Steppe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steppe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Steppe die Steppen
Genitiv der Steppe der Steppen
Dativ der Steppe den Steppen
Akkusativ die Steppe die Steppen
[1] russische Steppe nahe Barabinsk
[1] kasachische Steppe

Worttrennung:

Step·pe, Plural: Step·pen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtɛpə], Plural: [ˈʃtɛpn̩], [ˈʃtɛpm̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɛpə

Bedeutungen:

[1] ausgedehntes, dürres, unbebautes Flachland mit spärlichem Gebüsch- und Graswuchs

Herkunft:

seit dem 18. Jahrhundert bezeugte Entlehnung aus russisch степь (step’) → ru, das unklarer Herkunft ist[1]

Synonyme:

[1] Savanne

Sinnverwandte Wörter:

[1] Einöde, Öde, Ödland, Unwirtlichkeit, Wildnis, Wüste, Wüstenei; Brache, Brachland, Prärie, Puszta
[1] Grasland: Heide, Weide, Wiese

Gegenwörter:

[1] Nichtsteppe
[1] Dschungel, Pampa, Tundra, Urwald, Wald

Oberbegriffe:

[1] Grasland, (tropische) Landschaftsform, Landschaftstyp, Landschaft

Unterbegriffe:

[1] Graslandschaft, Flachland, Weideland, Busch, Buschveld, Veld, Flur

Beispiele:

[1] Man sah nichts als weite Steppe

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ausgedörrte Steppe, trockene Steppe, trostlose Steppe, weite Steppe, Barabinische Steppe

Wortbildungen:

[1] Baumsteppe, Grassteppe, Halbsteppe, Kalaharisteppe, Kältesteppe, Kultursteppe, Salzsteppe, Tundrensteppe, Waldsteppe, Wüstensteppe, versteppen, Versteppen, versteppend, versteppt, Versteppung, Steppenablagerung, Steppenadler, steppenähnlich, Steppenantilope, steppenartig, Steppenbach, Steppenbauer, Steppenbäuerin, Steppenbaum, Steppenbecken, Steppenbevölkerung, steppenbewohnend, Steppenbewohner, Steppenbewohnerin, Steppenbezirk, Steppenbildung, Steppenblume, Steppenboden, Steppenbrachschwalbe, Steppenbrand, Steppenbussard, Steppencharakter, steppendürr, Steppenebene, Steppenerde, Steppenerdteil, Steppenesel, Steppenfalke, Steppenfarbe, Steppenfauna, Steppenfeger, Steppenfelsen, Steppenfeuer, Steppenfläche, Steppenfleck, Steppenflora, Steppenfluss, Steppenform, Steppenformation, Steppenfuchs, Steppenfutter, Steppengebirge, Steppengefilde, Steppengegend, Steppengehölz, Steppengeier, Steppengepräge, Steppengewässer, steppengleich, Steppengras, Steppengrenze, Steppengrund, Steppengürtel, steppenhaft, Steppenhahn, Steppenhalm, Steppenhamster, Steppenhase, Steppenhaus, Steppenheer, Steppenherde, Steppenhengst, Steppenhirt, Steppenhochland, Steppenhöhe, Steppenhof, Steppenhorde, Steppenhorizont, Steppenhuhn, Steppenhund, Steppenigel, Steppeniltis, Steppenindianer, Steppeninsekt, Steppenkalk, Steppenkamel, Steppenkäse, Steppenkatze, Steppenkerze, Steppenkiebitz, Steppenkirsche, Steppenkleid, Steppenklepper, Steppenklima, Steppenkosak, Steppenkrankheit, Steppenkraut, Steppenkuh, Steppenkuhantilope, Steppenland, Steppenlandschaft, Steppenlauf, Steppenleben, Steppenlehm, Steppenlemming, Steppenlerche, Steppenmaus, Steppenmeer, Steppenmurmeltier, Steppennacht, Steppennachtigall, Steppennager, Steppennatur, Steppenniederung, Steppennomade, Steppenpferd, Steppenpflanze, Steppenpiste, Steppenplateau, Steppenprediger, Steppenralle, Steppenrasse, Steppenratte, Steppenräuber, Steppenregenpfeifer, Steppenregion, Steppenreich, Steppenreif, Steppenreiter, Steppenriese, Steppenrind, Steppensalz, Steppensand, Steppensäugetier, Steppensaum, Steppenschaf, Steppenschuppentier, Steppenschwalbe, Steppenschwarzerde, Steppensee, Steppensohn, Steppenstamm, Steppenstaude, Steppenstrasse, Steppenstreifen, Steppenstrich, Steppensturm, Steppentiefland, Steppentier, Steppentraber, Steppenvegetation, Steppenvieh, Steppenviehzucht, Steppenvogel, Steppenvolk, Steppenwaffe, Steppenwald, Steppenwaldung, Steppenwanderer, Steppenwanderung, Steppenwasser, Steppenweg, Steppenweide, Steppenweihe, Steppenwind, Steppenwindhund, Steppenwirt, Steppenwolf, Steppenwölfin, Steppenzeit, Steppenziege, Steppenzug

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Steppe
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Steppe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Steppe
[1] Duden online „Steppe
[1] canoo.net „Steppe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSteppe
[1] The Free Dictionary „Steppe

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 881

Ähnliche Wörter:

Step, step, Stepp, steppe, Steppke