ansammeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ansammeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich sammle an
du sammelst an
er, sie, es sammelt an
Präteritum ich sammelte an
Konjunktiv II ich sammelte an
Imperativ Singular sammle an!
Plural sammelt an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angesammelt haben
Alle weiteren Formen: sammeln (Konjugation)

Worttrennung:

an·sam·meln, Präteritum: sam·mel·te an, Partizip II: an·ge·sam·melt

Aussprache:

IPA: [ˈanzaml̩n], Präteritum: [ˌzaməltə ˈan], Partizip II: [ˈanɡəˌzaml̩t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] reflexiv: sich anhäufen, quantitativ anwachsen
[2] transitiv: Gegenstände zusammentragen und gehäuft lagern

Herkunft:

Verb sammeln mit abtrennbarem Präfix an-

Synonyme:

[1] anhäufen, anstauen, vermehren
[2] akkumulieren, anhäufen, sammeln, umgangssprachlich: hamstern

Gegenwörter:

[1] auflösen, verteilen, zerfallen, zersetzen, zerstreuen
[2] verteilen, zerstreuen

Beispiele:

[1] In der Umlaufbahn der Erde hat sich in den Jahrzehnten der Raumfahrt eine Menge Weltraumschrott angesammelt.
[1] In den Demonstranten hat sich die ganze Wut über die Politik der letzten Jahre angesammelt.
[2] Sein ganzes Leben lang sammelte er Reichtümer in seinem Haus an.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Reserven ansammeln, Vorräte ansammeln

Wortbildungen:

Ansammlung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ansammeln
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ansammeln
[1, 2] canoo.net „ansammeln
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonansammeln
[1, 2] The Free Dictionary „ansammeln
[1, 2] Duden online „ansammeln