anlassen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

anlassen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich lasse an
du lässt an
er, sie, es lässt an
Präteritum ich ließ an
Konjunktiv II ich ließe an
Imperativ Singular lass(e) an!
Plural lasst an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angelassen haben
Alle weiteren Formen: anlassen (Konjugation)

Worttrennung:

an·las·sen, Präteritum: ließ an, Partizip II: an·ge·las·sen

Aussprache:

IPA: [ˈanˌlasn̩], Präteritum: [ˌliːs ˈan], Partizip II: [ˈanɡəˌlasn̩]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] etwas in Funktion setzen
[2] die Funktion einer Sache aufrechterhalten
[3] Kleidung anbehalten
[4] reflexiv sich darstellen, sich präsentieren, sich zeigen; es startet
[5] jemanden heftig, scharf kritisieren, schelten
[6] den Stahl nach dem Härten oder Schweißen auf Temperatur bringen

Herkunft:

Das Verb anlassen setzt sich aus dem Adverb an- in der Bedeutung von „beginnend, andauernd“ und dem selbständigen Verb lassen zusammen.

Synonyme:

[1] aufdrehen, einschalten, starten, zum Laufen bringen
[2] eingeschaltet lassen, laufen lassen
[3] anbehalten
[4] sich: darstellen, präsentieren oder zeigen; starten
[5] umgangssprachlich jemanden angehen oder anfahren
[6] erwärmen

Gegenwörter:

[1] abdrehen, anhalten, ausschalten, beenden, stoppen
[2] stillstehen lassen
[3] ablegen, ausziehen
[4] sich verbergen, es endet
[5] loben, schmeicheln
[6] abkühlen

Oberbegriffe:

[1] beginnen, initiieren
[2] beibehalten
[3] kleiden
[4] erscheinen
[5] beurteilen
[6] herstellen

Beispiele:

[1] Du kannst mittlerweile schon den Motor anlassen.
[1] Früher musste man den Propeller eines Flugzeuges per Hand anlassen.
[2] Soll ich das Licht im Wohnzimmer noch anlassen?
[2] Bitte lass das Radio noch an, weil gleich die Nachrichten kommen!
[3] „Für viele könnte es [das Verhalten eines Bischofs] nur der vorgeschobene Grund sein, zukünftig an Heiligabend und Weihnachten die Pantoffeln anzulassen.[1]
[3] Ich würde an deiner Stelle den Mantel noch anlassen, weil die Heizung ausgefallen ist.
[3] Du kannst ohne weiteres das Kleid anlassen.
[4] Der neue Lehrling lässt sich gut an.
[4] Die Sache, die wir neulich besprochen haben, lässt sich nicht so besonders an.
[5] Ich fuhr über seinen Anblick zusammen und erwartete, hart von ihm angelassen zu werden; aber ich irrte mich glücklicherweise; seine Miene hatte nichts Strenges.[2]
[5] Napoleon war in der Nacht an Halle durchpassiert, hatte draußen vor dem Tore umspannen lassen, die akademischen Behörden, die ihm ihre Aufwartung machen wollten, heftig angelassen und ihnen unter schweren Drohworten für ihre Personen kurzweg erklärt, er brauche keine Studenten, sondern nur Soldaten und Bauern.[3]
[6] Nach dem Härten oder dem Schweißen von Stahl kann das Werkstück durch Erwärmen auf Temperaturen unterhalb des Umwandlungspunktes A1 (723 °C) angelassen werden.[4]
[6] Gehärteter Stahl wird umso weicher, je höher man ihn anlässt.

Redewendungen:

[4] das Geschäft lässt sich gut an
[4] das Wetter lässt sich gut an
[4] die Woche lässt sich gut an

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Maschine, Motor anlassen
[2] Computer, Licht, Fernsehgerät, Radio, Strom anlassen
[3] Hose, Kleid, Mantel anlassen
[4] er, sie, es lässt sich gut, nicht besonders an
[5] heftig anlassen
[6] Stahl anlassen

Wortbildungen:

Anlass, Anlassen, anlässlich

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–6] Duden online „anlassen
[1, 3–6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „anlassen
[1–4] The Free Dictionary „anlassen
[1, 4] canoo.net „anlassen
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „anlassen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonanlassen
[6] Wikipedia-Artikel „Anlassen

Quellen:

  1. Gerhard Gehringer, Leserbrief in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 23. Oktober 2013
  2. Christoph Martin Wieland → WP: Dschinnistan. In: Projekt Gutenberg-DE. Die Salamandrin und die Bildsäule (URL).
  3. Karl (Leberecht) Immermann → WP: Preußische Jugend zur Zeit Napoleons. In: Projekt Gutenberg-DE. 13. Kapitel: Als Kriegsfreiwilliger (URL).
  4. Wikipedia-Artikel „Anlassen

Ähnliche Wörter:

ablassen, anblasen, anfassen, Anlass