Wal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wal (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Wal die Wale
Genitiv des Wals
des Wales
der Wale
Dativ dem Wal
dem Wale
den Walen
Akkusativ den Wal die Wale
[1] Wale

Worttrennung:

Wal, Plural: Wa·le

Aussprache:

IPA: [vaːl], Plural: [ˈvaːlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wal (Info), Plural: Lautsprecherbild Wale (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] Zoologie: oft sehr großes, im Wasser lebendes Säugetier (Ordnung Cetácea)

Synonyme:

[1] fälschlich: Walfisch

Gegenwörter:

[1] Robbe, Seekuh

Oberbegriffe:

[1] Meeressäuger, Säugetier, Wirbeltier, Tier

Unterbegriffe:

[1] Bartenwal, Zahnwal; Blauwal, Delfin, Dögling, Glattwal, Narwal, Nordkaper, Pottwal, Schweinswal (Braunfisch), Tümmler, Buckelwal, Killerwal, Orca, Zwergwal

Beispiele:

[1] Die meisten Wale sind vom Aussterben bedroht.
[1] „Auch die Inuit sind sprachlos, wenn sie zum ersten Mal einen Wal sehen.“[1]
[1] „Wie die Fledermäuse stoßen die Wale kurze Klicklaute aus, deren Echo ihnen dann ein Hörbild vermittelt.“[2]

Wortbildungen:

[1] Walfang, Walfänger, Walhai, Walross, Walfisch, Walrat


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wale
[1] Duden online „Wal
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „wal
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wal
[1] canoo.net „Wal
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWal
[1] The Free Dictionary „Wal

Quellen:

  1. Tilman Bünz: Wer das Weite sucht. Skandinavien für Fortgeschrittene. btb Verlag, München 2012, ISBN 978-3-442-74359-9, Seite 41.
  2. E. W. Heine: Kaiser Wilhelms Wal. Geschichten aus der Weltgeschichte. C. Bertelsmann Verlag, München 2013, ISBN 978-3-570-10148-3, Seite 13.

Ähnliche Wörter:

Waal, Wahl, Wall, wall