Tetradymit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tetradymit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Tetradymit die Tetradymite
Genitiv des Tetradymits der Tetradymite
Dativ dem Tetradymit den Tetradymiten
Akkusativ den Tetradymit die Tetradymite

Worttrennung:

Te·t·ra·dy·mit, Plural: Te·t·ra·dy·mi·te

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪt, -iːt

Bedeutungen:

[1] Mineralogie: kristallines Mineral aus Tellur, Wismut und Schwefel

Abkürzungen:

[1] Chemie: Bi2Te2S

Herkunft:

griechisch τετράδυμος (tetrádymos) → grc „vierfach“, wegen der charakteristischen Kristallvierlinge[1][2][3]

Synonyme:

[1] Tellurwismut

Oberbegriffe:

[1] Mineral

Beispiele:

[1] „Manche Tetradymite sind von gediegen Gold umhüllt, beide Mineralien meist miteinander verwachsen.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Tetradymit
[1] Duden online „Tetradymit
[1] Meyers Großes Konversationslexikon „Tetradymīt“ (Wörterbuchnetz), „Tetradymīt“ (Zeno.org)
[*] canoo.net „Tetradymit

Quellen:

  1. Duden online „Tetradymit
  2. Meyers Großes Konversationslexikon „Tetradymīt“ (Wörterbuchnetz), „Tetradymīt“ (Zeno.org)
  3. Helmut Schröcke, Karl Ludwig Weiner: Mineralogie: Ein Lehrbuch auf systematischer Grundlage. de Gruyter, Berlin, New York 1981, ISBN 3-11-006823-0, Seite 238
  4. Rolf Poeverlein: Ein weiteres Vorkommen von Gold und Tetradymit am Wurtenkees, Kärnten. Seite 90, abgerufen am 28. Januar 2013 (PDF).