Tragödie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tragödie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Tragödie die Tragödien
Genitiv der Tragödie der Tragödien
Dativ der Tragödie den Tragödien
Akkusativ die Tragödie die Tragödien
[1] Melpomene, die Muse der Tragödie

Worttrennung:

Tra·gö·die, Plural: Tra·gö·di·en

Aussprache:

IPA: [tʀaˈɡøːdi̯ə], Plural: [tʀaˈɡøːdi̯ən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Theater: dramatische Gattung; Drama, in dem es um Schicksal, Unglück und tragische Katastrophen geht, und das meistens ein negatives Ende hat
[2] allgemein: als katastrophal empfundenes Ereignis

Herkunft:

über gleichbedeutend lateinisch tragoedia → la entlehnt, aus dem altgriechischen τραγῳδία (tragōidía) → grcTrauerspiel“, wörtlich: „Bocksgesang“; zu τράγοςZiegenbock“ und ᾠδή (ōidē) „Gesang[1]

Synonyme:

[1] Trauerspiel
[2] Unglück

Gegenwörter:

[1] Komödie, Lustspiel

Oberbegriffe:

[1] Drama

Unterbegriffe:

[1] Todestragödie

Beispiele:

[1] Goethes „Faust“ ist eine Tragödie.
[2] Das Geiseldrama war eine Tragödie.

Wortbildungen:

tragisch, Tragik


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Tragödie
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tragödie
[1, 2] canoo.net „Tragödie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTragödie

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1363.