Waldbrand

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Waldbrand (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Waldbrand die Waldbrände
Genitiv des Waldbrands
des Waldbrandes
der Waldbrände
Dativ dem Waldbrand den Waldbränden
Akkusativ den Waldbrand die Waldbrände
[1] Bodenfeuer eines Waldbrands

Worttrennung:

Wald·brand, Plural: Wald·brän·de

Aussprache:

IPA: [ˈvaltˌbʀant], Plural: [ˈvaltˌbʀɛndə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] in einem Wald um sich greifendes Feuer größeren (zumeist vernichtenden) Ausmaßes

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Wald und Brand

Sinnverwandte Wörter:

[1] Feuersbrunst, Schadenfeuer/Schadensfeuer

Oberbegriffe:

[1] Brand, Wald

Unterbegriffe:

[1] Bodenfeuer, Erdfeuer, Kronenfeuer, Lauffeuer, Vollfeuer

Beispiele:

[1] „Im Unterschied zu den vergangenen Jahren sind Brandenburgs Forste bislang von größeren Waldbränden weitgehend verschont. 164 überwiegend kleinere Waldbrände auf einer Gesamtfläche von 44 Hektar registrierte das Umweltministerium in der ersten Jahreshälfte.“[1]
[1] „In dieser Gegend, in der seit drei Jahren Trockenheit herrscht und riesige Waldbrände wüten, mischen sich Katastrophenangst und Technikvertrauen.“[2]
[1] „Ein Waldbrand, der am Mittwoch im Militärlager Carpiagne - auf halber Strecke zwischen Cassis und Marseille - ausbrach und zwei Nächte und einen Tag lang wütete: 1.100 Hektar Heideland und Pinienwald sowie mehrere Häuser und Hütten wurden zerstört. “[3]
[1] „Die Feuerwehr hat die nördlich der griechischen Hauptstadt Athen tobenden Waldbrände auch am Sonntagmorgen noch nicht unter Kontrolle gebracht.“[4]
[1] „In der Gemeinde Seillans zwischen Fayence und Draguignan hat sich am Montag ein Waldbrand entfacht und etwa 10 Hektar Wald vernichtet.“[5]
[1] „Waldbrände entstehen unter natürlichen Bedingungen durch Blitzschlag, vulkanische Aktivitäten und Selbstentzündung.[…]Weitere Ursachen für Waldbrand in Deutschland sind vor allem:
* Fahrlässigkeit durch Waldbesucher und der Forstwirtschaft
* Brandstiftung
* Militärübungen[…]“[6]
[1] „Bei Linienflügen von Frankfurt nach Santiago de Chile via São Paulo gelang es den Wissenschaftlern erstmalig Abluftfahnen von großflächigen Waldbränden mit erhöhten Quecksilberkonzentrationen zu beobachten.“[7]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] verheerender Waldbrand; Waldbrände verhüten; einen Waldbrand eindämmen, einen Waldbrand löschen, einen Waldbrand verursachen; ein Waldbrand bricht aus, ein Waldbrand greift um sich

Wortbildungen:

[1] Waldbrandschutzbeauftragter, Waldbrandstufe, Waldbrandzentrale


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1885
[1] Wikipedia-Artikel „Waldbrand
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Waldbrand
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Waldbrand
[1] canoo.net „Waldbrand
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWaldbrand

Quellen:

  1. Online-Ausgabe des Der Tagesspiegel, Weniger Waldbrände in Brandenburg, 29.08.2007
  2. deutschsprachige Online-Ausgabe der Le Monde diplomatique, Pack die Algen in den Tank, 10.07.2009
  3. Online-Ausgabe der tageszeitung, Waldbrand bei Marseille - Brennender Zorn, 25.07.2009
  4. Online-Ausgabe der Süddeutsche Zeitung, Waldbrand bei Athen außer Kontrolle, 23.08.2009
  5. Online-Ausgabe der Rivierazeitung, Erster großer Waldbrand im Var, 02.06.2010
  6. http://www.wald.de/waldbrand/; eingesehen am 20.06.2010
  7. http://www.wald.de/waldbraende-als-wichtige-quecksilber-quellen/; eingesehen am 20.06.2010

Ähnliche Wörter:

Waldrand