Wiktionary:Löschkandidaten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abkürzung: WT:LK

Vista-file-manager.png
Archive

Auf dieser Seite werden Einträge gelistet, die in Übereinstimmung mit den Löschregeln von einem Benutzer mit einem Löschantrag ({{Löschantrag}}) oder mit dem Hinweis {{keine Belegstelle}}, {{URV}} oder {{Urheberrecht ungeklärt}} versehen wurden. Bitte trage bei einem Löschantrag diese Vorlage in den betreffenden Artikel ein. Die Diskussion läuft etwa zwei bis vier Wochen, danach kann ein Administrator unter Berücksichtigung der in der Diskussion erbrachten Argumente eine Entscheidung treffen.
Achtung: Bitte füge eventuell gefundene Referenzen und Belege in den Eintrag ein und vermerke dies kurz auf dieser Seite. Es hilft nichts, die Belege hier zu nennen und den Eintrag unbelegt zu lassen!


Bitte unterschreibe deine Kommentare mit der Vier-Tilden-Signatur (~~~~). Füge neue Löschkandidaten unten an.

Bitte halte dich hier an die Wikiquette.

Broom icon.png

Inhaltsverzeichnis

April 2012[Bearbeiten]

6. April[Bearbeiten]

-ieren[Bearbeiten]

-ieren ist falsch als Suffix deklariert; es handelt sich aber um eine Folge von 2 Suffixen: -ier als Derivatem, -en als Flexem. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 17:22, 5. Apr. 2012 (MESZ)

Ist es dadurch nicht beides? --23PowerZ (Diskussion) 17:26, 5. Apr. 2012 (MESZ)
Nein: Die Linguistik unterscheidet grundsätzlich zwischen diesen beiden Arten von Suffixen (Morphemklassen). Wir brauchen 2 getrennte Lemmata, wobei ein Lemma für das Flexem -en wegen seiner vielen verschiedenen grammatischen Funktionen ein bisschen unübersichtlich wird. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 17:42, 5. Apr. 2012 (MESZ)
Das Lemma ist doch in den Referenzen (Canoo, Duden) auch als Suffix geführt. Warum ist eine Zusammensetzung zweier Suffixe (mit unterschiedlicher Funktion) kein Suffix mehr?
Wenn dem so ist muss der Löschantrag allerdings auch für die Einträge -isieren und -igen gelten.--Tragopogon (Diskussion) 17:55, 5. Apr. 2012 (MESZ)
Gegen zwei zusätzliche Lemmata ist nichts einzuwenden, aber durch Artikel der Bestandteile werden Zusammensetzungen nicht obsolet. --23PowerZ (Diskussion) 18:08, 5. Apr. 2012 (MESZ)
Was Canoo und Duden schreiben, ist in diesem Fall linguistisch nicht korrekt. 'ne Folge von 2 Suffixen kann nicht gut 1 Suffix sein. Und, ja: -ieren ist nicht der einzige Fall hier mit diesem Mangel. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 21:27, 5. Apr. 2012 (MESZ)
Können dann auch zwei Präfixe kein Präfix bilden: „heraus-“, „auseinander-“, „daneben-“, „dabei-“, „dahin-“?
Also ist der Vorschlag, das Lemma -ier zu nennen und dann in einer Anmerkung zu schreiben „nur in der Verbindung mit -en, -ung“? --23PowerZ (Diskussion) 23:23, 5. Apr. 2012 (MESZ)
An Benutzer Dr. Karl-Heinz Best: Dieses -ieren ist eine der haufigsten Wortendungen (oder Suffixe) in unserer Sprache, welche hauptsächlich wohl für Fremdwörter (genauer Handlungswörter aus fremden Sprachen, vor allem der Römischen) genutzt wird. Zudem wird damit das Finden und auch das Eintragen (der Herkünfte solcher Wörter) vereinfacht. Also ganz klar: Den Eintrag bitte behalten. 78.52.166.185 am 2.4.2014, um 11:20 (MEZ)
Hallo, bitte lies die Diskussion, bevor du beiträgst. Es geht nicht darum, die Informationen zu löschen, sondern sie linguistisch korrekt darzustellen. Das Derivatem lautet -ier, nicht -ieren, darum geht es in dieser Diskussion. Gruß, Kronf (Diskussion) 11:25, 2. Apr. 2014 (MESZ)
Und warum wird sowas dann nicht offen dort, also auf der jeweiligen Besprechungs- oder Diskussionsseite zum Eintrag, besprochen? *kopfschüttel* 78.52.166.185 am 2.4.2014, um 11:31 (MEZ)
-isieren, -igen, -fizieren, -fizierung, -fikationen[Bearbeiten]

Ich habe entsprechend Löschanträge bei -isieren, -igen, -fizieren, -fizierung, -fikationen nachgetragen, damit dieselbe Diskussion nicht öfters geführt werden muss. Wie verfahren wir mit Einträgen wie -prozentig und -ärmelig? Wäre die Wortart gebundenes Lexem, wie bei -lastig und -jährig korrekt? --Tragopogon (Diskussion) 22:01, 5. Apr. 2012 (MESZ)

Bitte bedenkt, dass, bevor die Einträge gelöscht werden, geguckt werden muss, was dorthin verlinkt. Dann können wir gleich die Herkunftsangaben korrigieren. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 09:41, 6. Apr. 2012 (MESZ)


Die standardisierten Einträge

-fikationen ist eine flektierte Form von -fikation.
((Dieser Eintrag wurde vorab angelegt; der Haupteintrag „-fikation“ muss noch erstellt werden.))

sind wirklich bestenfalls didaktisch. Wenn sowieso jedes Wort vollständig lemmatisiert durchflektiert wird, sind diese Lemmata wohl von eher geringem Nutzen. Richtig schiene mir für den "Haupteintrag eine Formulierung der Art:

-fikation ist eine Endung von Substantiven, die meist/oft ....derartig ... entstanden sind/gebildet wurden und (üblicherweise) wie folgt dekliniert werden... ((gut, im konkreten Fall ist die Vorsicht vielleicht nicht dringlich geboten, vgl aber -ieren: formieren vs. schmieren.))

Die Lemmata der beispielhaft/didaktischen Flektate könnten vielleicht einen derartigen Eintrag erhalten:

Die Endung -fikationen dürfte von einem Substantiv, das auf -fikation endet, stammen. Siehe den Artikel/die Deklinationstabelle von Substantiven auf -fikation. (Änderungen bitte dort vornehmen.)
Lexy (Diskussion) 11:44, 29. Aug. 2013 (MESZ)

Vorschlag: Alle werden behalten, aber als Gebundenes Lexem deklariert und nicht als Suffix. --23PowerZ (Diskussion) 08:29, 18. Apr. 2012 (MESZ)

Qui tacet, consentire videtur. --23PowerZ (Diskussion) 11:11, 8. Mai 2012 (MESZ)
Kommentar: siehe Anwort auf Benutzer Diskussion:Dr._Karl-Heinz Best /Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 11:42, 8. Mai 2012 (MESZ))
Habe die Antwort bei "Benutzer_Diskussion:Dr._Karl-Heinz_Best#-ieren" trotz Suche nicht gefunden. Sicher aber ist, dass hier nicht "gebundene Lexeme" vorliegen.--Lexy (Diskussion) 11:44, 29. Aug. 2013 (MESZ)

Ich frage mich, wenn eine eindeutige Nichtexistenz vorliegt, woher dann die Belege kommen. Nach der Logik, dass nur einzelne Bestandteile ein Lemma verdienten, müssten auch alle Komposita, Substantivierungen und dergleichen gelöscht werden. Außerdem glaube ich immer noch nicht daran, dass ein Suffix nicht zu zwei Suffixklassen gehören kann. Und für den Beweis brauche ich nur ein Suffix, dass eindeutig zwei zuzuordnen und unteilbar ist (es muss ja kein deutsches sein). Ich bin mir sicher, in irgendeiner Sprache dieser Welt werde ich fündig. --23PowerZ (Diskussion) 11:50, 8. Mai 2012 (MESZ)

Im Fall von -ier-en liegt nicht 1 Suffix vor, sondern eine Folge von 2 Suffixen sehr verschiedener grammatischer Funktion. Es ist eindeutig teilbar (segmentierbar). "-ier-en" ist ja nur eine der Formen entsprechender Verben neben "-ier-e", "-ier-t", "-ier-st". Dasselbe gilt für die anderen genannten "Suffixe". Komposita, Substantivierungen und dgl. bilden wohl begründbare sprachliche Einheiten (Verschiebbarkeit, Ersetzbarkeit, Spitzenstellungsfähigkeit,...), nämlich Wörter, Suffixfolgen nicht. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 18:06, 8. Mai 2012 (MESZ)

@23PowerZ: Meinst Du dass es gibt irgendeiner Vorteil mit den Eintrag -ieren über den Eintrag -ier- für Wiktionary? Ich denke dass der Leser, der sich für einen solchen Artikel interessiert, sich eigentlich für den Wortbildungprozess interessiert. Vielleicht hat er erst denn hier gelesen, dass das Verb „summieren“ ist eine „Ableitung vom Stamm des Substantivs Summe mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ier-“ und denn die Flexionsendung ( -e, -st, -t, -en, -te u.s.w). Ist es eigentlich nicht einfacher den Wortbildungprozess, auch für einen Laie, denn zu verstehen? Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 22:48, 8. Mai 2012 (MESZ))

Wie weiter oben schon gesagt. Aber dann müssten wir uns mal über die Umsetzung unterhalten. Löschen würde ich in dem Fall die Fromen nicht, sondern etwas wie: -ieren ist eine Zusammensetzung aus -ier- und -en. Siehe dort. auf dem Lemma anlegen. Auch müsste in -ier- stehen, dass es nur in Kombination mit -en/-ung vorkommt. --23PowerZ (Diskussion) 14:17, 10. Mai 2012 (MESZ)
Könnte man wohl, aber es gibt ja auch so viele andere Zusammensetzungen mit -ier- wie -iere, -ierst, -ert usw. (siehe oben). Ich denke dass der Benutzer sich sehr selten für solche Einträge interessiert. Es ist wohl deshalb auch nicht notwendig zu schreiben welche Endungen -ier- haben können, sie sind ja recht viele (-e, -st, -t, usw.). Wir schreiben ja auch nicht was vor -ier bzw. -ieren stehen können. Es wäre wohl genug, wenn man z. B. schreibt dass -ier- ein Ableitungsmorphem der Verben ist, mit Beispiel. Schon die Form -ier- zeigt, dass es kein selbständiges Wort ist, etwas muss hinten und vorn an -ier- stehen. LG Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 15:02, 10. Mai 2012 (MESZ))
Also vor -ier- können nur Femdwörter stehen, was – wie ich finde – erwähnenswert ist. --23PowerZ (Diskussion) 15:41, 11. Mai 2012 (MESZ)
ja, solche Information ist immer erwähnenswert. LG Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 15:51, 11. Mai 2012 (MESZ))
Stimmt aber nicht: "hausieren, hofieren". "Spazieren" ist eigentlich auch kein Fremdwort mehr. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 11:02, 19. Aug. 2012 (MESZ)
Vorschlag: den Eintrag nach -ier- verschieben (und umarbeiten) LG Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 23:33, 19. Mai 2012 (MESZ))
Ich stimme dem Kommentar vom 23PowerZ zu: behalte den Eintrag, und schreib etwas wie "-ieren ist eine Zusammensetzung aus -ier- und -en. Siehe dort." - -sche (ansprechen) 03:48, 19. Aug. 2012 (MESZ)
Auf die Problematik wurde bereits am 27. April 2009 von Kronf im Eintrag -eln hingewiesen, später habe ich das nochmals in der Teestube betont, bis heute hat sich rein gar nichts getan. Daher nochmal in aller Ausführung: Ein Eintrag für „-ieren“ macht in dieser Form erst dann Sinn, wenn wir Wörter der Art „Xieren“ als „X|ier||en“ statt „X||ier|en“ segmentieren, da es aber auch „Xiere“, „Xierst“, „Xiert“ usw. gibt, ist es doch sinnvoller, davon auszugehen, dass der Stamm „Xier-“ lautet und dem dann die gewohnten Flexeme „-e“, „-st“, „-t“ usw. drangehängt werden. Wenn die Flexionsendung von „spielen“ „-en“ ist, dann ist die von „funktionieren“ eben auch „-en“. Eine ernsthafte Grammatik, die von einer Mischform aus Flexem und Derivatem ausgeht, gibt es m. E. nicht, bloß für Laien wird es eben oft so gestaltet. CanooNet macht es vorsichtiger, das „en“ bzw. „n“ wird eingeklammert und ansonsten nicht weiter erwähnt. Wir können ähnlich vorgehen, indem wir solche Einträge nicht löschen, wohl aber so etwas erwähnen wie:
-ieren ist eine Endung von Verben mit dem Derivatem -ier-. Alle weiteren Informationen findest du dort.
Am besten machen wir dazu eine Vorlage, weil man sich über die genaue Formulierung streiten kann und die Änderungen, die sich dann ergeben, dann nicht in jedem Eintrag gemacht werden müssen. Insbesondere soll es „Endung“ heißen und nicht etwa „Zusammensetzung“. Es gibt keine Konstituente „-ieren“, sondern es ist schlicht eine Phonemfolge wie „estrich“ in dem Wort „Bindestrich“ (das keineswegs eine Zusammensetzung aus Estrich ist).
Betroffen sind nicht nur Verbsuffixe, mir geht es auch mit Einträgen wie -logie, -nomie und -tomie so: Es gibt ja nicht nur „-logie“, sondern auch „-loge“, „-login“ und „-logisch“, um die Anzahl der Konstituenten einzuschränken, gehe ich von der Segmentierung „X||log|ie“ aus statt „X|log||ie“. -- IvanP (Diskussion) 17:42, 16. Mai 2013 (MESZ)
Stimme dem grundsätzlich zu. Bei -log, -nom etc. bin ich mir nicht ganz so sicher, wenn man da gute Belege für entsprechende Einträge findet, wäre ich zufrieden. --Kronf (Diskussion) 01:13, 27. Mai 2013 (MESZ)

Weil ich mal aufräumen wollte, hab ich mich hier in der entsprechenden Liteartur umgesehen. Es gibt z.B. die Studienarbeit "Zur Geschichte des Suffix -ier(en)" von Julia Schwidden von 2007 oder das Buch "Deutsche Wortbildung" vom Direktor des INstitus der deutschen Sprache Ludwig Eichinger von 2000, der darin durchaus vom Suffix -ieren spricht. Auch zu anderen oben angsprochenen Lexemen lassen sich genügend Belege in der Fachliteratur finden, siehe z.B. zu -igen [1]. Was ist nun richtig? --Balû Diskussion 11:36, 5. Jul 2013 (MESZ)

Julia Schwidden (und CanooNet) klammmert "en" nicht umsonst ein, siehe mein obiger Kommentar. Wer es nicht tut, das "en" nicht weglässt und das Thema auch sonst nirgendwo anspricht, verwendet ohne Warnhinweis eine vereinfachte Darstellung. Bei richtiger Interpretation nicht falsch, aber die hat der Laie nun mal nicht unbedingt. Daher mein Vorschlag, die Einträge zu behalten, aber von dort aus auf das sauberere Lemma zu verweisen. -- IvanP (Diskussion) 22:13, 23. Jul 2013 (MESZ)

Ich bin auf jeden Fall gegen eine Löschung des Artikels für -igen, denn dieser Suffix vereinigt eine ganze Familie von Verben, die eine von außen erzwungene oder herbeigeführte Änderung ausdrücken. Dies schließt alle Verben ein, deren zugehöriges Adjektiv auf -igt endet. Gute Beispiele sind: vergewaltigen, vereinigen (vs vereinen), befestigen, vereidigen (vs einen Eid leisten), kreuzigen und steinigen.
Im Gegenteil sollte daher der Artikel ausgebaut werden, um auf die Herkunft des gemeinsamen Suffixes hinzuweisen, speziell im Kontrast zu der Familie von Verben, die auf -igen enden, deren zugehöriges Adjektiv sich allerdings mit der Endung -ig schreibt. (Z.B. sündig/sündigen, kräftig/kräftigen)
Old Death (Diskussion) 23:15, 28. Aug. 2013 (MESZ)

Finde die Argumentation von IvanP überzeugend. Auch Kundiges zu -ig wär schick. Ist ja schon da, ich hatte alles übersehen (und nicht überblickt, oder nur zu kurz, ach, ihr wisst schon...); aber ein gebundenes Lexem ist weder "-ieren" noch "-igen". Vielleicht könnte man von -ig-, -ier- als Derivatemen zur Bildung von bestimmten Wortarten [also zB a) Verben (-igen, -ieren); b) Adjektiven (-ig); c) etc] als Verbderivatemen, Adjektivderivatemen etc sprechen, für deren allfällige Flexion dann eben die jeweilen erforderlichen Flexeme verwendet werden.
-ieren, -igen etc sind freilich nur in einem beispielhaften/didaktischen Sinn "konjugierbar". Vielleicht könnte man das Verbderivatem auch in der didaktisch flektierten Form (zB -ier(en)) lemmatisieren. Derivatem und Standard-Flexem (hier -en für Inf.) zusammen sind dann eine - didaktisch/sprachstatistisch lemmafähige - "Verbendung", wie es doch ©Duden - Das große Fremdwöšrterbuch, 4. Aufl. Mannheim 2007 [CD-ROM] gut vormacht: "...ie|ren <zu fr. -er bzw. -ir u. dt. -en (an Verben mit lat., roman. od. dt. Herkunft)>: Endung von Verben, z. B. frisieren, studieren, hausieren." Unsere Aufgabe wäre dann, die vollständigen Listen solcher Verben dort zu versammeln vielleicht auch die mit "underivatemigem" "-ieren" (schmieren).
--Lexy (Diskussion) 06:51, 29. Aug. 2013 (MESZ)

Mai 2012[Bearbeiten]

14. Mai[Bearbeiten]

klehen[Bearbeiten]

Keine Belege/Referenzen /Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 13:49, 14. Mai 2012 (MESZ))

Ich wusste gar nicht, dass das mit h geschrieben wird. Zum Belegen müsste man schon ein Missingsch-Wörterbuch zur Hand haben, das ist nämlich die „Einhochdeutschung“ von niederdeutsch kleien „kratzen, wühlen“. -- Olaf Studt (Diskussion) 16:28, 19. Jul 2012 (MESZ)
„kleːn̩“ (ganz weich, ohne h oder Knacklaut), „du hast gekleːt“, „kleː nich'!“ ist mir von klein auf vertraut, Bedeutung: kleckern, (ver)schmieren. Geboren bin ich in Oldenburg (Oldb), meine Mutter stammt aus der Wesermarsch, Vater aus Bremen, aufgewachsen bin ich mit dem (damals?) recht weit verbreiteten platt eingefärbten Hochdeutsch, was Olaf Studts Interpretation stützt. Grundproblem ist und bleibt die Orthographie von Dialektworten und -wörtern.
Zur Redensart: kenne ich nur auf platt (oder ganz auf Hochdeutsch): /klai̯/ mi anne fööt, oder deutlicher: /klai̯/ mi an'n /mɔ:ʁs/ (oder) /mɔʁs/! Ich bin auch für eine defensive Strategie: wir nehmen geschriebenes auf, aus seriösen Wörterbüchern oder Literatur, z.B. w:Alma Rogge — in dem Wissen, dass wir Lücken lassen. Mit weihnachtlichen Grüßen, --Edfyr (Diskussion) 19:09, 24. Dez. 2012 (MEZ)
2 Belege eingefügt. Die beiden schönsten wären heikel gewesen, ich möchte sie Euch aber nicht vorenthalten: 1. Das „Klehblatt“; 2. „Bei uns (in Ostfriesland) sind auch einige Begriffe ins Hochdeutsche übernommen worden. Zum Beispiel klehen und Kumme.“ [2] LG--Edfyr (Diskussion) 20:23, 7. Jan 2013 (MEZ)
Was mir noch fehlte, war eine nieder„deutsche“/Neddersassische Zwischenform, die den Übergang /ai/ -> /ee/ plausibel macht, wenn auch ndl, dort sagt man sowieso eher /ɛi/ statt /aɪ̯/ (das Ei). @Olaf Studt: In der Wikipedia hätten sie Dich (und mich jetzt auch) wegen Theoriefindung gesteinigt! Mit dem Vergleich drehen bin ich nicht glücklich: - du glaubst nicht wirklich, dass es sich im Nordd. von dreihen ableitet? Wahrscheinlicher wurde es als Bibel- oder Kanzleisprache so hochdeutsch, wie es war, übernommen. Guet gaohn, --Edfyr (Diskussion) 16:02, 15. Feb 2013 (MEZ)
Ref eingefügt:Plattdeutsche Wörterbuch auf NDR.de Ich denke, bei einer Mischsprache ist eine plattdt. Referenz nicht ideal, aber noch legitim — zumal es sich (auch?) um ein „Mitmach-Wörterbuch“ handelt. --Edfyr (Diskussion) 12:09, 19. Feb 2013 (MEZ)
Diese belegt aber nicht die Schreibweise klehen. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 12:35, 19. Feb 2013 (MEZ)
Ref zu Fußnote bei Alternative Schreibweise "kleen". Interessant: Olafs erste Reaktion auf den Eintrag war: „wusste gar nicht, dass das mit h geschrieben wird“! Vorschlag: klehen entspricht Sassschen Regeln sie dreihen, darum ist kleen orthographische Variante. Gute Grüße, --Edfyr (Diskussion) 16:59, 21. Feb 2013 (MEZ)

Momentan hat Bedeutung [1] 2 Belege (wobei der 2. grenzwertig ist, weil es die Substantivierung darstellt), und [2] hat 1 Beleg. Das ist ziemlich dürftig. --Gruß Crux (Diskussion) 13:53, 28. Mär. 2013 (MEZ)

Belege hinzugefügt, nun 4 zu [1] und 2 zu [2]. Substantivierte Form rausgeflogen. Liegt wohl in der Natur das Sache, dass die Orthographie in den Forenbeiträgen lässig gehandhabt wird — das habe ich in den Quellenangaben kommentiert. Guten Gruß --Edfyr (Diskussion) 11:15, 21. Mai 2013 (MESZ)

Trotz der nun erhöhten Anzahl an angeführten Zitatbelegen stehe ich diesem Eintrag aufgrund der Qualität der Quellen – Internetforen sind für mich nur in den seltesten Fällen als seriöse Belegquelle anzusehen – noch etwas skeptisch gegenüber. Nichtsdestoweniger scheint dieses Wort in dieser Bedeutung zu existieren, auch wenn die im Eintrag angegebene nicht ganz genau zu den Beispielen passt. Daher bin ich im Moment noch Symbol neutral vote.png Neutral. --Trevas (Diskussion) 23:01, 24. Jun 2013 (MESZ)

Über kleen kann man sich bei Grimm schlau machen, wenn auch dürftig. Von kleien steht da aber nichts und auch die Bedeutung passt nicht so ganz. 23PowerZ (Diskussion) 01:02, 6. Jul 2013 (MESZ)

Genauer gesagt stimmt die dortige Bedeutung überhaupt nicht, dafür steht kleien mit der entsprechenden Bedeutung drin. --Kronf (Diskussion) 22:32, 23. Jul 2013 (MESZ)
Danke, Trevas, für den Hinweis auf die nicht mehr stimmigen Bedeutungen. Das war meine vorerst letzte Bearbeitung: Weder in hochdeutschen Stücken des w:Ohnsorg-Theaters noch durch Lektüre von Lebensberichten bin ich auf das Wort gestoßen. Es scheint allein in gesprochenem Kontext, vielleicht noch in einem bewusst saloppen Stil zu existieren. Allen meinen Bekannten im Raum Oldenburg/Bremen ist es geläufig, einige würden kleen als Hauptform bevorzugen. Meine Gewährsleute im Münsterland/Borken kennen es nicht. --Edfyr (Diskussion) 11:01, 5. Nov. 2013 (MEZ)
Wie sieht's aus mit rumklehen(BenutzerNR)? Unter Herkunft dann Verweis auf klehen.--Edfyr (Diskussion) 15:57, 14. Dez. 2013 (MEZ)

Dezember 2012[Bearbeiten]

5. Dezember[Bearbeiten]

Schwäbische Tagesbezeichnungen[Bearbeiten]

Schon seit geraumer Zeit stoßen mir die Einträge Medich, Zaischdich, Aftermedich, Midde, Migda, Doarschdich, Dunschdich, Freidich, Samschdich und Sonndich sauer auf. Nicht, dass ich mundartliche Ausdrücke im Wiktionary nicht ausdrücklich gutheißen würde! Ich erstelle selber gerne Einträge aus dem schwäbischen Wortschatz. Aber ich bezweifle, dass es sinnvoll ist, für jede regionale Ausfärbung eines Wortes in jeder denkbaren Schreibweise einen eigenen Eintrag zu führen. Denn oft variieren diese von Ort zu Ort. Eine Standard-Schreibweise existiert nicht.
Ich denke, es sollte genügen beispielsweise Sonndich in der Dialekt-Box von Sonntag zu führen, zumal man sonst auch Einträge, wie Sunntig, Sunndig, Sonntig, Sonndag etc. anlegen könnte. (Von den Varianten in anderen Dialekten gar nicht erst zu reden)
Die angegebene Referenz ist auch lediglich eines der vielen Scherz-Wörterbücher, die für Dialekte immer wieder erscheinen, aber letztendlich wenig Substanz aufweisen.
In Fischers Schwäbischem Wörterbuch werden die Tage auch unter den hochdeutschen Namen geführt, und dann die lokalen Formen so gut wie möglich aufgelistet.
Ich denke, wir sollten uns daran orientieren, und uns bei mundartlichen Einträgen nur auf solche konzentrieren, die es im Standarddeutschen in dieser Form oder Bedeutung nicht gibt und diese dann in dialektnaher Schreibweise führen. Siehe zum Beispiel Prestling, Häß, Gesälz oder geheien. So könnte man auch den Begriff Aftermedich unter Aftermontag anlegen. Auch weil der Eintrag dann mit anderen Dialekten (z.B. Elsässisch) kompatibel ist.--Tragopogon (Diskussion) 16:58, 5. Dez. 2012 (MEZ)
Nachtrag:
Gleiches gilt für die Eintäge Werdich, Faidich und die Vorlage:Wochentage (Schwäbisch). Alles sind keine allgemein-schwäbischen Formen und werden in dieser Schreibweise im Fischer nicht geführt.--Tragopogon (Diskussion) 20:39, 6. Dez. 2012 (MEZ)
Grundsätzlich stimme ich dir zu. Allerdings frage ich mich dann, wie wir uns bei Niederdeutschen-Einträgen verhalten sollen. Dort gibt es auch verschiedene Varietäten und keinen Standard. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 20:07, 21. Dez. 2012 (MEZ)
Im Niederdeutschen kenne ich mich nicht aus, aber villeicht kann man sich an der „Sass’schen Schrievwies“ orientieren? Ansonsten sollen sich darüber die Nordlichter unter uns einig werden. Die hochdeutschen Dialekte sind aber nahe genug an der Standardsprache, dass man eine schriftdeutsche Form bilden kann, auch wenn das Wort dort ungebräuchlich ist. Dasselbe gilt auch für die oben stehenden schweizerischen einträge, wie etwa Muus--Tragopogon (Diskussion) 14:12, 24. Dez. 2012 (MEZ)

Februar 2013[Bearbeiten]

19. Februar[Bearbeiten]

Kostenanfall[Bearbeiten]

nicht ausreichend belegt. der dwds-link hat nur 2 korpusbelege, was selbst dann zu wenig ist, wenn man sie im eintrag zitiert. außerdem bezweifle ich die pluralform. --Neuplatoniker (Diskussion) 10:32, 19. Feb 2013 (MEZ)

„Der Begriff ist in der Praxis nicht weit verbreitet, normalerweise wird allgemein von "Kosten" gesprochen.“ Kostenanfall ist eine Neuschöpfung, die anstelle von „anfallenden Kosten“ durch die DIN 69903 Kosten und Leistung, Finanzmittel verwendet wird. --TotalUseless (Diskussion) 23:00, 30. Mär. 2013 (MEZ)
Also ist das ein Fachbegriff der Kostenrechnung. --TotalUseless (Diskussion) 23:07, 30. Mär. 2013 (MEZ)
Die Norm ist von 1987, im DWDS-Korpus finden sich jedoch Belege aus den 60ern und 70ern. --Kronf (Diskussion) 19:20, 22. Okt. 2013 (MESZ)

ignition cycle[Bearbeiten]

keine belegstelle --Neuplatoniker (Diskussion) 17:53, 22. Feb 2013 (MEZ)

24. Februar[Bearbeiten]

low tension ignition circuit[Bearbeiten]

keine belegstelle --Neuplatoniker (Diskussion) 01:26, 24. Feb 2013 (MEZ)

März 2013[Bearbeiten]

29.März[Bearbeiten]

kippen (Bed. 3 Verb)[Bearbeiten]

Keine Referenzen vorhanden. 94.219.4.228 18:37, 29. Mär. 2013 (MEZ)
[3) ist belegbar. Online: „Bereits im Jahressteuergesetz 2009 sollen die Zertifikatefonds gekippt werden“ --TotalUseless (Diskussion) 23:25, 30. Mär. 2013 (MEZ)
[3] intransitiv ist falsch.
Richtig ist: Der See droht umzukippen --TotalUseless (Diskussion) 23:28, 30. Mär. 2013 (MEZ)
Wieso werden eigentlich transitive und intransitive Bedeutungen in zwei getrennten Abschnitten behandelt? Die Etymologie scheint doch dieselbe zu sein, und Beispiele mit haben und mit sein als Hilfsverb lassen sich im selben Abschnitt besser gegenüberstellen. -- Olaf Studt (Diskussion) 17:06, 6. Jul 2013 (MESZ)

Mai 2013[Bearbeiten]

01. Mai[Bearbeiten]

tangibel[Bearbeiten]

Bedeutung [2] "messbar" etc. (wirtschaftswissenschaftlich) ist nicht nachgewiesen --Nasobema lyricum (Diskussion) 13:25, 1. Mai 2013 (MESZ)

20. Mai[Bearbeiten]

Gastfreundlichkeiten[Bearbeiten]

Von Susann Schweden vergessen, hier einzutragen, Elleff Groom ➜ Коллоквиум 00:29, 20. Mai 2013 (MESZ).

hmm, ich bin mir unsicher, ob das Wort Gastfreundlichkeit auch die Bedeutung "gastfreundliche Aufmerksamkeit" haben kann. So scheint es jedenfalls in einigen Büchern im Plural verwendet zu werden, siehe [3]. --Balû Diskussion 13:54, 26. Jul 2013 (MESZ)
Dann sollte die Bedeutung in Gastfreundlichkeit ergänzt und belegt werden, denn im Sinne von das Gastfreundlichsein hat das Wort bestimmt keinen Plural. In Google Books ließen sich ein paar Belege finden. --Tragopogon (Diskussion) 23:26, 5. Jan 2014 (MEZ)

Huke[Bearbeiten]

Von Susann Schweden vergessen, hier einzutragen, Elleff Groom ➜ Коллоквиум 00:29, 20. Mai 2013 (MESZ).

Doch, ist der Nominativ Plural im Abschnitt 1.2 http://de.wiktionary.org/wiki/Huk#Substantiv.2C_m, wie hier zu sehen [4]. Nominativ und Genitiv Singular (Hukes) ist zu finden – woher die restliche Flexion kommt? ob das Hochdeutsch, Niederdeutsch oder Friesisch ist? --Orangina (Diskussion) 21:27, 11. Jul 2013 (MESZ)

Erreger[Bearbeiten]

Die Bedeutung 2 bis 4 lassen sich selbst nach intensiver Suche nicht verifizieren; auch in den Wikipedia-Artikeln wird der Begriff „Erreger“ nur in abgeleiteten Begriffen verwendet (z. B. „Erregerfeld“, „Erregermaschinen“, „Erregereinrichtung“, „Erregerwicklung“, „Erregerstrom“ etc ) --Alexander Gamauf (Diskussion) 23:21, 20. Mai 2013 (MESZ)

naja, so besonders schwierig ist das auch wieder nicht zu finden. Ich habe mal überall eine Quelle ergänzt. --Balû Diskussion 12:55, 11. Jul 2013 (MESZ)
Hallo Balû, danke dafür. Es wäre schön, wenn du stets den Link auf Google Books in der Literatur-Vorlage setzen könntest (Vorlage:GBS kann dir behilflich sein). Damit ließen sich die Zitate schneller wiederfinden und kontrollieren, da sich bei dir leider auch Tippfehler einschleichen. Außerdem sind als Beispiele am liebsten ganze Sätze gesehen. Gruß, Kronf (Diskussion) 18:13, 28. Jul 2013 (MESZ)
Weitere Beispiele für die nicht in den Standardreferenzen geführten Bedeutungen wären schön, aber ich bin auch schon jetzt für behalten. --Seidenkäfer (Diskussion) 19:04, 30. Nov. 2013 (MEZ)

Juli 2013[Bearbeiten]

2. Juli[Bearbeiten]

glauk[Bearbeiten]

Keine Referenzen/Belege. --Yoursmile (Diskussion) 18:18, 2. Jul 2013 (MESZ)

die Information stammt von der deutschen Wikipedia (dort mit zwei Nachweisen) - und gehört meiner Meinung nach auch ins Wiktionary. Angelegt habe ich den Artikel, als ich im Zuge einer Botanikprüfung die Wörter 'glauk' und 'glauklich' gern verstehen wollte und dazu praktisch nichts zu finden war. Ich bin daher gegen löschen und hoffe, dass jemand mehr Information beisteuern kann. Liebe Grüße, Anna reg (Diskussion) 20:59, 8. Aug. 2013 (MESZ)
Hat jemand Zugang zu dem Werk von Urs Eggli? Das Buch von Werner beinhaltet lediglich Angaben zu dem griechischen Adjektiv und ist ja in dem WP-Eintrag auch nur in diesem Zusammenhang zitiert worden, so dass als Referenz für glauk höchstens noch Egglis Glossar infrage kommt. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 15:21, 2. Jan 2014 (MEZ)
Habe 2 Zitate eingefügt, obwohl mir der Begriff trotz Botanik-Studium heute zum ersten Mal unterkommt. --Tragopogon (Diskussion) 00:17, 6. Jan 2014 (MEZ)
Ich habe noch ein paar Zitate eingefügt. Rückschlüsse auf die Bedeutung des Wortes lassen m. E. aber nur die von Anton de Bary und vielleicht noch das von Graf zu Solms-Laubach zu. Ob das insgesamt als Nachweis ausreicht, muss nun jemand anders beurteilen. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 13:05, 11. Jan 2014 (MEZ)

5. Juli[Bearbeiten]

Buff[Bearbeiten]

Ist der Eintrag für das Wiktionary wirklich relevant? --Yoursmile (Diskussion) 23:02, 5. Jul 2013 (MESZ)

Prinzipiell spricht wohl nichts dagegen. Ich habe zwei Referenzen ergänzt. Problem ist wohl die Aufteilung in zwei Bedeutungen, die in dieser Form in den Referenzen nicht vorgenommen wird. --Balû Diskussion 13:10, 26. Jul 2013 (MESZ)
Die Abkürzungen müssen erklärt werden! Nicht jeder (mich eingeschlossen) weiß auf Anhieb, was ein MMOPdingsda ist... --Tragopogon (Diskussion) 11:13, 6. Jan 2014 (MEZ)
Aus Massively Multiplayer Online Role-Playing Game wirst du schlauer? PοωερZDiskussion 16:30, 6. Jan 2014 (MEZ)

7. Juli[Bearbeiten]

Blasenregen[Bearbeiten]

unbelegt --Neuplatoniker (Diskussion) 09:56, 7. Jul 2013 (MESZ)

ich habe nur den meteorologischen Begriff mit anderer Bedeutung gefunden. --Balû Diskussion 12:57, 26. Jul 2013 (MESZ)
Für die meteorologische Bedeutung und eventuell auch die technische (Duschkopf) könnte man geradeso Belege finden, bei den anderen Bedeutungen halte ich es für aussichtslos. --Kronf (Diskussion) 13:03, 13. Okt. 2013 (MESZ)

12. Juli[Bearbeiten]

purgieren[Bearbeiten]

Keine Referenzen/Belege für die zweite (rechtswissenschaftliche) Bedeutung. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 08:41, 12. Jul 2013 (MESZ)

+ zwei (oder eine) Referenzen und ein Beleg. --Balû Diskussion 12:50, 26. Jul 2013 (MESZ)
Hab noch ein Wörterbuch ergänzt. Mir scheint es aufgrund der Referenzen so, als ob diese Rechtsbedeutung veraltet ist. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 13:15, 4. Apr. 2014 (MESZ)

17. Juli[Bearbeiten]

ratschn[Bearbeiten]

Das Wort, das nicht nur auf Bayern beschränkt ist, ist mit dem Eintrag ratschen schon mit allen Bedeutungen abgehandelt und der Eintrag daher redundant. Die Form gehört nur in den Dialektteil von ratschen. Siehe auch diese und diese Diskussion.--Tragopogon (Diskussion) 07:40, 17. Jul 2013 (MESZ)

dass ratschn und andere Einträge von (Balû) nicht zum Standarddeutsch gehören, stört niemanden? Respeto 07:49, 17. Jul 2013 (MESZ)
Der Eintrag ist nicht redundant, viele Informationen darin schon. Es sollte auf das beschränkt werden, was wirklich von der Standardsprache abweicht (Aussprache etc.) und sonst auf die standardsprachliche Form verwiesen werden. Und wie Respeto schon angesprochen hat, nicht als Deutsch sondern als Bairisch klassifizieren. (Bairisch beschränkt sich nicht auf Bayern, das wäre bayrisch) 23PowerZ (Diskussion) 13:04, 17. Jul 2013 (MESZ)
zur Info: ich habe beschlossen, die bairischen Einträge nur noch verschriftdeutscht anzulegen und mich hier an den Standardwerken zu orientieren. Dies bedeutet, dass der Eintrag sowieso in ratschen eingearbeitet gehört. Problem, das ich nun habe ist, dass der ganze Eintrag das hochdeutsche/schriftdeutsche Wort betrifft (Aussprache, Flexion, Synonyme, Referenzen, ...). Es ist so wohl ein neuer Eintrag nötig, der jedoch dieselben Bedeutungen beinhaltet. Mir war es bisher immer zuwider, den auch als Deutsch anzulegen, aber es wurde immer abgelehnt, einen eigenen Eintrag als "Bairisch" zu kennzeichnen, mit dem Argument, auch bairisch ist deutsch. Daran habe ich mich nur gehalten. --Balû Diskussion 16:38, 17. Jul 2013 (MESZ)
Ich bin auch dafür, ratschn zu löschen. ratschen als bairisches Wort ist ja nun (zufällig) lexikalisiert. Ich sehe Balûs Problem wohl, es gibt kein Präteritum/keinen Konjunktiv bei uns in Bayern, aber wenn Beckenbauer im Fernsehen versucht hochdeutsch zu sprechen oder in Zeitungsbeiträgen kann schon mal ein "er/sie ratschte" rauskommen. Bei anderen Wörtern ist das viel problematischer, aber das möchte ich nicht hier vertiefen. --Seidenkäfer (Diskussion) 16:57, 17. Jul 2013 (MESZ)
In den angegebenen Referenzen wird das Wort ja auch unter ratschen geführt (zumindest hat es der Autor so zitiert). Das Problem, das ich mit solchen Einträgen habe, ist, dass gerade Aussprache, Flexion etc. teilweise von Dorf zu Dorf nochmal unterschiedlich sind und mit unseren 26 Buchstaben oft nur notdürftig wiedergegeben werden können. Deshalb sollten solche Feinheiten wenn überhaupt nur in der Dialekt-Box im schriftdeutschen Eintrag abgehandelt werden (heißt ja nicht umsonst schriftdeutsch). Ein Oberpfälzer hätte den Eintrag wohl anders verfasst als ein Niederbayer, ein Oberbayer oder gar ein Wiener (deren Dialekt ja auch zum Bairischen gehört) Einen eigenen Eintrag für jede regionale Variation fände ich unsinnig. Ich habe schwäbische Wörter daher auch immer in einer schriftdeutschen Form angelegt (z. B. schlotzen, geheien, pfuzgen). So wird man allen Regionen gerecht, so handhaben es meines Wissens auch alle ernstzunehmenden Wörterbücher und man muss nicht diskutieren ob es nun "pfuzge" oder "pfuzga" geschrieben werden sollte.
Ich denke, es wäre ratsam, hier zu einer einheitlichen Lösung zu kommen. Ich präferiere jedenfalls eine rigorose Beschränkung auf das Schriftdeutsche außerhalb der Dialekt-Box, was bei den hochdeutschen Mundarten ohne Weiteres möglich sein sollte. Für niederdeutsche Wörter muss gegebenenfalls eine andere Lösung gefunden werden.--Tragopogon (Diskussion) 02:36, 18. Jul 2013 (MESZ)
Du vergisst leider, dass es sehr wohl eine bairische Schriftkultur gibt: [5] 23PowerZ (Diskussion) 12:11, 18. Jul 2013 (MESZ)
Das vergesse ich nicht, sowas gibt es für das Alemannische ja auch. Trotzdem hat derselbe Text wahrscheinlich nur wenige Buchstaben gemeinsam, wenn er von einem Stuttgarter und einem Berner verschriftlicht wird. Eigentlich reicht schon der Unterschied zwischen Heuberg und Schwarzwald (ca. 30 km), um den Text völlig anders aussehen zu lassen. Schon alleine der Unterschied zwischen gsi und gwä (heiß beides gewesen) spricht Bände. Und dann kommt vielleicht noch einer vom mittleren Neckar und meint, dass es aber gsei oder gsai heißen müsste. Und nach allem was ich weiß, ist es im bairischen Sprachraum nicht viel anders. Es geht mir nur darum, dass bei der Verschriftlichung "so wie mans spricht" viel Gutdünken dabei ist und wir in Teufels Küche kommen, wenn wir alle möglichen Formen abhandeln wollen. Und es gibt keine Kriterien, nach denen man sagen könnte, das ist richtig und das ist falsch, weil es dann immer heißen wird: " Bei uns sagt man das aber so." Auch in der bairischen Wikipedia sind sich die Autoren oft nicht einig.
Beim Eintrag Gesälz, den ich vor langer Zeit angelegt hatte, hieß es damals auch, man solle ihn von Gsälz zu Gesälz verschieben, obwohl das niemals jemand so ausspricht.--Tragopogon (Diskussion) 22:53, 18. Jul 2013 (MESZ)
Das ermöglicht es aber nicht, auch eine Art "Dialektwörterbuch" zu erstellen. Die Einträge ratschn und ratschen haben bis auf die Bedeutungen und ein paar wenige andere Dinge nichts gemeinsam. Nicht umsonst gibt es das große Projekt w:Bayerisches Wörterbuch, das von den renommierten Institutionen w:Bayerische Akademie der Wissenschaften und w:Österreichische Akademie der Wissenschaften getragen ist. Warum sollte dies nicht auch im Wiktionary möglich sein. Ich sehe das gerade auch im Hinblick darauf, Autoren, die bairisch schreiben wollen (ob auf bar.wikipedia.org oder im Real Life) Unterstützung zukommen zu lassen. Außerdem kann ich nicht erkennen, warum die niederdeutschen Dialekte anders gestellt werden sollten. Ich stimme dir darin zu, dass die mundartliche Schreibung nicht geeignet ist (höchstens als Weiterleitung), da sie sich sehr unterscheiden kann. Deshalb erstelle ich neue Artikel immer nach der schriftdeutschen Form. --Balû Diskussion 12:27, 18. Jul 2013 (MESZ)
Dann sind wir uns ja einig. Ich bin auf keinen Fall dagegen, mundartliche Besonderheiten ins Wiktionary einzuarbeiten. So ein Wörterbuch gibt es für das Schwäbische ja auch, und es ist trotzdem Schriftdeutsch verfasst. Allerdings sind die Buchstaben, die nicht ausgesprochen werden dort hochgestellt, regionale Varianten sind in Lautschrift dargestellt.--Tragopogon (Diskussion) 22:53, 18. Jul 2013 (MESZ)

23. Juli[Bearbeiten]

Bäckerin[Bearbeiten]

Bedeutung [2] hat keine Referenz. Elleff Groom ➜ Коллоквиум 16:33, 23. Jul 2013 (MESZ).

25. Juli[Bearbeiten]

Vorlage:Holonyme[Bearbeiten]

Vorlage ist nirgendwo eingebunden, Zweck nirgendwo dargestellt. Ivadon ist leider seit Ende 2012 nicht mehr aktiv. --Yoursmile (Diskussion) 21:44, 25. Jul 2013 (MESZ)

Ich erinnere mich dunkel. Die Vorlagen wurden angelegt, um ein häufiges Missverständnis mit den Vorlagen Ober-/Unterbegriffe zu lösen. Dort werden ja oft statt Begriffen der Relation „x ist ein y“ solche der Relation „x ist ein Teil von y“ eingetragen. Die beiden Vorlagen wären nun genau für diese Relation vorgesehen. Es wäre darüber zu diskutieren, ob wir sie einsetzen möchten.
Abgesehen davon sind die Inhalte der beiden Vorlagen allerdings genau vertauscht. Am Beispiel: Dach ist ein Teilbegriff (Meronym) von Gebäude, also müsste unter Gebäude im Abschnitt Meronyme „Dach“ stehen. Umgekehrt stünde bei Dach als Holonym „Gebäude“. --Kronf (Diskussion) 16:38, 26. Jul 2013 (MESZ)
Dass die Inhalte der Vorlagen vertauscht sind ist korrekt – ich werde dies berichtigen.
Wie gesagt handelt es sich hier um einen Textbaustein, der das Verhältnis der Meronymie im Eintrag beschreiben soll. Dazu gab es in der Teestube eine Diskussion, auf die ich aufmerksam geworden war. Die Nichtverwendung einer Vorlage macht diese nicht automatisch überflüssig. BehaltenIvadon (SichterDiskussion · Beiträge) 10:29, 10. Sep 2013 (MESZ)

Vorlage:Meronyme[Bearbeiten]

Vorlage ist nirgendwo eingebunden, Zweck nirgendwo dargestellt. Ivadon ist leider seit Ende 2012 nicht mehr aktiv. --Yoursmile (Diskussion) 22:04, 25. Jul 2013 (MESZ)

Siehe oben. --Kronf (Diskussion) 16:38, 26. Jul 2013 (MESZ)

August 2013[Bearbeiten]

09. August[Bearbeiten]

diakritische Zeichen[Bearbeiten]

Ich bin dafür, Weiterleitungen wie Crepe zu Crêpe zu erhalten. --Seidenkäfer (Diskussion) 22:19, 18. Aug. 2013 (MESZ) ich auch, habe da aber ein Problem: es wäre gut, wenn bei der Suche Fehlschreibungen, von denen aus weitergeleitet wird, als solche gekennzeichnet würden, ebenso bei Nebeneinträgen wie deklinierte Form. Ein Sternchen davor wäre super...--Lexy (Diskussion) 22:29, 26. Aug. 2013 (MESZ)

Lexy: du widersprichst dich hier selbst: wenn es gekennzeichnet werden soll, kann es keine Weiterleitung mehr sein. Deshalb bin ich auch gegen Weiterleitungen Crepe->Crêpe. Es sollte besser ein Eintrag erstellt werden. Sorry, dass ich die Weiterleitung bereits gelöscht habe. Ich habe erst danach gemerkt, dass hier darüber diskutiert wird. --Balû Diskussion 07:31, 28. Aug. 2013 (MESZ)
Balû: Mit Widerspruch oder nicht hat das nichts zu tun, es ist die Frage, ob eine bessere Lösung zu erschwinglichen Konditionen programmiert werden kann. Es ist doch lästig, bei einer Suche viele sehr ähnliche Einträge alfabetisiert angezeigt zu bekommen, ohne zu sehen, was Weiterleitungen, was Nebenformen was flektierte Formen usw sind. Mit den Crêpess habe ich nichts zu tun. Antworte lieber darauf, ob Du auch ein eifriger Fan des Namensplural -s’ bist und deswegen so verkappt kommunizierst. Freundliche Grüße --Lexy (Diskussion) 09:24, 28. Aug. 2013 (MESZ)
Ist das erledigt? Ich sehe, dass die Weiterleitungs-Seite Crepe gelöscht wurde. Ich sollte mein Anliegen besser an anderer Stelle vorbringen. Dem letzten Beitrag von Lexy kann ich nicht folgen. --Seidenkäfer (Diskussion) 20:17, 25. Nov. 2013 (MEZ)

September 2013[Bearbeiten]

7. September[Bearbeiten]

awäi[Bearbeiten]

Die schriftliche Relevanz dieses Dialektausdrucks ist nicht bewiesen. — Ivadon (SichterDiskussion · Beiträge) 14:02, 7. Sep 2013 (MESZ)

Wäre wohl in der Dialekttabelle besser aufgehoben. --Seidenkäfer (Diskussion) 20:26, 25. Nov. 2013 (MEZ)

20. September[Bearbeiten]

Stringkonkatenationsoperator[Bearbeiten]

Nachweis des Begriffs in deutschsprachigem Fließtext erwünscht. — Ivadon (SichterDiskussion · Beiträge) 12:23, 20. Sep 2013 (MESZ)

2 Belege hinzugefügt, jetzt helfen wohl nur noch Bibliotheksrundgänge. --Kronf (Diskussion) 17:41, 20. Sep 2013 (MESZ)
Vorher könnte noch das angegebene Synonym Konkatenationsoperator analysiert und der Eintrag ggf. dorthin verschoben werden. — Ivadon (SichterDiskussion · Beiträge) 02:00, 24. Sep 2013 (MESZ)

Oktober 2013[Bearbeiten]

4. Oktober[Bearbeiten]

psychische Epidemie[Bearbeiten]

keine Belegstelle, Relevanz fraglich — Ivadon (SichterDiskussion · Beiträge) 06:37, 4. Okt. 2013 (MESZ)

Es wurde eine lexikalische Referenz eingetragen. — Ivadon (SichterDiskussion · Beiträge) 11:12, 15. Okt. 2013 (MESZ)

12. Oktober[Bearbeiten]

Überall wo ein Aas ist, da sammeln sich die Geier[Bearbeiten]

Keine Belegstelle. Gilt auch für alle 7 angegebenen Nebenformen. --Kronf (Diskussion) 14:49, 12. Okt. 2013 (MESZ)

Mit Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 32: Zitate und Redewendungen, F.A. Brockhaus GmbH, Leipzig/Mannheim 1999, ISBN 3-7653-1172-3, DNB 957393091 könnte ich wo aber ein Aas ist, da sammeln sich die Geier nachweisen (Seite 798, „Wo aber ein Aas ist, da sammeln sich die Geier“). Elleff Groom ➜ Коллоквиум 16:29, 12. Okt. 2013 (MESZ).
Maria Grazia Chiaro, Werner Scholze-Stubenrecht: Duden, Zitate und Aussprüche. In: Dudenredaktion (Hrsg.): Der Duden in 12 Bänden. 2., neubearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 12, Dudenverlag, Mannheim u.a. 2002, ISBN 978-3-411-04122-0, DNB 962265780, Seite 621, führt auch wo aber ein Aas ist, da sammeln sich die Geier. Sonst habe ich noch gefunden: wo Aas ist, da sammeln sich die Geier (Joe H. Kirchberger (Hrsg.): Sprichwörter von A–Z. Orbis Verlag, München 1993, ISBN 3-572-00627-9) und bei Wander stehen noch paar Versionen, aber keine hier angeführten Nebenformen.
Die Wendung mit „überall“ ist eher unüblich, ich finde sie nur in der im Artikel zitierten Einheitsübersetzung und in Wiktionary-Klonen, ist also in dem Sinne nicht sprichwörtlich geworden: also verschieben o. löschen. Wir hätten ja zusammen mit „wo das Aas ist, da sammeln sich die Geier“ (Georg Büchmann, neu bearbeitet von Winfried Hofmann: Geflügelte Worte. der klassische Zitatenschatz. 42., aktualisierte und bearbeitete Auflage. Ullstein, München 2001, ISBN 3-550-06829-8, Seite 46, DNB 963507036) immerhin vier seriös belegte Formulierungen. Happy Halloween (hatte gerade Besuch v. 2 Gespenstern) --Edfyr (Diskussion) 18:40, 31. Okt. 2013 (MEZ)
habe nach wo aber ein Aas ist, da sammeln sich die Geier verschoben, welcher nun Zentralartikel sein soll. Danke für die Referenzen! Nebenf. mit Raben gelöscht: kenne ich nicht, ist/war evtl. eigenes Sprichwort.--Edfyr (Diskussion) 17:22, 12. Nov. 2013 (MEZ)
Bei Wander gibt es das mit den Raben in der Form wo Aas ist, da versammeln sich die Raben. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 18:35, 12. Nov. 2013 (MEZ)
Betr. Geier: Für die Versionen mit den groß geschriebenen Anfangswörtern habe ich mit einen SLA gestellt. Alle Geier-Nebenformen ohne „Überall“ sind mit mindestens einem belegten Beispiel versehen, wie viele wollen wir haben? Die mit „Überall“ beginnenden Versionen sind meines Erachtens nicht sprichwörtlich geworden, für die befürworte ich das Löschen.
Betr. Raben: Bis jetzt ist außer im Wander kein belegtes Sprichwort aufgetaucht. Im Italienischen könnte es etwas geben Das Tier im Spiegel der Sprache, unten auf S. 145 wir sollten uns gezielt auf die Suche machen, falls wir nichts finden: Löschen. Gute Grüße, --Edfyr (Diskussion) 18:05, 2. Dez. 2013 (MEZ)
Danke euch allen für die bisherige Arbeit!
Wir haben jetzt als neue, gut belegte Einträge:
Folgende Einträge wurden vormals großgeschrieben geführt, und haben bisher nur 1 bzw. 2 Textbelege:
Für folgende Varianten könnten sich noch genügend Belege finden, um sie kleingeschrieben weiterzuführen:
Wander führt außerdem:
Restlos gelöscht wurden:
--Kronf (Diskussion) 13:54, 11. Jan 2014 (MEZ)
Zu den Einträgen mit (zu) wenigen Textbelegen: Wir können die Varianten in einer Anmerkung im Hauptartikel auflisten wie in da liegt der Hund begraben, anstatt noch ein paar Monate abzuwarten, ob wir für die einzelnen Nebenformen genügend Belege finden.--Edfyr (Diskussion) 11:21, 1. Mär. 2014 (MEZ)
Danke für das laut aussprechen, diese Frage hab ich mir in den letzten Monaten auch gestellt. Bliebe die Frage, bei wie starken Abweichungen gibt es einen Nebeneintrag? Gibt es für die geringen Abweichungen Weiterleitungen? Ich selbst fände alle Versionen mit Geier zusammenfassbar wie im Hund-Beispiel. --Kronf (Diskussion) 14:22, 1. Mär. 2014 (MEZ)
Die Kernworte/-wörter „Wo Aas sammeln Geier“ treten in allen Varianten in derselben Reihenfolge auf, daher habe ich mit der vorgeschlagenen Zusammenführung kein Problem. Aussschlaggebend wäre für einen Nebeneintrag praktischerweise nicht die Stärke der Abweicheung (z.B. mit „auch“), sondern die Belegtheit ≈ Geläufigkeit als Sprichwort. --Edfyr (Diskussion) 11:02, 4. Mär. 2014 (MEZ)

28. Oktober[Bearbeiten]

old (Plattdeutsch)[Bearbeiten]

Die Grundform „old“ konnte ich in den Standardreferenzen nicht finden, nur einmal auf dieser Seite – dafür mehrmals oolt, den Eintrag also ggf. dorthin verschieben. — Ivadon (SichterDiskussion · Beiträge) 16:33, 28. Okt. 2013 (MEZ)

Auch meine Suche hat das ergeben. Da es hier nur um eine andere Schreibweise geht, würde ein Eintrag „oolt“ unter Ähnlichkeiten reichen. Guet gaohn, --Edfyr (Diskussion) 18:21, 31. Okt. 2013 (MEZ)
Sowohl oolt als auch olt existieren und ließen sich belegen, old wohl nicht. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 19:00, 31. Okt. 2013 (MEZ)
In diesen Druckwörterbüchern könnte man noch suchen:
  1. s:Wörterbücher#Niederdeutsch
  2. Renate Hermann-Winter: Kleines plattdeutsches Wörterbuch. 3. Auflage. Hinstorff Verlag, Rostock 1990, ISBN 3356003755
  3. Fehrs-Gilde (Hrsg.): der neue SASS, Plattdeutsches Wörterbuch. Plattdeutsch—Hochdeutsch, Hochdeutsch—Plattdeutsch, Plattdeutsche Rechtschreibung. 5., überarbeitete Auflage. Wachholtz, Neumünster 2009, ISBN 978-3-529-03000-0 (bearbeitet von Heinrich Kahl und Heinrich Thies)
Ivadon (SichterDiskussion · Beiträge) 19:15, 31. Okt. 2013 (MEZ)
Ich habe bereits u.a. bei Hermann-Winter und Sass hnachgeschaut. Dort ist es nicht verzeichnet. --Yoursmile (Diskussion) 19:22, 31. Okt. 2013 (MEZ)
Ein Versuchsballon der Lemmaschreibung, da wir das Problem immer wieder haben werden (siehe auch #Schwäbische Tagesbezeichnungen): Wiktionary Diskussion:Plattdeutsch. Dann wäre „old“ zu oolt zu verschieben. Gute Grüße, --Edfyr (Diskussion) 10:54, 1. Nov. 2013 (MEZ)
In Wolfgang Lindow; Institut für niederdeutsche Sprache (Hrsg.): Plattdeutsch-hochdeutsches Wörterbuch. 3., überarbeitete Auflage. Verlag Schuster, Leer, ISBN 3-7963-0240-8 findet sich auf Seite 153 folgender Eintrag (Originalformatierung): „oolt, oold, old, adj. (Steigerungsformen öller, öllst[e]), alt, bejahrt (von Lebewesen und Sachen); (häufig in Vbdg. mit Subst. Ausdruck der Mißachtung oder Geringschätzung) alt, schlecht, wertlos, von o. Welt rückständig“. Schreibweise ließe sich damit doch belegen. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 18:47, 1. Nov. 2013 (MEZ)
Egel, ob old eine alternative Schreibweise oder eine Nebenform /ollt/ ist(was ich nicht glaube), die Sasssche Schreibweise legt fest, dass z.B auslautendes d/t entsprechend dem Hochdeutschen geschrieben wird. Hauptartikel also auf jeden Fall nicht unter old. Niedersächsische Wörterbuch listet unter ōlt nur wenige Beispiele mit der Orthographie old, ein Lemmaverweis wäre hier m.E. das höchste. --Edfyr (Diskussion) 17:51, 2. Nov. 2013 (MEZ)
Eintrag oolt erstellt, Alternative Schreibweisen noch nicht verlinkt. 2 Belege für old#old (Plattdeutsch). Vorschlag: wenn wir mehrere seriöse Belege und einen Hinweis in einer der Standardreferenzen (hier: Lindow, s. oben) finden, können wir mit Lemmaverweis arbeiten. Ich gebe zu, dass das etwas inkonsequent ist. --Edfyr (Diskussion) 00:50, 3. Dez. 2013 (MEZ)
Meines Erachtens geht es jetzt nur noch um die Frage, ob wir die wirklich seltene Variante old platt mit Lemmaverweis stehen lassen oder unter „Ähnlichkeiten“ oolt und olt aufführen. Für den Lemamverweis spricht 1.) der Eintrag als orthographische Variante in mehreren Wörterbüchern sowie 2.) die Verwendung bei einem bekannten Autor, hier: Moritz Arndt. Der Übersichtlichkeit halber und zur Vermeidung von Redundanz habe ich alle Referenzen im Zentralartikel oolt aufgeführt.--Edfyr (Diskussion) 11:54, 23. Dez. 2013 (MEZ) P.S. die Form olden bei Arndt u.a. habe ich zu oolt gelegt. Fazit: Ähnlichleiten ist m.E. vertretbar. --Edfyr
Zufallsfund „Use Platt van A – Z. Hochdeutsch-plattdeutsches Wörterbuch in emsländischer Mundart“. Hier ist old die Grundform, da der Autor de olde als gebeugte Form anführt. Mit "Neben-Nebenform"(hinter oold) in zwei Wörterbüchern (das zweite: Otto Mensing, Schleswig-Holsteinisches Wörterbuch) haben wir einschließlich der (wenigen) Beispiele im Nds. Wörterbuch sowie mehrerer belegter Beisp. meines Erachtens doch genug Material für diese orthogr. Variante, so dass ich nun Symbol oppose vote.png Contra löschen(=Ähnlichkeiten) stimme. --Edfyr (Diskussion) 12:10, 4. Feb 2014 (MEZ).

31. Oktober[Bearbeiten]

französ.[Bearbeiten]

SLA von Ivadon: „keine sinnvolle Abkürzung, außerdem unbelegt — Ivadon (Sichter • Diskussion · Beiträge) 10:39, 31. Okt. 2013 (MEZ)“; umgewandelt in LA. --Kronf (Diskussion) 15:36, 31. Okt. 2013 (MEZ)

Anm. z. „keine sinnvillo A.“: Bei diesen von Ivadon angemahnten Abkürzungen handelt es sich m.E. um übliche Kurzschreibungen in Lexika und Handbüchern unter Weglassung der Endungen wie -isch und -(o)logie. Betr. auch assyr.(Lexikontext als Bsp.!) und kirchenslaw.(Ref.: Duden und Bsp.: Handbuch). Wenn wir die alle aufnehmen — erzeugen wir dann nicht eine Flut von „Abkürzungen“, die kaum jemanden interessieren? --Edfyr (Diskussion) 18:43, 25. Nov. 2013 (MEZ)
Im Fall von französ. gibt es drei andere Abkürzungen (fr., frz., franz.), die offenbar bevorzugt werden. Der Abkürzungsduden verzeichnet französ. jedenfalls nicht. — Ivadon (SichterDiskussion · Beiträge) 03:22, 26. Nov. 2013 (MEZ)
Gefunden im Pierer 1854, Rio 2, und im Damen-Conversations-Lexikon 1838, „V“ sowie einer hist. Postkarte.
Zum Thema mein Neues Universal-Lexikon (welches „frz.“ verwendet, wie mein Volks-Brockhaus 1938), Lingen-Verlag (ohne Jahr) S. VI, Abkürzungen: „Gemeinverständliche Abkürzungen, z. B. Weglassung von Buchstabengruppen wie -ig [], -ich (fürstl. für fürstlich) oder -isch (got. für gotisch), sind […] nicht angeführt.“ französ. kann im Eintrag „französisch“ ohne Verlinkung unter Abkürzungen aufgeführt werden. --Edfyr (Diskussion) 14:17, 6. Dez. 2013 (MEZ)
Vielleicht wäre eine Möglichkeit, im Eintrag -isch in irgendeiner Art auf diese Abkürzung hinzuweisen. Dann könnte man es so machen, wie Edfyr vorgeschlagen hat (im Eintrag französisch ohne Verlinkung) und auf die ganzen expliziten Einträge wie französ. verzichten. --Seidenkäfer (Diskussion) 15:10, 6. Dez. 2013 (MEZ)
Etwa so, als Anmerkung in -isch ? --Edfyr (Diskussion) 16:22, 6. Dez. 2013 (MEZ)
Ja, also mir gefällt das so. Wenn keine Einsprüche kommen, werde ich demnächst die entsprechenden Einträge löschen. --Seidenkäfer (Diskussion) 12:28, 9. Dez. 2013 (MEZ)
Wenn sich etwas nachweisen lässt, wenn auch noch so selten, sollte es immer einen Eintrag geben. PοωερZDiskussion 13:11, 9. Dez. 2013 (MEZ)
Dann kann ich gleich Babylon. und Assyr. anlegen — immerhin im Neuen Pauly verwendet. Ufert das nicht aus?--Edfyr (Diskussion) 10:56, 13. Dez. 2013 (MEZ)
Fürs Englische brauchen wir diese Einträge sowieso :P PοωερZDiskussion 11:20, 13. Dez. 2013 (MEZ)

November 2013[Bearbeiten]

05. November[Bearbeiten]

Mātahi[Bearbeiten]

Von Yoursmile vergessen. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 16:56, 5. Nov. 2013 (MEZ)

8. November[Bearbeiten]

Wiktionary:Deutsch/Liste griechischer Präfixe[Bearbeiten]

Wiktionary:Deutsch/Liste griechischer Suffixe[Bearbeiten]

Großteils redundant zu w:Liste griechischer Präfixe, w:Liste griechischer Suffixe und auch w:Liste griechischer Wortstämme in deutschen Fremdwörtern, die viel reichhaltiger ist. Kaum Verlinkungen/Kategorien/Bearbeitungen, außerdem sind die Herkunftsangaben unbelegt.
Anstelle dieser Listen sollte für jedes Lexem, falls noch nicht vorhanden, ein eigener Eintrag erstellt und die Informationen dort platziert werden. Die Vernetzung kann durch Kategorisierung, Navigationsleisten oder Thesauri erfolgen. — Ivadon (SichterDiskussion · Beiträge) 07:24, 8. Nov. 2013 (MEZ)

Falls die Seiten behalten werden, verschieben nach Verzeichnis:Deutsch/Griechische Präfixe bzw. ... Suffixe und Kategorie:Verzeichnisse (Deutsch) ergänzen. gelbrot 15:41, 17. Jan 2014 (MEZ)

Angelpunkt[Bearbeiten]

Bedeutung aus dem Duden, wo es heißt „Punkt, um den sich alles dreht; Hauptsache; Zentrum“. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 22:09, 8. Nov. 2013 (MEZ)

Na, ich weiß nicht: Diese Formulierung würde doch vielen sofort einfallen, ohne dass sie dazu irgendwo nachschlagen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es darauf ein Urheberrecht geben kann. --Seidenkäfer (Diskussion) 12:45, 10. Nov. 2013 (MEZ)
URV halte ich hier auch für übertrieben. — Ivadon (SichterDiskussion · Beiträge) 12:05, 12. Nov. 2013 (MEZ)
Diese Formulierung würde mir nicht einfallen. Ich kam auch überhaupt nur darauf, dass die hiesige Beschreibung mit der im Duden so weitgehend übereinstimmt, weil ich dort nachgucken wollte, ob die das besser definiert haben. Mir fällt zu Angelpunkt eher ‚Mitte, um die sich etwas dreht‘ ein. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 18:28, 12. Nov. 2013 (MEZ)

14. November[Bearbeiten]

oceà Glacial[Bearbeiten]

In dem caWP-Eintrag kommt nur oceà Glacial Àrctic vor und der Satz, aus dem das Beispiel gebildet wurde, lautet im Original „L'oceà Àrtic (també anomenat oceà Glacial Àrtic), situat a la zona del pol Nord, és el menor i el menys profund dels oceans mundials.“ Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 12:12, 14. Nov. 2013 (MEZ)

Ich schlage vor, den Eintrag (und die Weiterleitung Oceà Glacial auf diesen Eintrag) zu löschen. Ich kann diese Benennungsvariante in der mir zur Verfügung stehenden Literatur (1. Diccionari de la llengua catalana des Institut d'Estudis Catalans, 2. Gran Enciclopèdia Catalana, 3. Deutsch-Katalanische Wörterbücher von Batlle et al.) nicht nachweisen. Gängig ist in der genannten Literatur die Bezeichnung „oceà Àrtic“ bzw. „oceà Antàrtic. --Nasobema lyricum (Diskussion) 19:47, 22. Dez. 2013 (MEZ)
Stopp! In der Gran Enciclopèdia Catalana, Band 12, Seite 116, Stichwort "glacial" wir auch "oceà Glacial" erwähnt. Referenz erfolgt im Eintrag. --Nasobema lyricum (Diskussion) 19:55, 22. Dez. 2013 (MEZ) Es wird wohl als Kurzform für oceà Glacial Àrtic (nördliches Eismeer) oder oceà Glacial Antàrtic (südliches Eismeer) benutzt. Die Weiterleitungsseite Oceà Glacial sollte man dennoch löschen. --Nasobema lyricum (Diskussion) 20:02, 22. Dez. 2013 (MEZ)
Was steht denn da nun? Hier ist von oceà glacial die Rede, während im Eintrag in der Referenz oceà Glacial zu lesen ist. Großes G oder kleines G, Verschiebung nötig oder Verschiebung nicht nötig? Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 19:28, 26. Jan 2014 (MEZ)

18. November[Bearbeiten]

wambo[Bearbeiten]

Bitte wiederherstellen (Löschdiskussion) und nach WT:Urgermanisch/wambo verschieben. Referenz war gegeben.
Unter WT:Urgermanisch existieren weitere Einträge zu rekonstruierten Begriffen, welche offenbar akzeptiert oder zumindest nicht abgelehnt werden. Falls doch nicht, schlage ich die Löschung dieser Seiten vor. Allgemeine Diskussion in der TeestubeIvadon (SichterDiskussion · Beiträge) 12:00, 18. Nov. 2013 (MEZ)

Dann bitte unter WT:Urgermansich/*wambo. PοωερZDiskussion 09:11, 19. Nov. 2013 (MEZ)
Die anderen Einträge unter WT:Urgermanisch haben den Asterisk – wenn überhaupt – erst in der ersten Überschrift, nicht im Lemma. Soll davon hier abgewichen werden?
Allgemein: Von mir aus können solche Formen aufgenommen werden, wenngleich die existenten Einträge etwas mit Literaturquellen unterfüttert werden könnten. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 15:48, 22. Nov. 2013 (MEZ)

19. November[Bearbeiten]

keine Belegstellen für tschechische Einträge: We are Borg 08:45, 19. Nov. 2013 (MEZ)

in allen folgenden 36 tschechischen Einträgen sind nun Belege/Refs vorhanden. --Betterknower (Diskussion) 19:48, 29. Nov. 2013 (MEZ)

zneužívání pravomoci veřejného činitele[Bearbeiten]

nehmotné výsledky výzkumu a vývoje[Bearbeiten]

23. November[Bearbeiten]

Chääs[Bearbeiten]

Diese Schribweise kommt in keiner der angegebenen Referenzen vor. Zur Behandlung von Dialekt-Lemmata wurden schon viele Diskussionen angestoßen (zuletzt in der Teestube) Meine Meinung hierzu siehe u. a. dort. "Chääs" gehört m. E. nur in die Dialektbox von Käse.--Tragopogon (Diskussion) 23:34, 23. Nov. 2013 (MEZ)

25. November[Bearbeiten]

dlouhodobý hmotný majetek odpisovaný[Bearbeiten]

keine Belegstellen für tschechische Einträge: We are Borg 08:51, 25. Nov. 2013 (MEZ)

pro löschen, keine Referenzen verfügbar, zu speziell für dieses WB, -Betterknower (Diskussion) 22:35, 7. Dez. 2013 (MEZ)

samostatné movité věci a soubory movitých věcí[Bearbeiten]

keine Belegstellen für tschechische Einträge: We are Borg 08:51, 25. Nov. 2013 (MEZ)

pro löschen, keine Referenzen verfügbar, zu speziell für dieses WB, -Betterknower (Diskussion) 22:35, 7. Dez. 2013 (MEZ)

pěstitelské celky trvalých porostů[Bearbeiten]

keine Belegstellen für tschechische Einträge: We are Borg 08:51, 25. Nov. 2013 (MEZ)

pro löschen, keine Referenzen verfügbar, zu speziell für dieses WB, -Betterknower (Diskussion) 22:35, 7. Dez. 2013 (MEZ)

dlouhodobý hmotný majetek neodpisovaný[Bearbeiten]

keine Belegstellen für tschechische Einträge: We are Borg 08:51, 25. Nov. 2013 (MEZ)

pro löschen, keine Referenzen verfügbar, zu speziell für dieses WB, -Betterknower (Diskussion) 22:35, 7. Dez. 2013 (MEZ)

אתה[Bearbeiten]

keine Belegstelle für hebräische Einträge (vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von BorgDiskussionBeiträge ° --Kronf (Diskussion) 15:09, 19. Feb 2014 (MEZ))

Belege eingefügt --Allexkoch (Diskussion) 20:41, 30. Nov. 2013 (MEZ)

את[Bearbeiten]

keine Belegstelle für hebräische Einträge (vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von BorgDiskussionBeiträge ° --Kronf (Diskussion) 15:09, 19. Feb 2014 (MEZ))

Belege eingefügt --Allexkoch (Diskussion) 20:41, 30. Nov. 2013 (MEZ)

היא[Bearbeiten]

keine Belegstelle für hebräische Einträge (vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von BorgDiskussionBeiträge ° --Kronf (Diskussion) 15:09, 19. Feb 2014 (MEZ))

Belege eingefügt --Allexkoch (Diskussion) 20:42, 30. Nov. 2013 (MEZ)

אנחנו[Bearbeiten]

keine Belegstelle für hebräische Einträge (vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von BorgDiskussionBeiträge ° --Kronf (Diskussion) 15:09, 19. Feb 2014 (MEZ))

Belege eingefügt --Allexkoch (Diskussion) 20:42, 30. Nov. 2013 (MEZ)
Es wurden die Referenzen aus dem Eintrag wir hierher kopiert und es wurde ein Link zur hebräischen Wikipedia eingefügt. Nichts davon halte ich für geeignet, ein hebräisches Personalpronomen zu belegen. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 00:08, 28. Dez. 2013 (MEZ)
Ich kenne mich im deutschen Wiktionary nicht aus und weiß nicht einmal, was gesucht ist (wenn Wikipedia als Belegstelle nicht ausreicht). Wäre eine Referenz auf einen Eintrag im hebräischen oder englischen Wiktionary eine geeignete Belegstelle? Oder Morfix? Wenn nicht: wo finde ich Informationen, was eine geeignete Belegstelle ist? -- Stf (Diskussion) 09:47, 12. Jan 2014 (MEZ)
Morfix ginge. Das ist ja auch eine der Standardreferenzen für Hebräisch: WT:Referenzen#Hebräisch. Allgemein sind bei Wortarten wie Personalpronomen, Verben, Adverbien, Adjektiven etc. sämtliche seriösen Online- und Print-Wörterbücher geeignet. Am besten zweisprachig. Für Substantive kommt daneben WP in Betracht. Andere Wiktionarys allerdings meistens nicht, weil die nicht so eine strenge Belegpflicht haben wie wir. Ein Eintrag ohne Referenzen würde bei uns über kurz oder lang auf dieser Löschkandidatenliste hier eingetragen werden, während im en.wikt Einträge ohne jegliche externen Quellen vollkommen üblich zu sein scheinen. Weitere Informationen über die Referenzen sind auch unter Hilfe:Referenzen zu finden. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 12:26, 12. Jan 2014 (MEZ)
Vielen Dank für Deine Auskunft. Mich hat die Unterscheidung Belegstelle/Referenz verwirrt, aber jetzt fasse ich für mich zusammen: eine Referenz ist ausreichend, falls diese nicht vorliegt, braucht es eine Belegstelle. Richtig? Ich habe Morfix im Artikel eingefügt, wenn das zum Behalten ausreicht, kann ich das schnell bei den anderen Personalpronomen nachholen. OK? -- Stf (Diskussion) 13:18, 12. Jan 2014 (MEZ)

30. November[Bearbeiten]

Fimbulwinter[Bearbeiten]

Die zweite Bedeutung wird zwar durch die Wikipedia gedeckt, ist allerdings dort auch unbelegt. Hat jemand dazu Literatur oder Zitate? Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 20:41, 30. Nov. 2013 (MEZ)

Zweite Bedeutung im Eintrag belegt --Nasobema lyricum (Diskussion) 19:48, 9. Mär. 2014 (MEZ)
@Nasobema lyricum: Vorausschicken möchte ich, dass ich die zweite Bedeutung nicht anzweifle, scheint einfach logisch. Aber ich habe die beiden von dir genannten Referenzen angesehen und da ist diese Bedeutung meiner Ansicht nach nicht explizit belegt, nur die erste. --Seidenkäfer (Diskussion) 12:50, 10. Mär. 2014 (MEZ)
Ich habe mal die Herkunft ergänzt, inwieweit das hilft? mlg --Susann Schweden (Diskussion) 14:40, 10. Mär. 2014 (MEZ)

Dezember 2013[Bearbeiten]

4. Dezember[Bearbeiten]

to Partikel[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge: We are Borg 08:36, 4. Dez. 2013 (MEZ)

Wörterbuch eingefügt, -Betterknower (Diskussion) 23:58, 15. Dez. 2013 (MEZ)

k[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge: We are Borg 08:36, 4. Dez. 2013 (MEZ)

Wörterbuch eingefügt, -Betterknower (Diskussion) 23:58, 15. Dez. 2013 (MEZ)

by[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge: We are Borg 08:36, 4. Dez. 2013 (MEZ)

Wörterbuch eingefügt, -Betterknower (Diskussion) 23:58, 15. Dez. 2013 (MEZ)

9. Dez.[Bearbeiten]

Verzeichnis:Sport/Sportarten[Bearbeiten]

wird m.E. nicht benötigt. Die Begriffe passen gut als Unterbegriffe in die jeweiligen Einträge, außerdem gibt es Verzeichnis:Deutsch/Sportarten. gelbrot 10:54, 9. Dez. 2013 (MEZ)

11. Dezember[Bearbeiten]

kom[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge:We are Borg 09:00, 11. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 21:40, 16. Jan 2014 (MEZ)

tom[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge:We are Borg 09:00, 11. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 21:40, 16. Jan 2014 (MEZ)

kým[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge:We are Borg 09:00, 11. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 21:40, 16. Jan 2014 (MEZ)

čem[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge:We are Borg 09:00, 11. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 21:40, 16. Jan 2014 (MEZ)

čemu[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge:We are Borg 09:00, 11. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 21:40, 16. Jan 2014 (MEZ)

ve[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge:We are Borg 09:00, 11. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 21:40, 16. Jan 2014 (MEZ)

ze[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge:We are Borg 09:00, 11. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 21:40, 16. Jan 2014 (MEZ)

ke[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge:We are Borg 09:00, 11. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 21:40, 16. Jan 2014 (MEZ)

za[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge:We are Borg 09:00, 11. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 21:40, 16. Jan 2014 (MEZ)

nad[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge:We are Borg 09:00, 11. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 21:40, 16. Jan 2014 (MEZ)

nade[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge:We are Borg 09:00, 11. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 21:40, 16. Jan 2014 (MEZ)

tam[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge:We are Borg 09:00, 11. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 21:40, 16. Jan 2014 (MEZ)

do-[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Belegstellen für tschechische Einträge:We are Borg 09:00, 11. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 21:40, 16. Jan 2014 (MEZ)

17. Dezember[Bearbeiten]

pod[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für tschechische Einträge. We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:24, 31. Jan 2014 (MEZ)

pode[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für tschechische Einträge. We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:24, 31. Jan 2014 (MEZ)

mezi[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für tschechische Einträge. We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:24, 31. Jan 2014 (MEZ)

při[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für tschechische Einträge. We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:24, 31. Jan 2014 (MEZ)

[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für tschechische Einträge. We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:24, 31. Jan 2014 (MEZ)

jen[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für tschechische Einträge. We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:24, 31. Jan 2014 (MEZ)

[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für tschechische Einträge. We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:24, 31. Jan 2014 (MEZ)

jenž[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für tschechische Einträge. We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:24, 31. Jan 2014 (MEZ)

tak[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für tschechische Einträge. We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:24, 31. Jan 2014 (MEZ)

moci[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für tschechische Einträge. We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:24, 31. Jan 2014 (MEZ)

že[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für tschechische Einträge. We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:24, 31. Jan 2014 (MEZ)

na[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für tschechische Einträge. We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:24, 31. Jan 2014 (MEZ)

být[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für tschechische Einträge. We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:24, 31. Jan 2014 (MEZ)

buk (erl., bleibt)[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenz für Bedeutung [2] We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Bedeutung 2 ist nun belegt, --Betterknower (Diskussion) 23:36, 17. Feb 2014 (MEZ)
kein Beleg für Bedeutung [2] We are Borg 07:17, 3. Mär. 2014 (MEZ)
Bei der im Eintrag angegebenen Referenz des Wörterbuchs 'Příruční slovník jazyka českého' (handliches Wörterbuch der tschechischen Sprache) ist doch in der rechten Spalte folgendes zu finden: „buk, -u = bukové dřevo. Cena pražce pro hlavní dráhy byla loni asi 15 Kč za bor, asi 21 Kč za modřín, 26 Kč za dub, 15 Kč za buk.“ (buk, -u = Buchenholz. Der Preis einer Schwelle für die Hauptbahnen betrug im Vorjahr etwa 15 Kč für Kiefer, etwa 21 Kč für Lärche, 26 Kč für Eiche, 15 Kč für Buche)
--Betterknower (Diskussion) 23:03, 3. Mär. 2014 (MEZ)
Ja, das habe ich nun auch gefunden. Aber was sind denn das für Karten da auf der rechten Seite? Warum ist deren Inhalt (in unserem Fall immerhin eine eigene Bedeutung) nicht aus links vermerkt, wo man ihn leichter finden würde? Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 11:28, 4. Mär. 2014 (MEZ)
Dieses Wörterbuch ist schon etwas 80 Jahre alt [6] und es scheint, dass dieses Werk oder Teile davon ursprünglich nur auf Karteikarten oder Zetteln existiert hat, die dann eingescannt wurden. ;) --Betterknower (Diskussion) 19:51, 6. Mär. 2014 (MEZ)
OK OK, bleibt. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 00:08, 19. Apr. 2014 (MESZ)

modřín (erl., bleibt)[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenz für Bedeutung [2] We are Borg 08:52, 17. Dez. 2013 (MEZ)

Bedeutung 2 ist nun belegt, --Betterknower (Diskussion) 23:36, 17. Feb 2014 (MEZ)
dort wird absolut nichts belegt! We are Borg 07:17, 3. Mär. 2014 (MEZ)
Bei der im Eintrag angegebenen Referenz des Wörterbuchs 'Příruční slovník jazyka českého' (handliches Wörterbuch der tschechischen Sprache) ist in der rechten Spalte folgendes zu finden: „buk, -u = bukové dřevo. Cena pražce pro hlavní dráhy byla loni asi 15 Kč za bor, asi 21 Kč za modřín, 26 Kč za dub, 15 Kč za buk.“ (buk, -u = Buchenholz. Der Preis einer Schwelle für die Hauptbahnen betrug im Vorjahr etwa 15 Kč für Kiefer, etwa 21 Kč für Lärche, 26 Kč für Eiche, 15 Kč für Buche).
Ich halte den Beleg für ausreichend. --Betterknower (Diskussion) 23:06, 3. Mär. 2014 (MEZ)
OK OK, bleibt. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 00:10, 19. Apr. 2014 (MESZ)

19. Dezember[Bearbeiten]

ABR[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für englische Einträge. We are Borg 08:37, 19. Dez. 2013 (MEZ)

AC[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für englische Einträge. We are Borg 08:37, 19. Dez. 2013 (MEZ)

Adj[Bearbeiten]

keine oder ungültige Referenzen für englische Einträge. We are Borg 08:37, 19. Dez. 2013 (MEZ)

Jan, Feb, Mar, Apr, Jul, Aug, Sept, Oct, Nov, Dec[Bearbeiten]

Sollten diese Abkürzungen nicht unter Jan., Feb. etc. geführt werden? Die meisten englischen Referenzen machen das, außer Merriam-Webster und PONS. Können die Abkürzungen im englischen Sprachgebreuch auch ohne Punkt benutzt werden? --Tragopogon (Diskussion) 11:59, 27. Dez. 2013 (MEZ)

Mon, Tue, Wed, Thu, Fri, Sat, Sun[Bearbeiten]

Sollten diese Abkürzungen nicht unter Mon., Tue. etc. geführt werden? Die meisten englischen Referenzen machen das, außer Merriam-Webster und PONS. Können die Abkürzungen im englischen Sprachgebreuch auch ohne Punkt benutzt werden? --Tragopogon (Diskussion) 11:59, 27. Dez. 2013 (MEZ)

AfArbSoz[Bearbeiten]

kein gültige Referenz für deutsche Einträge. We are Borg 11:13, 19. Dez. 2013 (MEZ)

abbasid.[Bearbeiten]

kein gültige Referenz für deutsche Einträge. We are Borg 11:13, 19. Dez. 2013 (MEZ)

Gleicher Fall wie oben #französ.. --Kronf (Diskussion) 22:36, 28. Jan 2014 (MEZ)

abchas.[Bearbeiten]

kein gültige Referenz für deutsche Einträge. We are Borg 11:13, 19. Dez. 2013 (MEZ)

Gleicher Fall wie oben #französ.. --Kronf (Diskussion) 22:36, 28. Jan 2014 (MEZ)

adyg.[Bearbeiten]

kein gültige Referenz für deutsche Einträge. We are Borg 11:13, 19. Dez. 2013 (MEZ)

Leicht anderer Fall als #französ. und Co., adygeisch hat noch ein zusätzliches e. --Kronf (Diskussion) 22:36, 28. Jan 2014 (MEZ)

AfMenschenr[Bearbeiten]

kein gültige Referenz für deutsche Einträge. We are Borg 11:13, 19. Dez. 2013 (MEZ)

AfVerkBau[Bearbeiten]

kein gültige Referenz für deutsche Einträge. We are Borg 11:13, 19. Dez. 2013 (MEZ)

AfWirtschA[Bearbeiten]

kein gültige Referenz für deutsche Einträge. We are Borg 11:13, 19. Dez. 2013 (MEZ)

AfWirtschTech[Bearbeiten]

kein gültige Referenz für deutsche Einträge. We are Borg 11:13, 19. Dez. 2013 (MEZ)

AfWirtschZA[Bearbeiten]

kein gültige Referenz für deutsche Einträge. We are Borg 11:13, 19. Dez. 2013 (MEZ)

AfWIuG[Bearbeiten]

kein gültige Referenz für deutsche Einträge. We are Borg 11:13, 19. Dez. 2013 (MEZ)

AgrR[Bearbeiten]

kein gültige Referenz für deutsche Einträge. We are Borg 11:13, 19. Dez. 2013 (MEZ)

ZÄPrO[Bearbeiten]

kein gültige Referenz für deutsche Einträge. We are Borg 11:13, 19. Dez. 2013 (MEZ)

Januar 2014[Bearbeiten]

11. Januar[Bearbeiten]

La oportunidad la pintan calva[Bearbeiten]

Keine Belege/Referenzen gegeben. Habe in unseren Referenzen nur Centro Virtual Cervantes – Refranero mulitilingüe: „a la ocasión la pintan calva“ mit seinen Varianten gefunden. --Trevas (Diskussion) 19:53, 11. Jan 2014 (MEZ)

Bei Mark Glazer: A Dictionary of Mexican American Proverbs. Greenwood Press, New York/Westport, Connecticut/London 1987, ISBN 0-313-25385-4, Seite 219 f. findet sich La oportunidad la pintan calva y con un solo pelo. Unter Sources and Annotations wird unter Erwähnung von La oportunidad la pintan calva auf Ramon Adame: Dichos Mexicanos. El Paso, Texas 1980, Seite 56, 60 verwiesen. Vielleicht hilft das. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 14:22, 3. Mär. 2014 (MEZ)

La que Dios no da, Salamanca no presta[Bearbeiten]

Keine Belege/Referenzen gegeben. Habe in unseren Referenzen nur Centro Virtual Cervantes – Refranero mulitilingüe: „lo que natura no da Salamanca no presta“ mit seinen Varianten gefunden. --Trevas (Diskussion) 19:53, 11. Jan 2014 (MEZ)

Rueda que ruedan las ruedas redondas del ferrocarril[Bearbeiten]

Keine Belege/Referenzen gegeben. --Trevas (Diskussion) 19:53, 11. Jan 2014 (MEZ)

تعدد الطبّاخين يُفسد الحساء[Bearbeiten]

Keine Belege/Referenzen angegeben. Zudem wurde der Eintrag noch nie gesichtet. --Trevas (Diskussion) 20:06, 11. Jan 2014 (MEZ)

21. Januar[Bearbeiten]

jockeyette[Bearbeiten]

Keine Belege/Referenzen --Yoursmile (Diskussion) 20:16, 21. Jan 2014 (MEZ)

Bei Webster’s New Twentieth Century Dictionary of the English Language – Unabridged. Second Edition, William Collins+World Publishing Co., Inc., 1977, ISBN 0-529-04852-3 findet sich auf Seite 986 „jockette“ als umgangssprachliche Bezeichnung eines weiblichen Jockeys. Verschieben? Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 11:58, 1. Apr. 2014 (MESZ)

27. Januar[Bearbeiten]

Geißbock[Bearbeiten]

Es ist für die zweite Bedeutung keine Relevanz für unser Wörterbuch erkennbar. --Yoursmile (Diskussion) 21:34, 27. Jan 2014 (MEZ)

Löschen, nichts für ein Wörterbuch. --Kronf (Diskussion) 22:39, 27. Jan 2014 (MEZ)
Nicht löschen. Ist etwas für ein Wörterbuch. 94.219.184.70 23:15, 27. Jan 2014 (MEZ)
Und das begründest du womit? PοωερZDiskussion 00:14, 28. Jan 2014 (MEZ)
@23PowerZ: Da musst du nicht mich fragen, sonder Kronf. Er wird hoffentzlich wissen weshalb er die Bedeutung löschen will. 94.219.184.70 00:30, 28. Jan 2014 (MEZ)
Wer etwas in einem Eintrag haben will, muss dieses auch begründen. PοωερZDiskussion 00:46, 28. Jan 2014 (MEZ)
Wer etwas aus einem Eintrag heraus haben will muss es begründen. 94.219.184.70 00:48, 28. Jan 2014 (MEZ)
Eben nicht, macht auch keinen Sinn. PοωερZDiskussion 01:20, 28. Jan 2014 (MEZ)
@IP/Knollebuur: Bedeutungen müssen belegt sein, andernfalls werden sie gelöscht. Eine (1) Zeitungsüberschrift (?) als Beispiel reicht nicht. --gelbrot 08:43, 28. Jan 2014 (MEZ)
Ich bin nicht die hier an der Diskussion teilnehmende IP. Ich war die ganze Zeit über global angemeldet. Seinerzeit eingerichtet habe ich den Artikel "Geißbock" eigentlich in erster Linie wegen Bedeutung [2]. In den letzten Jahren habe ich als unangemeldeter Benutzer schon immer mal ein Wort hinzugefügt, das ich im Wiktionary nicht gefunden habe. Seit der Einführung globaler Benutzerkonten mache ich das nun unter meinem WP-Account.
Bedeutung [2] ist ohne Frage eine Neben-/Randbedeutung des Wortes Geißbock/Geißböcke. Ich verstand Wiktionary analog zu Wikipedia - eine Enzyklopädie, die aufgrund der zu einer gedruckten Enzyklopädie weggefallenen Platzbeschränkung alles halbwegs Relevante einigermaßen erschöpfend behandeln kann - als ein Wörterbuch, das auch Nebenbedeutungen von Worten aufnehmen kann. In der WP ist mein Arbeitsprinzip: "Alles, was relevant ist und ein nicht völlig ignoranter Mensch wissen oder eben auch nicht wissen kann, kann rein". In der Presse werden immer wieder unkommentiert Bezeichnungen für Sportvereine und andere Gruppen verwendet, die ein ansonsten eher anderwärtig interessierter Leser nicht verstehen könnte. Solche teilweise subkulturell begründeten Rand- und Nebenbedeutungen von ansonsten gebräuchlichen Wörtern könnte ein Wörterbuch durchaus aufnehmen. Genauso wie hier ist es mir bei Club ergangen, was neben allen Bedeutungen von Klub im Fußballbereich eben auch speziell den 1. FC Nürnberg meint. --Knollebuur (Diskussion) 10:46, 28. Jan 2014 (MEZ)
Unabhängig davon, ob die Bedeutung für uns relevant ist: Das Beispiel belegt die erste Bedeutung (männliche Ziege), da auch das Kölner Maskottchen nichts anderes ist. Wenn man die Bedeutung 2 (die Geißböcke als Sinnbild des FC Köln) belegen will, müsste man zum Beispiel das 2. oder 4. Zeit-Zitat im DWDS nehmen, wo tatsächlich die Kölner Fußballer und keine männlichen Ziegen gemeint sind.
Wegen der Relevanz: Spitznamen für Traditionsvereine im deutschen Fußball werden in den fußballverrückten Medien so oft gebraucht, warum sollten wir sie nicht führen? Man stelle sich vor, ein Nicht-Muttersprachler will nach der Zeitungslektüre wissen, was mit "Werkself" oder "Clubberer" gemeint sein könnte oder was eben Geißböcke oder Löwen mit Fußball zu tun haben. Warum soll er das bei uns nicht erfahren? Auch könnte es für ihn verwirrend sein unter dem Stickwort "Borussen" nur die veraltete Bedeutung "Preuße" zu finden, wo doch das Wort heute fast ausschließlich im Sinne von "Dortmunder oder Mönchengladbacher Fußballspieler" gebraucht wird.--Tragopogon (Diskussion) 22:07, 28. Jan 2014 (MEZ)
Ich verstehe durchaus den Wunsch nach einem Eintrag, aber bin trotzdem dagegen, denn Spitznamen von Sportvereinen, deren Anhängern, Maskottchen etc. gibt es einfach undarstellbar viele. Ich nehme mal als Beispiel München: Wenn hier in den Medien von den "Roten" und den "Blauen/Löwen" die Rede ist, meint man zumeist FC Bayern und 1860 München, aber im nächsten Kaff versteht man darunter den städtischen Bundesliga-Eishockeyverein, die Kaiserslauterner Teufel, die Handballer, den weltberühmten Faschingsverein oder was weiß ich. Da werden 100 Bedeutungen für "Roter"/"Löwe" nicht ausreichen. – Anderes Beispiel: Ich nehme an, Google-Treffer zu "Madonna" werden sich großteils auf die Sängerin beziehen. Ja, da kann man sich schon wundern, wenn man liest "Madonna räkelt sich halbnackt auf Bärenfell" und bei uns steht nur z. B. Madonna = Gottesmutter. Aber ich sehe nicht, wie wir das im Rahmen des Wiktionarys lösen können. --Seidenkäfer (Diskussion) 23:01, 28. Jan 2014 (MEZ)
Klar, das Problem mit der Grenzziehung sehe ich auch. Die "Nulllösung", als ganz auf solche Begriffe zu verzichten, ist da natürlich am einfachsten. Ansonsten bliebe nur die Möglichkeit Einzelfallentscheidungen zu treffen. Ein Fußball-Bundesligaverein hat in Deutschland wohl einen deutlich anderen Stellenwert als ein Karnevalsclub oder sowas. Der Vergleich mit Madonna hinkt ein bisschen, weil es sich hier um einen Eigennamen (Künstername und wahrscheinlich auch Markenzeichen) handelt, Spitznamen à la "Geißböcke" oder "Borussen" aber eher den Charakter einer Gattungsbezeichnung haben.
Aber ich bestehe auch nicht drauf, dass wir die Begriffe aufnehmen. Angesichts der medialen Bedeutung hätte ich aber auch nicht grundsätzlich was dagegen.
Die Bedeutung [2] müsste dann aber natürlich umformuliert werden (Spieler/Anhänger des 1. FC Köln), weil das Maskottchen ein Geißbock im Sinne von Bedeutung [1] ist und damit auf keinen Fall eine eigener Bedeutungsangabe verdient.--Tragopogon (Diskussion) 23:30, 28. Jan 2014 (MEZ)
Die Frage ist, wo man dann die Grenze ziehen will. Der Spitzname von Hitzelsperger war "The Hammer", wozu sich etliche Belege in Zeitungen finden. Trotzdem wird dies - meines Erachtens zu Recht - kein Eintrag werden. --Yoursmile (Diskussion) 07:32, 29. Jan 2014 (MEZ)
(Spitz-)Namen einzelner Personen bestimmt nicht, siehe meinen Kommentar zu Madonna oben. "Geißböcke" im Sinne von "Mitglieder des 1. FC Köln" gibt es dagegen über 55.000 Exemplare. Es gibt also weltweit mehr "Geißböcke" als z. B. Schwarzstörche. Rein zahlenmäßig also durchaus relevant ;-) --Tragopogon (Diskussion) 16:36, 1. Feb 2014 (MEZ)
Hmm, überzeugt mich trotzdem noch nicht. Es gibt für viele Vereine Spitznamen (The Hammers für West Ham United, The Soldiers für Pakistan Army F.C.). Ist das wirklich relevant? Die Anzahl der Treffer halte ich nicht für entscheidend, da bei uns ja 5 Zitate reichen. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 17:35, 1. Feb 2014 (MEZ)
Die Frage nach der Relevanz stellt sich mir auch bei Deutsch-Verzeichnis. --Yoursmile (Diskussion) 19:33, 1. Feb 2014 (MEZ)

Februar 2014[Bearbeiten]

6. Februar[Bearbeiten]

Wasserfalleffekt[Bearbeiten]

Bedeutungen erklären nicht den Begriff. Für die meisten Bedeutungen fehlt eine Referenz. Die angegebenen Referenzen enthalten den Begriff nicht und erklären ihn ebenfalls nicht. Mit den Belegen ist aufgrund der vorhergehenden Mängel nichts anzufangen. --Orangina (Diskussion) 16:17, 6. Feb 2014 (MEZ)

19. Februar[Bearbeiten]

Apatheist[Bearbeiten]

Im Englischen verbreitet, im Deutschen nicht. --Kronf (Diskussion) 15:09, 19. Feb 2014 (MEZ)

24. Februar[Bearbeiten]

rödeln[Bearbeiten]

Keine Belege für Bedeutungen 1, 3, 5, 6 --Orangina (Diskussion) 16:43, 24. Feb 2014 (MEZ)

März[Bearbeiten]

03. März[Bearbeiten]

chléb (erl., bleibt)[Bearbeiten]

tschechische Einträge:

ungültige Referenz für Bedeutung [4] We are Borg 07:34, 3. Mär. 2014 (MEZ)
alle Bedeutungen sind jetzt mit Referenzen versehen, --Betterknower (Diskussion) 22:09, 20. Mär. 2014 (MEZ)
[4] löschen, keine gesonderte Bedeutung (auch nur ein Brot); nur im Zusammenhang mit einem Adjektiv. Respeto (Diskussion) 07:49, 6. Apr. 2014 (MESZ)
Ja, Respeto, deine Meinung hast du hier schon einmal kundgetan. Die beiden angegebenen Referenzen sehen das aber anders und führen das Wort im übertragenen Sinn als eigene Bedeutung. --Betterknower (Diskussion) 23:10, 14. Apr. 2014 (MESZ)
Brot scheint ja im Tschechischen (anders als im Deutschen?) in diesem Christentumskontext ein Synonym des Wortes Hostie zu sein. Deswegen kann das meiner Meinung nach im Eintrag bleiben. Zwei Referenzen haben wir ja auch. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 11:54, 15. Apr. 2014 (MESZ)

chtít[Bearbeiten]

tschechische Einträge:

fehlende Referenz We are Borg 07:34, 3. Mär. 2014 (MEZ)
alle Bedeutungen sind jetzt mit Referenzen versehen, --Betterknower (Diskussion) 22:09, 20. Mär. 2014 (MEZ)

přes[Bearbeiten]

tschechische Einträge:

nicht vollständige Referenz We are Borg 07:34, 3. Mär. 2014 (MEZ)
alle Bedeutungen sind jetzt mit Referenzen versehen, --Betterknower (Diskussion) 22:09, 20. Mär. 2014 (MEZ)

kvůli[Bearbeiten]

tschechische Einträge:

fehlende Referenz Bedeutung [2].We are Borg 07:34, 3. Mär. 2014 (MEZ)
bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang, dass Benutzer:Borg, der den Eintrag auf die Löschliste gesetzt hat, diesen Eintrag mit der fehlenden Referenz als Benutzer:Respeto selbst verfasst hat, er also die Arbeit, Referenzen zu erbringen, anderen aufbürdet. --Betterknower (Diskussion) 22:09, 20. Mär. 2014 (MEZ)

05. März[Bearbeiten]

wer lesen kann, ist klar im Vorteil[Bearbeiten]

kein Merkmal für eine Redewendung zutreffend Respeto (Diskussion) 17:49, 5. Mär. 2014 (MEZ)

bin eher für löschen, keine Redewendung, kein Sprichwort --Seidenkäfer (Diskussion) 12:43, 10. Mär. 2014 (MEZ)
Über 5 Millionen Treffer bei Google: Behalten Master of Contributions (Diskussion) 12:51, 10. Mär. 2014 (MEZ)

der beste Freund des Menschen[Bearbeiten]

kein Wörterbucheintrag Respeto (Diskussion) 17:49, 5. Mär. 2014 (MEZ)

Siehe auch ehemalige Löschdiskussion Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 20:17, 5. Mär. 2014 (MEZ)

Europa hört an den Pyrenäen auf[Bearbeiten]

kein Wörterbucheintrag.Respeto (Diskussion) 17:49, 5. Mär. 2014 (MEZ)

17. März[Bearbeiten]

válec[Bearbeiten]

Bedeutung [2, 3], fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

jaro[Bearbeiten]

Bedeutung [2], fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

nos[Bearbeiten]

Bedeutung [2], fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

most[Bearbeiten]

Bedeutung [2], fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

krev[Bearbeiten]

Bedeutung [2], fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

dům[Bearbeiten]

Bedeutung [3], fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

víno (erl., bleibt)[Bearbeiten]

Bedeutung [2], fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)
OK OK, bleibt. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 23:53, 18. Apr. 2014 (MESZ)

trojúhelník[Bearbeiten]

Bedeutung [2] , fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

mrak[Bearbeiten]

Bedeutung [2], fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

čas[Bearbeiten]

Bedeutung [2-6], fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

slunce[Bearbeiten]

Bedeutung [2], fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

chodit[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

starý[Bearbeiten]

Bedeutung [3], fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

mladý (erl., bleibt)[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)
OK OK, bleibt. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 23:47, 18. Apr. 2014 (MESZ)

bádat[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

bacit[Bearbeiten]

Bedeutung [2], fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

bafat[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

aktovka (erl., bleibt)[Bearbeiten]

Bedeutung [2], fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)
OK OK, bleibt. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 23:50, 18. Apr. 2014 (MESZ)

stoupnout[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)

žvýkat (erl., bleibt)[Bearbeiten]

fehlende oder ungültige Referenzen in tschechischen Einträgen. Eingetragen von Benutzer:Borg

Referenzen ergänzt, --Betterknower (Diskussion) 22:14, 18. Apr. 2014 (MESZ)
OK OK, bleibt. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 23:49, 18. Apr. 2014 (MESZ)

25. März[Bearbeiten]

rester[Bearbeiten]

Fehlende Belege zu Bedeutung 2 und 3. 94.219.19.47 10:57, 25. Mär. 2014 (MEZ)

30. März[Bearbeiten]

{{Gebrauch (Duden)}}[Bearbeiten]

Begründung: wird bei uns vor der Bedeutungsangabe eingefügt --Yoursmile (Diskussion) 22:17, 21. Dez. 2013 (MEZ)

Von Yoursmile vergessen. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 22:28, 30. Mär. 2014 (MESZ)
.. hab mal auch die Begründung hierher übertragen, da Diese sonst (ggf.) mitgelöscht wird. 92.225.187.199 am 1.4.2014, um 08:24 (MEZ)

31. März[Bearbeiten]

lundi[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

bojog[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

banten[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

beli[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

bes[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

cai[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

matanai[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

pipis[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

tendas[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

tusing[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

kalian[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)
Folgende Referenz wurde hinzugefügt:
[1] Kamus Bahasa Jerman „Löschkandidaten
- Master of Contributions (Diskussion) 00:20, 3. Apr. 2014 (MESZ)
Hab jetzt noch Otto Karow, Irene Hilgers-Hesse: Indonesisch-deutsches Wörterbuch. 1. Auflage. Otto Harrassowitz, Wiesbaden 1962, DNB 452321441 eingefügt. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 22:35, 3. Apr. 2014 (MESZ)

plagio-[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)
Referenzen eingefügt. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 23:27, 4. Apr. 2014 (MESZ)

skip[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

kona[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)
[1-3] Føroysk orðabók: „kona
Ref eingetragen, --YaganZ (Diskussion) 23:37, 18. Apr. 2014 (MESZ)

土星[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

bróðir[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)
Referenzen eingetragen:
[1] Icelandic Online Dictionary and Readings „brodir
[1] dict.cc Isländisch-Deutsch, Stichwort: „bróðir
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLöschkandidaten
--YaganZ (Diskussion) 02:32, 2. Apr. 2014 (MESZ)

Aber[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

negara[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)
Otto Karow, Irene Hilgers-Hesse: Indonesisch-deutsches Wörterbuch. 1. Auflage. Otto Harrassowitz, Wiesbaden 1962, DNB 452321441 eingefügt. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 22:37, 3. Apr. 2014 (MESZ)

كرة[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

سيارة[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

ولد[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

kippis[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

verbrechen[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)
Folgende Referenzen hinzugefügt:
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „verbrechen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verbrechen
[1] canoo.net „Löschkandidaten
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonverbrechen
[1] The Free Dictionary „verbrechen
[1] Duden online „verbrechen
- Master of Contributions (Diskussion) 12:24, 1. Apr. 2014 (MESZ)

lunes[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)
Referenzen wurden hinzugefügt. --PaulaMeh (Diskussion) 15:44, 1. Apr. 2014 (MESZ)

cangkir (erl., bleibt)[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)
Folgende Referenzen hinzugefügt:
[1, 2] Kamus Bahasa Jerman „Löschkandidaten
[2] Indonesischer Wikipedia-Artikel „cangkir
- Master of Contributions (Diskussion) 01:12, 3. Apr. 2014 (MESZ)
OK OK, hinreichend belegt; bleibt. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 23:45, 18. Apr. 2014 (MESZ)

estaĵo[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)
Folgende Referenz hinzugefügt:
[1] Albert Martin Esperanto-Deutsch, Stichwort: „estaĵo
- Master of Contributions (Diskussion) 11:42, 3. Apr. 2014 (MESZ)

kreitaĵo[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)
Folgende Referenz hinzugefügt:
[1] Albert Martin Esperanto-Deutsch, Stichwort: „kreitaĵo
- Master of Contributions (Diskussion) 11:45, 3. Apr. 2014 (MESZ)

skipa[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

matka[Bearbeiten]

Keine Belege/ Quellen oder sonstige Referenzen Fisch21 (Diskussion) 07:41, 31. Mär. 2014 (MESZ)

April[Bearbeiten]

04. April[Bearbeiten]

viktorianischstes (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Das Wort viktorianisch ist, laut Duden und canoo, nicht steigerbar. Master of Contributions (Diskussion) 08:23, 4. Apr. 2014 (MESZ)

Gelöscht. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 00:22, 19. Apr. 2014 (MESZ)

viktorianischster (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Das Wort viktorianisch ist, laut Duden und canoo, nicht steigerbar. Master of Contributions (Diskussion) 08:23, 4. Apr. 2014 (MESZ)

Gelöscht. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 00:22, 19. Apr. 2014 (MESZ)

viktorianischsten (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Das Wort viktorianisch ist, laut Duden und canoo, nicht steigerbar. Master of Contributions (Diskussion) 08:23, 4. Apr. 2014 (MESZ)

Gelöscht. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 00:22, 19. Apr. 2014 (MESZ)

viktorianischstem (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Das Wort viktorianisch ist, laut Duden und canoo, nicht steigerbar. Master of Contributions (Diskussion) 08:23, 4. Apr. 2014 (MESZ)

Gelöscht. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 00:22, 19. Apr. 2014 (MESZ)

viktorianischste (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Das Wort viktorianisch ist, laut Duden und canoo, nicht steigerbar. Master of Contributions (Diskussion) 08:23, 4. Apr. 2014 (MESZ)

Gelöscht. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 00:22, 19. Apr. 2014 (MESZ)

viktorianischeres (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Das Wort viktorianisch ist, laut Duden und canoo, nicht steigerbar. Master of Contributions (Diskussion) 08:23, 4. Apr. 2014 (MESZ)

Gelöscht. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 00:22, 19. Apr. 2014 (MESZ)

viktorianischerer (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Das Wort viktorianisch ist, laut Duden und canoo, nicht steigerbar. Master of Contributions (Diskussion) 08:23, 4. Apr. 2014 (MESZ)

Gelöscht. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 00:22, 19. Apr. 2014 (MESZ)

viktorianischeren (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Das Wort viktorianisch ist, laut Duden und canoo, nicht steigerbar. Master of Contributions (Diskussion) 08:23, 4. Apr. 2014 (MESZ)

Gelöscht. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 00:22, 19. Apr. 2014 (MESZ)

viktorianischerem (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Das Wort viktorianisch ist, laut Duden und canoo, nicht steigerbar. Master of Contributions (Diskussion) 08:23, 4. Apr. 2014 (MESZ)

Gelöscht. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 00:22, 19. Apr. 2014 (MESZ)

viktorianischere (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Das Wort viktorianisch ist, laut Duden und canoo, nicht steigerbar. Master of Contributions (Diskussion) 08:23, 4. Apr. 2014 (MESZ)

Gelöscht. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 00:22, 19. Apr. 2014 (MESZ)

05. April[Bearbeiten]

Lama[Bearbeiten]

Keine Belege/Referenzen für die 3. Bedeutung --Yoursmile (Diskussion) 10:48, 5. Apr. 2014 (MESZ)

Küpper eingetragen. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 12:39, 6. Apr. 2014 (MESZ)

06. April[Bearbeiten]

keine oder ungültige Refererenz für

sütten ağzı yanan yoğurdu üfleyerek yer[Bearbeiten]

net (Deutsch)[Bearbeiten]

... Respeto (Diskussion) 07:04, 6. Apr. 2014 (MESZ)

mittel[Bearbeiten]

Nur Bedeutung 2: Diese ist wörtlich vom Duden abgeschrieben oder kopiert. Master of Contributions (Diskussion) 13:26, 6. Apr. 2014 (MESZ)

09. April[Bearbeiten]

Pritsche[Bearbeiten]

Nur Bedeutung [4], keine Belege vorhanden. - Master of Contributions (Diskussion) 12:19, 9. Apr. 2014 (MESZ)

13. April[Bearbeiten]

Schmähgewitter[Bearbeiten]

Scheint mir eine Wortschöpfung zu sein, um den bösen Anglizismus Shitstorm zu verdrängen. Allerdings finde ich außer dem im Eintrag genannten Zitat nur noch eine Erwähnung im Spiegel, sonst nichts von Relevanz --Yoursmile (Diskussion) 06:48, 13. Apr. 2014 (MESZ)

16. April[Bearbeiten]

Urteil[Bearbeiten]

Keine Belege/Referenzen für die dritte Bedeutung --Yoursmile (Diskussion) 08:25, 16. Apr. 2014 (MESZ)

Arschlosigkeit[Bearbeiten]

Der komplette Eintrag ist unbelegt. - Master of Contributions (Diskussion) 17:06, 16. Apr. 2014 (MESZ)

5 Belege eingetragen:
[1] „Seitdem heißt es überall: »MV tut gut.« Kurz, prägnant und an Arschlosigkeit nicht zu überbieten.“[1]
[1] „Umso schwerer wiegt die Arschlosigkeit, performt man sie auch noch anlässlich des unpersönlichen Massengeburtstags Silvester.“[2]
[1] „Nun steckt nicht nur Clavigo, den Paul Herwig als personifizierte Arschlosigkeit gibt, in einem Dilemma zwischen Selbstverwirklichungsfreiheit und häuslichen Freuden, sondern auch Marie ist auf eine Streckbank geworfen, indem sie Clavigo nicht nur ergeben liebt, sondern auch voller Tatendrang hasst.“[3]
[1] „"Politische Arschlosigkeit", nannte das Ex-Innenminister Heinz Eggert gestern.“[4]
[1] „Harmlosigkeit die Kurve kriecht über Arglosigkeit pizzikiert zu Arschlosigkeit gewaltlos Gleichgültigkeit gleichzusetzen stinkt der Meisterschüler […]“[5]

Quellen:

  1. Christopher Dietrich: Mecklenburg-Vorpommern & Ostsee – Unendliche Weiten. Conbook, Meerbusch 2014, ISBN 978-3-943176-29-2 (MeckPomm)
  2. Uli Hannemann: Die Vorsätzigen. In: taz.de. 3. Januar 2013, ISSN 1434-2006 (URL, abgerufen am 18. April 2014).
  3. Ulrich Seidler: Individualisten aller Länder, vereinigt euch!. In: Berliner Zeitung Online. 2. Dezember 2008, ISSN 0947-174X (URL, abgerufen am 18. April 2014).
  4. Karl Nolle: Politische Arschlosigkeit. 20. Januar 2005, abgerufen am 18. April 2014.
  5. Peter Böthig: Grammatik einer Landschaft: Literatur aus der DDR in den 80er Jahren. Lukas, Berlin 1997, ISBN 3-931836-03-7 (Google Books)
--YaganZ (Diskussion) 23:21, 18. Apr. 2014 (MESZ)

18. April[Bearbeiten]

Zufall (Nachname)[Bearbeiten]

Der Eintrag über den Nachnamen hat weder Referenzen noch Quellen. Master of Contributions (Diskussion) 06:04, 18. Apr. 2014 (MESZ)