Wechsel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wechsel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Wechsel die Wechsel
Genitiv des Wechsels der Wechsel
Dativ dem Wechsel den Wechseln
Akkusativ den Wechsel die Wechsel

Worttrennung:

Wech·sel, Plural: Wech·sel

Aussprache:

IPA: [ˈvɛksl̩], Plural: [ˈvɛksl̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɛksl̩

Bedeutungen:

[1] das Austauschen von Personen oder Gegenständen
[2] eine regelmäßige Aufeinanderfolge von Ereignissen
[3] eine Veränderung in einem Zustand
[4] Wirtschaft: Wertpapier, das eine unbedingte Zahlungsanweisung des Gläubigers an den Schuldner enthält, an den Gläubiger oder einen Dritten eine bestimmte Summe zu zahlen
[5] Jägersprache: ein durch das Hin- und Herziehen des Wildes ausgetretener Pfad
[6] Bauwesen: im Dachboden-Bau eine waagrechte Unterbrechung eines Sparrens, z. B. für ein Dachfenster

Herkunft:

Ableitung durch Konversion des Verbstamms von wechseln

Synonyme:

[1] Auswechseln
[2] Aufeinanderfolge
[3] Änderung
[5] Wildwechsel

Sinnverwandte Wörter:

[4] Schuldschein

Oberbegriffe:

[4] geborenes Orderpapier, Orderpapier, Urkunde, Wertpapier

Unterbegriffe:

[1] Briefwechsel, Führungswechsel, Geldwechsel, Koalitionswechsel, Ölwechsel, Partnerwechsel, Regierungswechsel, Reifenwechsel, Spielerwechsel, Sprachwechsel, Sprecherwechsel, Stoffwechsel
[2] Wortwechsel
[3] Akzentwechsel, Berufswechsel, Fahrplanwechsel, Kurswechsel, Mondwechsel, Paradigmenwechsel, Seitenwechsel, Wetterwechsel, Wohnungswechsel, übertragen Tapetenwechsel
[4] gezogener Wechsel, Sichtwechsel, Tratte
[5] Wildwechsel

Beispiele:

[1] Viele Bewohner überlegen sich einen Wechsel des Energieversorgers.
[2] der Wechsel von Tag und Nacht
[3] Nach der Übersiedlung müssen wir den Wechsel des Hauptwohnsitzes beantragen.
[4] Jeder Wechsel kann durch Indossament übertragen werden, auch wenn er nicht ausdrücklich an Order lautet.
[4] „Mit einem Wort, wir sandten ihr fünftausend Pfund in guten Wechseln, und sie erhielt sie sehr pünktlich.“[1]
[6] Der Bauplan sieht den Einbau von Dachgauben vor, wodurch Wechsel in die Dachsparren eingezogen werden müssen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[4] ein ungedeckter, geplatzter Wechsel

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: wechselhaft, wechselweise
Substantive:
Wechseldienst, Wechselfieber, Wechselflexion, Wechselgeld, Wechseljahre, Wechselspannung, Wechselstrom, Wechselstube, Wechselwähler
[4] Wechselbürgschaft, Wechselgesetz, Wechselindossament, Wechselprotest, Wechselreiter, Wechselsumme

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–6] Wikipedia-Artikel „Wechsel
[1–5] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wechsel
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wechsel
[1–5] Duden online „Wechsel
[1–3] canoo.net „Wechsel
[1–5] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWechsel
[1–5] The Free Dictionary „Wechsel

Quellen:

  1. Daniel Defoe: Das Leben, die Abenteuer und die Piratenzüge des berühmten Kapitän Singleton. Verlag Neues Leben, Berlin 1985, Seite 243.

Ähnliche Wörter:

Weichsel