Träne

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Träne (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Träne die Tränen
Genitiv der Träne der Tränen
Dativ der Träne den Tränen
Akkusativ die Träne die Tränen

Worttrennung:

Trä·ne, Plural: Trä·nen

Aussprache:

IPA: [ˈtʀɛːnə], Plural: [ˈtʀɛːnən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Träne (Info), Plural:
Reime: -ɛːnə

Bedeutungen:

[1] salziger Tropfen, den das Auge beim Weinen vergießt

Synonyme:

[1] veraltet, poetisch: Zähre

Oberbegriffe:

[1] Körperflüssigkeit

Beispiele:

[1] Er wischte sich die Tränen aus den Augen.
[1] „Dem König stiegen die Tränen in die Augen, und er sagte: ‚Liebe Frau, du sollst mein sein und ich dein‘, und nahm sie wieder mit ins königliche Schloß und ließ sich aufs neue mit ihr vermählen; ... “[1]

Redewendungen:

[1] jemandem keine Träne nachweinen (jemanden nicht vermissen, wenn er verschwindet)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Tränen in den Augen, laufen, perlen, tropfen, Tränen vergießen, Tränen wegwischen, weinen

Wortbildungen:

[1] Freudenträne, Krokodilsträne, Tränendrüse, Tränenfilm, Tränenflüssigkeit, tränenverschmiert, tränenvoll, Tränenwasser
[1] tränen
[1] vertränt

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Träne
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Träne
[1] canoo.net „Träne
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTräne
[1] Duden online „Träne

Quellen:

  1. Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm. Der KinderbuchVerlag, 2003, ISBN 978-3358000175, Seite 293 (Die kluge Bauerntochter)

Ähnliche Wörter:

Kräne, Trainer, trenne