U-Bahn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

U-Bahn (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die U-Bahn die U-Bahnen
Genitiv der U-Bahn der U-Bahnen
Dativ der U-Bahn den U-Bahnen
Akkusativ die U-Bahn die U-Bahnen
[1] Deutsches U-Bahn Logo
[1] Wiener U-Bahn Logo

Worttrennung:

U-Bahn, Plural: U-Bah·nen

Aussprache:

IPA: [ˈuːˌbaːn], Plural: [ˈuːˌbaːnən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] (meist) unter der Erdoberfläche geführte Nahverkehrslinie, Eisenbahn
[2] Kurzform: U-Bahn-Wagen, U-Bahn-Zug, also das Fahrzeug für [1]

Herkunft:

[1, 2] Abkürzung, Kurzwort (genauer: partielles Kurzwort) von Untergrundbahn

Synonyme:

[1] Untergrundbahn, Metro, Stadtbahn (meist Kombination von Straßen- und Untergrundbahn), Hochbahn (Umgangssprache Hamburg)
[2] U-Bahn-Zug, U-Bahn-Waggon, U-Bahn-Wagen

Gegenwörter:

[1] Straßenbahn, S-Bahn, Regionalbahn, Fernbahn, Bus, Auto

Oberbegriffe:

[1] Verkehrsverbindung, Nahverkehrslinie
[2] Verkehrsmittel

Beispiele:

[1] Können Sie mir sagen, wo die U-Bahn fährt?
[1] „Datum und Stunde sollen exakt sein, weil sie in der Geschichte der U-Bahnen eine lehrreiche Rolle spielen.“[1]
[1] „Ich fuhr mit der U-Bahn so weit es ging nach Norden.“[2]
[1] „Sie haben einen Sohn, der bei der Berliner U-Bahn arbeitet.“[3]
[2] Können Sie mir sagen, wann die nächste U-Bahn kommt?
[2] „Er musste von der U-Bahn in die S-Bahn umsteigen und später noch in die Elektrische - aber sie ließ sich nicht abschütteln.“[4]

Beiwagen,

Wortbildungen:

U-Bahn-Bau, U-Bahnhof, U-Bahn-Tür, U-Bahn-Netz


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „U-Bahn
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „U-Bahn
[1] canoo.net „U-Bahn
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonU-Bahn

Quellen:

  1. Egon Erwin Kisch: Die Untergrundbahn. In: Aus dem Café Größenwahn. Klaus Wagenbach, Berlin 2013, ISBN 978-3-8031-1294-1, Seite 43-46, Zitat Seite 45. Datiert 1923.
  2. Walter Kempowski: Tadellöser & Wolff. Ein bürgerlicher Roman. CW Niemeyer, Hameln 1991, ISBN 3-87585-911-1, Seite 508. Das Buch ist erstmals 1971 erschienen.
  3. Hanns-Josef Ortheil: Die Berlinreise. Roman eines Nachgeborenen. Luchterhand, München 2014, ISBN 978-3-630-87430-2, Seite 83.
  4. Hans Fallada: Der Alpdruck. Roman. Aufbau, Berlin 2014, ISBN 978-3-351-03578-5, Seite 217. Erstveröffentlichung 1947.