Wasserfall

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wasserfall (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Wasserfall die Wasserfälle
Genitiv des Wasserfalls
des Wasserfalles
der Wasserfälle
Dativ dem Wasserfall den Wasserfällen
Akkusativ den Wasserfall die Wasserfälle
[1] Salto Angel, höchster freifallender Wasserfall der Erde

Worttrennung:

Was·ser·fall, Plural: Was·ser·fäl·le

Aussprache:

IPA: [ˈvasɐˌfal], Plural: [ˈvasɐˌfɛlə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] senkrechte Überwindung einer Höhenstufe durch einen Fluss (von oben nach unten)

Abkürzungen:

[1] Wasserf.

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Wasser und Fall

Sinnverwandte Wörter:

[1] Katarakt, Kaskade

Gegenwörter:

[1] Stromschnelle

Oberbegriffe:

[1] Fluss, Flusslauf, Katarakt

Unterbegriffe:

[1] Rheinfall

Beispiele:

[1] Der Rheinfall bei Schaffhausen ist ein bekannter Wasserfall.
[1] „Evoziert wird eine Situation des Höhenschwindels, die an Rousseaus Faszination für Wasserfälle und Abgründe erinnert.“[1]

Redewendungen:

[1] reden wie ein Wasserfall

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] plätschernder Wasserfall, rauschender Wasserfall, regnen wie ein Wasserfall

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wasserfall
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Wasserfall
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wasserfall
[*] canoo.net „Wasserfall
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWasserfall

Quellen:

  1. Christof Hamann, Alexander Honold: Kilimandscharo. Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-3634-3, Seite 33.

Ähnliche Wörter:

Wasserball