a

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche


a (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Buchstabe, Abkürzung[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das a die a(s)
Genitiv des a(s) der a(s)
Dativ dem a den a(s)
Akkusativ das a die a(s)

Anmerkung:

Die Buchstaben werden auch als Wörter verwendet, bleiben dabei in der Standardsprache unflektiert, das heißt a. Sie erhalten aber umgangssprachlich im Genitiv Singular und in allen Plural-Formen eine Endung mit -s, das heißt a(s).

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: —
Reime: -aː
siehe: A

Bedeutungen:

[1] erster Buchstabe des lateinischen Alphabets; als Kleinbuchstabe das Gegenstück, Pendant zum Großbuchstaben A
[2] Mathematik, Physik: variable Zahl, Variable, Größe
[3] selten, veraltend: ausgesprochenes anno, annus
[4] Finanzwesen: „akzeptiert“ auf Wechseln
[5] Musik: ein Ton der Skalen; sechster Ton der Grundskala C-Dur
[6] Musik: ein Ton der so genannten Kleinen Oktave innerhalb der sieben Oktavbezirke
[7] Musik: a-Moll
[8] Musik: der Kammerton

Herkunft:

siehe: A

Synonyme:

[1] A
[3] im Jahr 2014, im Jahre 2014
[5] Kammerton, Stimmton

Oberbegriffe:

[1] Kleinbuchstabe
[2] Variable
[3] Zeitangabe, Zeit

Beispiele:

[1] Du hast vergessen den Buchstaben a in dem Wort „Laute“ zu schreiben. Die A in Anton, Anneliese und Arnold sind sehr unleserlich geschrieben, dafür aber sind die letzten drei a in Anastasia deutlich als ein A zu erkennen. (vergl. hierzu auch A)
[2] Eine Zahl a ist kleiner als eine andere Zahl b, wenn a auf der Zahlengeraden links von b liegt.
[3] Die Weltausstellung in Paris fand a 1900 statt.
[4]

Redewendungen:

eins a

Wortbildungen:

a-Laut, a-Moll

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–8] Wikipedia-Artikel „a
[1–8] Wikipedia-Artikel „A
[1–8] Wikipedia-Artikel „A (Begriffsklärung)

a (International)[Bearbeiten]

Symbol[Bearbeiten]

a
erster Buchstabe des lateinischen Alphabets
Majuskel: A
Unicode
Bezeichnung latin small letter a
Block Basis-Lateinisch
Nummer U+0061
Sonstiges
Morsezeichen •–

Bedeutungen:

[1] erster Buchstabe des lateinischen Alphabets (Minuskel)

Beispiele:

[1]

Abgeleitete Symbole:

à, á, â, ã, ä, å, ā, ă, ą, ǎ, ȁ, , , , , , ɐ


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „a

Abkürzung[Bearbeiten]

Bedeutungen:

[1] Einheitensymbol: das Ar, (schweizerisch) Are; ein Flächenmaß
[2] Physik: gebräuchliche Variable für Beschleunigung (von englisch acceleration)
[3] Einheiten-Präfix: Atto- (10−18 = ein Trillionstel)
[4] Geometrie: gebräuchliche Variable für die Seite und Seitenlänge des Quadrats, eine Seite des Rechtecks, des Dreiecks, des Parallelogramms und des Trapezes

Oberbegriffe:

[1] Flächenmaß
[2] physikalische Größe
[3] Einheiten-Präfix, SI-Einheiten-Präfix

Beispiele:

[1] 1 a = 100 m² (sprich: ein Ar / eine Are gleich einhundert Quadratmeter)
[2] a = \frac{v}{t} (sprich: klein A gleich klein V durch klein T)
[3] 1 am = 10−18 m (sprich: ein Attometer ist 10 hoch -18 Meter.)
[4] a² + b² = c² (sprich: klein A Quadrat plus klein B Quadrat gleich klein C Quadrat)

a (Englisch)[Bearbeiten]

Artikel[Bearbeiten]

Worttrennung:

a

Aussprache:

IPA: [ə], [ən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild a (britisch) (Info), Lautsprecherbild a (amerikanisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] unbestimmter Artikel: ein, eine, ein

Anmerkung:

Vor einem ausgesprochenen Vokal wird als unbestimmter Artikel die Form an gebraucht (an owner, an adress, aber auch: an hour).

Beispiele:

[1] I can see a car and a plane.
Ich kann ein Auto und ein Flugzeug sehen.
[1] Yesterday we met an Afro-Carribean.
Gestern haben wir einen Afro-Kariben getroffen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Englischer Wikipedia-Artikel „a
[1] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: „a
[1] Merriam-Webster Online Dictionary „a
[1] Merriam-Webster Online Thesaurus „a
[1] Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „a
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „a

a (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Buchstabe[Bearbeiten]

Worttrennung:

a

Aussprache:

IPA: [ɑ]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] erster Buchstabe des traditionellen und modernen französischen Alphabetes

Beispiele:

[1] La forme originale de la lettre a tiré de l'alphabet proto-sinaïtique est la tête d'un bœuf.
Die aus dem proto-semitischen Alphabet stammende Urform des Buchstaben a ist der Kopf eines Ochsen.

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Französischer Wikipedia-Artikel „a

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

a

Aussprache:

IPA: [a]
Hörbeispiele: —

Grammatische Merkmale:

  • 3. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs avoir
a ist eine flektierte Form von avoir.
Die gesamte Flexion findest du auf der Seite avoir (Konjugation).
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag avoir.

a (Irisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Buchstabe[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ
Akkusativ
a a-anna
Genitiv
Vokativ
Dativ
mit Artikel
Nominativ
Genitiv
Dativ

Aussprache:

siehe: A

Bedeutungen:

[1] erster Buchstabe des traditionellen und modernen irischen Alphabetes

Herkunft:

siehe: A

Synonyme:

[1] A

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Irischer Wikipedia-Artikel „Alphabet

a (Italienisch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Bedeutungsangaben präzisieren

Präposition[Bearbeiten]

Aussprache:

IPA: [a]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild a (Info)

Bedeutungen:

[1] Ort: in, zu
[2] Richtung: zu, nach
[3] Zeit: zu, im, auf, bis
[4] Art: zu, mit
[5] Größe, Menge: zu, pro

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sto a Roma = ich bin in Rom
[1] sto a casa = ich bin zu Hause
[2] vado a casa = ich gehe nach Hause
[3] alle tre = um drei (Uhr)
[3] a cinque anni = mit fünf Jahren
[4] all'aglio = mit Knoblauch
[4] alla moda = nach der Mode
[5] a che prezzo = zu welchem Preis
[5] un chiodo al metro = ein Nagel pro Meter

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1—4] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „a
[1—5] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „a

a (Katalanisch)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

Worttrennung:

a

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Ortsangabe: in (Antwort auf die Frage "wo"?)
[2] Ortsangabe: auf (Antwort auf die Frage "wo"?)
[3] Ortsangabe im Sinne eines Referenzpunktes: an, bei (Antwort auf die Frage "wo"?)
[4] Ortsangabe: an (+ Akkusativ, auf die Frage "wohin"?)

Beispiele:

[1] L’ampolla és a la nevera.
Die Flasche ist im Kühlschrank.
[1] Viuen a Olot.
Sie leben in Olot (Stadt im nordwestlichen Katalonien).
[2] T'he deixat diners a la taula.
Ich habe dir etwas Geld auf dem Tisch gelassen.
[2] al carrer
auf der Straße
[3] Espera'm a la cantonada.
Warte auf mich an der Ecke.
[3] Ens trobarem a l’estació.
Wir treffen uns am Bahnhof.
[4] Ell penja el quadre a la paret.
Er hängt das Bild an die Wand.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Diccionari de la llengua catalana: „a
[1–4] Gran Diccionari de la llengua catalana: „a

ā (Latein)[Bearbeiten]

Interjektion[Bearbeiten]

Worttrennung:

ā

Grammatische Merkmale:

  • alternative Form der Interjektion āh


Alle weiteren Informationen zu diesem Wort befinden sich im Eintrag ab.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:

PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „a

Präposition[Bearbeiten]

Worttrennung:

ā

Grammatische Merkmale:

  • alternative Form der Präposition ab

Anmerkung:

„ā“ steht nur vor Konsonanten außer h; „ab“ vor Vokalen und h, manchmal auch vor anderen Konsonanten


Alle weiteren Informationen zu diesem Wort befinden sich im Eintrag ab.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:

PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „a

a (Obersorbisch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Belege

Konjunktion[Bearbeiten]

Worttrennung:

a

Aussprache:

IPA: [a]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] und

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1]

a (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Buchstabe[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ a a
Genitiv a a
Dativ a a
Akkusativ a a
Instrumental a a
Lokativ a a
Vokativ a a

Worttrennung:

a, Plural: a

Aussprache:

IPA: [a], Plural: [a]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild a (Info), Plural: Lautsprecherbild a (Info)
Reime: -a

Bedeutungen:

[1] Linguistik: erster Buchstabe des polnischen Alphabets; a
[2] Musik: a

Oberbegriffe:

[1] litera
[2] dźwięk

Beispiele:

[1]

Redewendungen:

[1] od a do zet, od A do Zvon A bis Z

Sprichwörter:

[1] jak się powiedziało a, to trzeba powiedzieć bwer A sagt, muss auch B sagen
[1] jak się powiedziało a, trzeba powiedzieć bwer A sagt, muss auch B sagen
[1] jeśli się powiedziało a, to trzeba powiedzieć bwer A sagt, muss auch B sagen
[1] jeśli się powiedziało a, trzeba powiedzieć bwer A sagt, muss auch B sagen
[1] kto powiedział a, musi powiedzieć i bwer A sagt, muss auch B sagen

Wortbildungen:

[1] abc, ą
[2] A-dur, a-moll

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „a
[2] Polnischer Wikipedia-Artikel „a (dźwięk)
[1, 2] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „a
[1, 2] Słownik Języka Polskiego – PWN: „a
[1, 2] Halina Zgółkowa: Praktyczny słownik współczesnej polszczyzny. Band 1 a – amyloza, Wydawnictwo „Kurpisz“, Poznań 1994, ISBN 83-86600-22-5, Seite 1.
[1, 2] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „a
[1, 2] Witold Doroszewski: Słownik języka polskiego. Band 1–11, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 1997, ISBN 83-01-12321-4 (elektronischer Reprint; Erstdruck 1958–1969) „a I“
[1, 2] Jan Karłowicz, Adam Kryśinski, Władysław Niedźwiedzki: Słownik języka polskiego. Band 1 A–G, Warszawa 1900 (Digitalisat), Seite 1.
[1] Samuel Bogumił Linde: Słownik języka polskiego. Band 1, Teil 1 (Volumen I) A–F, Drukarnia XX. Piiarów, Warszawa 1807, „a“, Seite 1.

Konjunktion[Bearbeiten]

Anmerkung zur Wortart:

In den Bedeutungen [5] und [6] wird das Wort a auch als Partikel aufgefasst.[1]

Worttrennung:

a

Aussprache:

IPA: [a]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild a (Info)
Reime: -a

Bedeutungen:

[1] verbindet Sätze oder Satzglieder, die eine entgegengesetzte Aussage ausdrücken: und, aber; sondern
[2] leitet eine zusätzliche Information ein: und, und dabei, dabei
[3] verbindet Sätze, die eine Konsequenz zur vorherigen Aussage ausdrücken: und, so, dann
[4] verbindet Sätze oder Satzglieder, die eine Konsequenz zur vorherigen Aussage ausdrücken, die nicht zwangsläufig gegeben ist: und, und dennoch, und gleichwohl, aber
[5] verbindet zwei gleiche Wörter oder Satzglieder, um diese hervorzuheben: und
[6] verbindet zwei Pronomen, um sie zu verallgemeinern: und
[7] veraltend, additiv: und

Herkunft:

Erbwort aus dem urslawischen *a, einer verstärkenden und verbindenden Partikel, die den Ablativ des indogermanischen Pronomens *e- / *o- ‚dieser‘ fortführt; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit tschechisch a → cs, russisch а (a) → ru, altkirchenslawisch а (a) → cu, ukrainisch а (a) → uk, slowenisch a → sl, serbokroatisch а (a→ sh und bulgarisch а (a) → bg sowie urverwandt mit litauisch o → lt, sanskritisch आत् (āt) → sa und avestisch āaṭ[2][3]

Anmerkung:

[1] Ist das erste Glied verneint, so werden standardsprachlich anstelle der Konjunktion a in der Bedeutung ‚sondern‘ die Konjunktionen ale, lecz oder tylko verwendet. Nur umgangssprachlich ist in diesem Fall der Gerbrauch der Konjunktion a zulässig.

Synonyme:

[1] wenn das erste Glied verneint ist: ale, lecz, tylko
[4] wenn das erste Glied verneint ist: a mimo to, mimo to
[7] dodać, więcej

Sinnverwandte Wörter:

[1] i

Beispiele:

[1] Syn gra na fortepianie, a córka na gitarze.
Der Sohn spielt Klavier und die Tochter Gitarre.
[1] Dostałam sześć filiżanek, a pięć spodków.
Ich habe sechs Tassen, aber (nur) fünf Untertassen bekommen.
[1] „Krokodyl nie pożera swoich małych, szakal i hiena oddaje życie za swe szczenięta, a ja miałbym pić krew egipskich dzieci, które są moimi dziećmi?…“[4]
Das Krokodil frisst nicht seine Jungen, der Schakal und die Hyäne geben ihr Leben für ihre Welpen, und ich soll das Blut ägyptischer Kinder trinken, die meine [eigenen] Kinder sind?
[1] umgangssprachlich: Ta potrawa nie pochodzi z Chin, a z Japonii.
Dieses Gericht stammt nicht aus China, sondern aus Japan.
[1] Ta potrawa pochodzi z Japonii, a nie z Chin.
Dieses Gericht stammt aus Japan und nicht aus China.
[2] „Rzekł z uśmiechem, a był to uśmiech jadowity:“[5]
Er sagte mit einem Lächeln, und es war ein giftiges Lächeln:
[3] „Wczoraj w wieczór wyprałam, a dziś dlatego wstałam tak raniutko, aby je w rzece wypłukać.“[6]
Gestern habe ich sie am Abend ausgewaschen, und bin heute deshalb so früh am Morgen aufgestanden, um sie im Fluss auszuspülen.
[3] Panie, powiedz tylko słowo, a będzia uzdrowiona dusza moja.
Herr, sag nur ein Wort, so wird meine Seele gesund.
[4] „W domu jestem, a bezdomnie —“[7]
Ich bin zu Hause, und dennoch obdachlos —
[4] Jest stary, a głupi.
Er ist alt und dennoch dumm.
[5] „ale dzisiaj język nieco obłożony i nic a nic nie mam apetytu,“[8]
aber heute ist meine Zunge etwas belegt und ich habe ganz und gar keinen Appetit
[6] „U państwa Asnyk było tak a tak, u państwa Asnyk robiło się to a to,“[9]
Bei der Herrschaft Asnyk war das so und so, bei der Herrschaft Asnyk wurde das und das gemacht
[7] Dwa a cztery to sześć.
Zwei und vier sind sechs.

Redewendungen:

[4] a tu, a tymczasem

Charakteristische Wortkombinationen:

[5] nic a nic, wcale a wcale
[6] tak a tak, taki a taki

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 5] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „a
[1–6] Słownik Języka Polskiego – PWN: „a
[1–7] Halina Zgółkowa: Praktyczny słownik współczesnej polszczyzny. Band 1 a – amyloza, Wydawnictwo „Kurpisz“, Poznań 1994, ISBN 83-86600-22-5, Seite 1–2.
[1–7] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „a
[1–7] Witold Doroszewski: Słownik języka polskiego. Band 1–11, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 1997, ISBN 83-01-12321-4 (elektronischer Reprint; Erstdruck 1958–1969) „a II“
[1, 3–6] Jan Karłowicz, Adam Kryśinski, Władysław Niedźwiedzki: Słownik języka polskiego. Band 1 A–G, Warszawa 1900 (Digitalisat), Seite 1.
[1, 3–5, 7] Samuel Bogumił Linde: Słownik języka polskiego. Band 1, Teil 1 (Volumen I) A–F, Drukarnia XX. Piiarów, Warszawa 1807, „a“, Seite 1.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „a

Quellen:

  1. Halina Zgółkowa: Praktyczny słownik współczesnej polszczyzny. Band 1 a – amyloza, Wydawnictwo „Kurpisz“, Poznań 1994, ISBN 83-86600-22-5, Seite 1–2.
  2. Wiesław Boryś: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. Wydawnictwo Literackie, Kraków 2005, ISBN 83-08-03648-1, Seite 17.
  3. Vasmer's Etymological Dictionary: „а
  4. Wikisource-Quellentext „Bolesław Prus, Faraon
  5. Wikisource-Quellentext „Adam Mickiewicz, Pan Tadeusz, Księga pierwsza
  6. Wikisource-Quellentext „Eliza Orzeszkowa, Cham
  7. Wikisource-Quellentext „Antoni Lange, W domu jestem, a bezdomnie…
  8. Wikisource-Quellentext „Władysław Stanisław Reymont, Fermenty
  9. Wikisource-Quellentext „Maria Konopnicka, Urbanowa

Partikel[Bearbeiten]

Anmerkung zur Übersetzung:

Die Partikel a kann bei der Übersetzung ins Deutsche häufig ausgelassen werden.

Worttrennung:

a

Aussprache:

IPA: [a]
Hörbeispiele: —
Reime: -a

Bedeutungen:

[1] verstärkt die folgende Aussage: und, doch

Beispiele:

[1] „Drwi sobie pani ze mnie. A jednak tak jest, niestety!“[1]
Sie machen sich über mich lustig. Und dennoch ist es so, leider!
[1] „A nie mówiłem wam tego!“[2]
(Und) Habe ich euch das nicht gesagt!
[1] „A więc to prawdą jest, co powiadają“[3]
Also ist das die Wahrheit, was sie erzählen
[1] „— A co to właściwie było? — zapytał Piotr z odrobiną ironii w tonie głosu.“[4]
— (Und) Was war das eigentlich? — fragte Piotr mit ein bisschen Ironie im Klang seiner Stimme.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „a
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „a
[1, 2] Halina Zgółkowa: Praktyczny słownik współczesnej polszczyzny. Band 1 a – amyloza, Wydawnictwo „Kurpisz“, Poznań 1994, ISBN 83-86600-22-5, Seite 2.
[1, 2] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „a
[1] Witold Doroszewski: Słownik języka polskiego. Band 1–11, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 1997, ISBN 83-01-12321-4 (elektronischer Reprint; Erstdruck 1958–1969) „a II“
[1] Jan Karłowicz, Adam Kryśinski, Władysław Niedźwiedzki: Słownik języka polskiego. Band 1 A–G, Warszawa 1900 (Digitalisat), Seite 1.
[1] Samuel Bogumił Linde: Słownik języka polskiego. Band 1, Teil 1 (Volumen I) A–F, Drukarnia XX. Piiarów, Warszawa 1807, „a“, Seite 1.

Quellen:

  1. Wikisource-Quellentext „Stefan Żeromski, Dzieje grzechu
  2. Wikisource-Quellentext „Henryk Sienkiewicz, Potop
  3. Wikisource-Quellentext „Stefan Żeromski, O żołnierzu tułaczu
  4. Wikisource-Quellentext „Stefan Żeromski, Uroda życia

Interjektion[Bearbeiten]

Worttrennung:

a

Aussprache:

IPA: [a]
Hörbeispiele: —
Reime: -a

Bedeutungen:

[1] drückt verschiedene Gefühle wie Erstaune, Freude, Entsetzen und Zorn aus: ah, ach, oh, och
[2] drückt aus, das etwas verstanden worden ist: ah, ah ja, aber

Herkunft:

Erbwort aus dem urslawischen *a, das sich auf das indogermanische *a zurückführen lässt, jedoch können solche Wörter, die auf spontan geäußerten Lauten beruhen, zu jeder Zeit und in jeder Sprache entstehen; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit tschechisch a → cs, russisch а (a) → ru und serbokroatisch а (a→ sh; Entsprechungen finden sich unter anderem im litauischen a → lt und o → lt, gotischen o → got, lateinischen a → la und ah → la sowie im sanskritischen  (ā) → sa[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] ach, och

Beispiele:

[1] „A! Jacuś - zawołał ksiądz - a ty tu co tak rano robisz?“[2]
Ah! Jacuś - rief der Priester - und du machst was hier so früh am Morgen?
[2] Poszła do Marka. — A! Do Marka.
Sie ist zu Mark gegangen. — Ah!/Ah ja! Zu Mark.
[2] Ty go znasz? — A tak!
Du kennst ihn? — Aber ja!

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] a tak

Wortbildungen:

[1] a kysz, a sio

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „a
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „a
[1] Halina Zgółkowa: Praktyczny słownik współczesnej polszczyzny. Band 1 a – amyloza, Wydawnictwo „Kurpisz“, Poznań 1994, ISBN 83-86600-22-5, Seite 2.
[1] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „a
[1] Witold Doroszewski: Słownik języka polskiego. Band 1–11, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 1997, ISBN 83-01-12321-4 (elektronischer Reprint; Erstdruck 1958–1969) „a II“
[1, 2] Jan Karłowicz, Adam Kryśinski, Władysław Niedźwiedzki: Słownik języka polskiego. Band 1 A–G, Warszawa 1900 (Digitalisat), Seite 1.
[1] Samuel Bogumił Linde: Słownik języka polskiego. Band 1, Teil 1 (Volumen I) A–F, Drukarnia XX. Piiarów, Warszawa 1807, „a“, Seite 1.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „a

Quellen:

  1. Wiesław Boryś: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. Wydawnictwo Literackie, Kraków 2005, ISBN 83-08-03648-1, „a!“ Seite 17.
  2. Wikisource-Quellentext „Na polu chwały, Henryk Sienkiewicz

a (Slowakisch)[Bearbeiten]

Konjunktion[Bearbeiten]

Worttrennung:

a

Aussprache:

IPA: [a]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild a (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: verbindet einzelne Wörter, Satzteile und Sätze; und

Beispiele:

[1] Zasmial sa a odišiel.
Es lachte und ging.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Slovenské slovniky - JÚĽŠ SAV: „a
[1] azet - slovník: „a

a (Spanisch)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

Worttrennung:

a

Aussprache:

IPA: [a]
Hörbeispiele: —
Reime: -a

Bedeutungen:

[1] Richtung:
[1a] zu
[1b] in
[1c] nach
[2] Position:
[2a] an
[2b] auf
[2c] entfernt
[3] Zeit: um/ bis
[4] Distanz: (siehe Beispiel)
[5] ir a:
[5a] werden (zur Bildung des Futurs)
[5b] gehen

Synonyme:

[1] zu (in Richtung): hacia
[3] bis: hasta

Beispiele:

[1a] el camino a la estación
der Weg zum Bahnhof
[1b] ir a la ciudad
in die Stadt fahren
[1c] a Bogotá/a Colombia
nach Bogotá/nach Kolumbien
[2b] subir a un monte
auf einen Berg steigen
[2c] a un kilómetro
ein Kilometer entfernt
[3] a la una me iré
um ein Uhr werde ich gehen
[4] a cuatro kilómetros de aquí
vier Kilometer von hier
[5a] voy a decidirme
ich werde mich entscheiden
[5b] voy a comer
ich gehe essen

Redewendungen:

¿A qué precio?: zu welchem Preis?
poco a poco: allmählich
a favor = zugunsten

Wortbildungen:

al

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Spanischer Wikipedia-Artikel „A

a (Tschechisch)[Bearbeiten]

Konjunktion[Bearbeiten]

Worttrennung:

a

Aussprache:

IPA: [a]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild a (Info)

Bedeutungen:

[1] und

Beispiele:

[1] tu a tam
ab und zu
[1] Prší, a proto zůstaneme doma.
Es regnet, und deshalb bleiben wir zu Hause.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „a
[1] Slovník spisovného jazyka českého: „a
[1] Příruční slovník jazyka českého: „a
[1] seznam - slovník: „a
[1] centrum - slovník: „a

a (Ungarisch)[Bearbeiten]

Artikel[Bearbeiten]

Worttrennung:

a

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: —
Reime:

Bedeutungen:

[1] die Artikel der, die und das existieren in der ungarischen Sprache nicht. Stattdessen verwendet man in Ungarn lediglich die Artikel a und az.
Wörter die mit einem Konsonanten (b, c, cs, d, f, g, gy, h, j, k, l, ly, m, n, p, q, r, s, sz, t, ty, v, w, x, z) beginnen, bekommen den Artikel a.

Gegenwörter:

[1] az

Beispiele:

[1] a csizma
der Stiefel
[1] a határ
die Grenze
[1] a madár
der Vogel
[1] a rízs
der Reis
[1] a zongora
das Klavier

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1]



Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

A, A., a., à, Aa, AA, AAA, ah, aha, α, а, o, ach

a ist die Umschrift folgender Wörter:

Sumerisch: 𒀀 (a, e4) „Wasser“
Sumerisch: 𒀉 (á, a2) „Arm“