abfackeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

abfackeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, regelmäßig, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich fackele ab
fackle ab
du fackelst
er, sie, es fackelt
Präteritum ich fackelte
Konjunktiv II ich fackelte
Imperativ Singular fackele ab
fackle ab
Plural fackelt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgefackelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abfackeln

Worttrennung:

ab·fa·ckeln, Präteritum: fa·ckel·te ab, Partizip II: ab·ge·fa·ckelt

Aussprache:

IPA: [ˈapˌfakl̩n], Präteritum: [ˌfakl̩tə ˈap], Partizip II: [ˈapɡəˌfakl̩t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] Technik: in der Erdölproduktion nicht verwertbare Gase verbrennen
[2] umgangssprachlich, abwertend: mit Feuer vollständig zerstören

Herkunft:

ab- + fackeln

Synonyme:

[2] abbrennen, niederbrennen

Oberbegriffe:

[2] anzünden; zerstören

Beispiele:

[1] Bis die Anlage wieder betriebsbereit war, mußte das ausströmende Gas abgefackelt werden.[1]
[2] Die haben vor, das Auto abzufackeln!

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] ein Haus abfackeln

Wortbildungen:

Abfackelung, Abfacklung
abgefackelt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abfackeln
[*] canoo.net „abfackeln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonabfackeln
[1, 2] The Free Dictionary „abfackeln
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „abfackeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „abfackeln
[1, 2] Duden online „abfackeln
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 82.

Quellen:

  1. Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonabgefackelt