Weltuntergang

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weltuntergang (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Weltuntergang die Weltuntergänge
Genitiv des Weltuntergangs
des Weltunterganges
der Weltuntergänge
Dativ dem Weltuntergang
dem Weltuntergange
den Weltuntergängen
Akkusativ den Weltuntergang die Weltuntergänge

Worttrennung:

Welt·un·ter·gang, Plural: Welt·un·ter·gän·ge

Aussprache:

IPA: [ˈvɛltˌʊntɐɡaŋ], Plural: [ˈvɛltˌʊntɐɡɛŋə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] das auf natürliche, künstliche oder göttliche Weise herbeigeführte Ende der Menschheit, der Erde oder des Universums

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) der Substantive Welt und Untergang

Sinnverwandte Wörter:

[1] Apokalypse

Beispiele:

[1] Einige Menschen befürchten den Weltuntergang im Jahr 2012. Allerdings wurde der Weltuntergang auch für die Jahre zwischen 2000 und 2011 weisgesagt.
[1] Während sich der angebliche Weltuntergang nähert, ist die Bedrohung für viele Nachfahren der alten Maya ganz real: In Guatemala leben viele Angehörige des Maya-Volkes Ixil in bitterer Armut.[1]
[1] Für den italienischen Oscar-Preisträger Benigni ist Belusconis Kandidatur für den Posten des Ministerpräsidenten schlimmer als jeder Weltuntergang.[2]

Wortbildungen:

Weltuntergangsstimmung, Weltuntergangsszenario

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Weltuntergang
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weltuntergang
[1] Duden online „Weltuntergang
[1] canoo.net „Weltuntergang
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWeltuntergang
[1] The Free Dictionary „Weltuntergang

Quellen:

  1. Maya kämpfen ums Überleben. Armut in Guatemala. In: Zeit Online. 19. Dezember 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 20. Dezember 2012).
  2. APA/AFP: Benigni über Berlusconi: "Er ist zurück - Gott, hilf'. In: DiePresse.com. 18. Dezember 2012 (URL, abgerufen am 20. Dezember 2012).