Synthese

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Synthese (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Synthese die Synthesen
Genitiv der Synthese der Synthesen
Dativ der Synthese den Synthesen
Akkusativ die Synthese die Synthesen

Worttrennung:

Syn·the·se, Plural: Syn·the·sen

Aussprache:

IPA: [zʏnˈteːzə], Plural: [zʏnˈteːzn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -eːzə

Bedeutungen:

[1] Chemie: der Aufbau einer komplizierten chemischen Verbindung aus einfachen Bestandteilen
[2] Philosophie: Verbindung zweier gegensätzlicher Begriffe oder Aussagen (These und Antithese) zu einer höheren Einheit
[3] Philosophie: die so gewonnene Einheit selber
[4] Aufbau, Verbindung von Teilen zu einem Ganzen

Herkunft:

[1–4] im 18. Jahrhundert von spätlateinisch synthesis → la entlehnt, das auf griechisch σύνθεσις (sýnthesis) → grc „die Zusammensetzung, Zusammenfassung, Verknüpfung“ zurückgeht[1]

Unterbegriffe:

[1] Biosynthese, Festphasensynthese, Photosynthese, Totalsynthese

Beispiele:

[1] Die wichtigsten chemischen Synthesereaktionen dienen entweder zur Herstellung eines Rohstoffs […], oder zur Herstellung eines Wirkstoffs[.][2]
[2] Isaac Newton […] versteht unter der Synthese die Ableitung von physikalischen Prinzipien aus den mechanischen Prinzipien.[3]
[2] Bei Hegel bezeichnet Synthese das Abwägen einer These gegenüber deren Antithese mit dem Ziel der Aufstellung einer neuen These, deren Wahrheitsgehalt die beiden Ausgangsthesen übertrifft und ihren gegenseitigen Widerspruch aufhebt.[4]
[4] Es ist diese Synthese von Intellektualität und emotionaler Kraft und natürlich seine geniale Orchesterbehandlung, die mich fasziniert.[5]
[4] „Das Gipfelerlebnis, das die Vulkane ihrem Besteiger gewähren, ist kein sentimentalischer Blick auf die Landschaft, sondern ein seltener Moment wissenschaftlicher Synthese und enzyklopädischer Ganzheit.“[6]

Wortbildungen:

[1–4] Photosynthese, Synthesegas, Syntheseprodukt, Synthesizer, Synthetics, Synthetik, synthetisch, synthetisieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2, 4] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3
[1] Wikipedia-Artikel „Synthese (Chemie)
[2, 3] Wikipedia-Artikel „Synthese
[1, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Synthese
[ ] canoo.net „Synthese
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSynthese

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Synthese“, Seite 901.
  2. Wikipedia-Artikel „Synthese (Chemie)
  3. Wikipedia-Artikel „Synthese
  4. Wikipedia-Artikel „Synthese
  5. „Große Stimmen für die Staatsoper“, von Helmut Peters, 18. Februar 2005
  6. Christof Hamann, Alexander Honold: Kilimandscharo. Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-3634-3, Seite 38.

Ähnliche Wörter:

synthesis, Synthetik