Veit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Veit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ (der) Veit die Veite die Veits
Genitiv (des Veit/
des Veits)

Veits
der Veite der Veits
Dativ (dem) Veit den Veiten den Veits
Akkusativ (den) Veit die Veite die Veits

Anmerkung:

Die Pluralform Veits ist umgangssprachlich.

Worttrennung:

Veit, Plural 1: Vei·te, Plural 2: Veits

Aussprache:

IPA: [faɪ̯t], Plural 1: [ˈfaɪ̯tə], Plural 2: [faɪ̯ts]
Hörbeispiele: —, Plural 1: —, Plural 2:

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname

Abkürzungen:

[1] V.

Herkunft:

Die Herkunft des Namens Veit ist nicht sicher geklärt. Der ältere, lateinische Name Vitus stammt möglicherweise vom thrakischen Wort bitus (aus Bithynien) ab.[1] Auch wird vertreten, dass der Name sich vom althochdeutschen vidu oder vitu (Holz, Wald) ableitet[2] oder dass er auf den mittellateinischen Namen Vitus mit der möglichen Bedeutung ‚willig‘ zurückgeht.[3]
Wegen der Verehrung des heiligen St. Veit war der Name schon im Mittelalter weit verbreitet.[4]

Koseformen:

[1] Veidl, Veitl, Veil

Namensvarianten:

[1] Vit, Vitus, Wido

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Veit Harlan, Veit Helmer, Veit Stolzenberger, Veit Stübner, Veit Valentin

Beispiele:

[1] Auf Veits Bauernhof kann man vortrefflich Urlaub machen.

Wortbildungen:

[1] Veitsdom, Veitstanz

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Veit
[1] behindthename.com „Veit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVeit
[1] Duden online „Veit

Quellen:

  1. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Veit“, Seite 412
  2. Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Veit“, Seite 402
  3. Horst Naumann, Gerhard Schlimpert, Johannes Schultheis: Vornamenbuch. Bibliographisches Institut, Leipzig 1988, ISBN 3-323-00175-3, „Veit“, Seite 152
  4. Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „Veit“, Seite 207