Vorsitzender

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorsitzender (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, adjektivische Deklination, m[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Vorsitzender Vorsitzende
Genitiv Vorsitzenden Vorsitzender
Dativ Vorsitzendem Vorsitzenden
Akkusativ Vorsitzenden Vorsitzende
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Vorsitzende die Vorsitzenden
Genitiv des Vorsitzenden der Vorsitzenden
Dativ dem Vorsitzenden den Vorsitzenden
Akkusativ den Vorsitzenden die Vorsitzenden
gemischte Deklination (mit Pronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Vorsitzender keine Vorsitzenden
Genitiv eines Vorsitzenden keiner Vorsitzenden
Dativ einem Vorsitzenden keinen Vorsitzenden
Akkusativ einen Vorsitzenden keine Vorsitzenden

Worttrennung:

der Vor·sit·zen·de, ein Vor·sit·zen·der m, Plural: die Vor·sit·zen·den, Vor·sit·zen·de

Aussprache:

IPA: der [ˈfoːɐ̯ˌzɪʦn̩də], ein [ˈfoːɐ̯ˌzɪʦn̩dɐ], Plural: die [ˈfoːɐ̯ˌzɪʦn̩dn̩], [ˈfoːɐ̯ˌzɪʦn̩də]
Hörbeispiele: der Lautsprecherbild Vorsitzende (österreichisch) (Info), ein Lautsprecherbild Vorsitzender (österreichisch) (Info), Plural: die —, Lautsprecherbild Vorsitzende (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, die die Leitung und Verantwortung eines Vereins, einer Partei, einer Organisation oder Ähnliches innehat

Abkürzungen:

[1] Vors.

Synonyme:

[1] Obmann, Präsident

Sinnverwandte Wörter:

[1] Vorsteher

Weibliche Wortformen:

[1] Vorsitzende

Oberbegriffe:

[1] Leiter

Unterbegriffe:

[1] Ausschussvorsitzender, Aufsichtsratsvorsitzender, Bundesvorsitzender, Fraktionsvorsitzender, Landesvorsitzender, Parteivorsitzender, Ratsvorsitzender, Stiftungsvorsitzender, Vereinsvorsitzender, Vorstandsvorsitzender

Beispiele:

[1] Er wurde zum neuen Vorsitzenden der Partei gewählt.
[1] „Der Vorsitzende sieht die Zeugin durchdringend an.“[1]
[1] „In München ist der Vorsitzende des Zentralrats zurückgetreten, ich werde zu seinem Nachfolger bestimmt.“[2]
[1] „Zunächst, in Abwesenheit ihres altgedienten Vorsitzenden, hatten die Unabhängigen es halsstarrig abgelehnt, Nichtsozialisten in die Regierung aufzunehmen, und sei es auch nur als Fachleute ohne exekutive Befugnisse.“[3]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Vorsitzender
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vorsitzender
[*] canoo.net „Vorsitzender
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVorsitzender

Quellen:

  1. Heinrich Spoerl: Die Hochzeitsreise. Neuausgabe, 13. Auflage. Piper, München/Zürich 1988, ISBN 3-492-10929-2, Seite 134. Erste Ausgabe 1946.
  2. Ernst Toller: Eine Jugend in Deutschland. Reclam, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-15-018688-6, Seite 135. Erstauflage 1933.
  3. Frederick Taylor: Inflation. Der Untergang des Geldes in der Weimarer Republik und die Geburt eines deutschen Traumas. 1. Auflage. Siedler Verlag, München 2013, ISBN 9783827500113, Seite 73