Voyeur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Voyeur (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Voyeur die Voyeure
Genitiv des Voyeurs der Voyeure
Dativ dem Voyeur den Voyeuren
Akkusativ den Voyeur die Voyeure
[1] Ein Voyeur schaut einem Pärchen beim Liebesspiel zu.

Worttrennung:

Vo·y·eur, Plural: Vo·y·eu·re[1][2]

Aussprache:

IPA: [vo̯aˈjøːɐ̯], Plural: [vo̯aˈjøːʀə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -øːɐ̯

Bedeutungen:

[1] (männliche) Person, die zur sexuellen Erregung gelangt, wenn sie anderen bei sexuellen Handlungen (heimlich) zusieht

Herkunft:

Voyeur geht auf das französische voyeur → fr ‚eigentlich: Zuschauer[3]‘ zurück, das sich seinerseits auf das altfranzösische veor, véeurBeobachter, Späher‘ zurückführen lässt, was eine Bildung zum Verb voir → frsehen[3]‘ ist, das vom lateinischen videre → lasehen‘ abstammt.[4]

Synonyme:

[1] Spanner; österreichisch umgangssprachlich: Spechtler

Weibliche Wortformen:

[1] Voyeurin

Beispiele:

[1] Als sie mit ihrem Freund schlief, bemerkte Klara vor dem Fenster plötzlich einen Voyeur.
[1] Er ist schon mehrmals als Voyeur aufgefallen.


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Voyeur
[1] Duden online „Voyeur
[1] The Free Dictionary „Voyeur
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Voyeur“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Wörterbuch „Voyeur
[*] canoo.net „Voyeur
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVoyeur

Quellen:

  1. Wahrig Fremdwörterlexikon „Voyeur“ auf wissen.de.
  2. wissen.de – Wörterbuch „Voyeur“.
  3. 3,0 3,1 Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937, „Voyeur“, Seite 964.
  4. Duden online „Voyeur“.