assimilieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

assimilieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich assimiliere
du assimilierst
er, sie, es assimiliert
Präteritum ich assimilierte
Konjunktiv II ich assimilierte
Imperativ Singular assimilier(e)!
Plural assimiliert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
assimiliert haben
Alle weiteren Formen: assimilieren (Konjugation)

Worttrennung:

as·si·mi·lie·ren, Präteritum: as·si·mi·lier·te, Partizip II: ha·be as·si·mi·liert

Aussprache:

IPA: [asimiˈliːʀən], Präteritum: [asimiˈliːɐ̯tə], Partizip II: [asimiˈliːɐ̯t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] allgemein: anpassen
[2] Grammatik: sich assimilieren: sich angleichen
[3] Biologie: körperfremde Stoffe aufnehmen und in körpereigene Stoffe überführen

Herkunft:

lateinisch assimulare → la, assimilare → la, von ad → lahin“ und similis → laähnlich“; siehe auch „simulieren[1][2]

Synonyme:

[1, 3] aufnehmen
[1] angleichen, anpassen, einfügen, eingliedern, einordnen, integrieren

Sinnverwandte Wörter:

[1] übernehmen

Gegenwörter:

[3] dissimilieren

Beispiele:

[1]
[2] Den häufig gebrauchten Wörtern gelingt es in der Regel, sich zu assimilieren. (www.spiegel.de)
[3] Lebende Zellen assimilieren Nährstoffe durch das Umwandeln dieser in körpereigenes Material.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Grammatik: einen Laut assimilieren

Wortbildungen:

assimilatorisch, assimilierbar, Assimilierung, Assimilation, Assimulation

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Assimilierung
[3] Wikipedia-Artikel „Assimilation
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „assimilieren
[1, 3] Duden online „assimilieren
[1–3] canoo.net „assimilieren
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonassimilieren

Quellen:

  1. Duden online „assimilieren
  2. Duden online „simulieren