonne/mauvaise cause

Wortbildungen:

avocat du diable; avocaillon, avocassier

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Französischer Wikipedia-Artikel „avocat (métier)
[1, 2] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „avocat
[1, 2] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „avocat
[1, 2] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „avocat
[1, 2] Larousse: Dictionnaires Françaisavocat
[1, 2] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 198
[1, 2] Larousse: Le Petit Larousse illustré en couleurs. Édition Anniversaire de la Semeuse. Larousse, Paris 2010, ISBN 978-2-03-584078-3, Seite 87

Quellen:

  1. Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „avocat
  2. Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 198

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
l’avocat les avocats

Worttrennung:

avo·cat, Plural: avo·cats

Aussprache:

IPA: [a.vɔ.ka], Plural: [a.vɔ.ka]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Botanik: Avocado

Herkunft:

seit den 1680er-Jahren in der Form avocate und seit den 1710er-Jahren in der heutigen Form bezeugte Entlehnung aus dem spanischen abogado → es / avogado → es, das eine Vermischung von abogado → es ‚Anwalt‘ mit aguacate → es ‚Avocado‘ ist; letzteres ist vermutlich aus dem aztekischen ahuacatl → nah entlehnt und wurde ebenfalls in der Mitte des 16. Jahrhunderts ins Französische entlehnt aguacate → fr[1][2]

Oberbegriffe:

[1] fruit

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] avocatier

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Französischer Wikipedia-Artikel „avocat (fruit)
[1] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „avocat
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „avocat
[1] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „avocat
[1] Larousse: Dictionnaires Françaisavocat
[1] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 198
[1] Larousse: Le Petit Larousse illustré en couleurs. Édition Anniversaire de la Semeuse. Larousse, Paris 2010, ISBN 978-2-03-584078-3, Seite 87

Quellen:

  1. Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „avocat
  2. Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 198