Stange

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stange (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Stange die Stangen
Genitiv der Stange der Stangen
Dativ der Stange den Stangen
Akkusativ die Stange die Stangen
[2] drei Stangen Dynamit
[4] Stangen im Koelsch Kranz
[7] Rothirsch mit zwei Stangen

Worttrennung:

Stan·ge, Plural: Stan·gen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaŋə], Plural: [ˈʃtaŋən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aŋə

Bedeutungen:

[1] länglicher Gegenstand meist aus Holz oder Metall, gerades Bauelement zur Kraftübertragung
[2] Gegenstand in länglicher Form
[3] mehrere Gegenstände, die verpackt der Form von [2] ähneln
[4] Kölsch: ein besonderes Bierglas, die Kölner Stange
[5] Schweizerisch: Biermaß
[6] Österreichisch: Pfosten bei Fußballtoren
[7] weidmännisch: der linke oder rechte Teil des Geweihes
[8] weidmännisch: der Schwanz des Fuchses

Herkunft:

mittelhochdeutsch stange, althochdeutsch stanga, germanisch *steng-a- „Stange“, belegt seit dem 9. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] Stab, Stock

Oberbegriffe:

[1] Gegenstand

Unterbegriffe:

[1] Abschleppstange, Bohnenstange, Eisenstange, Fahnenstange, Gardinenstange, Kleiderstange, Messingstange, Pleuelstange, Scheibenstange, Stoßstange, Zahnstange
[1] Vitrage
[2] Käsestange, Zimtstange, Zuckerstange

Beispiele:

[1] Ich habe noch ein paar Stangen aus Holz, die wir zum Abstützen des Garagendaches nehmen können.
[2] Schau, das ist eine Stange Dynamit.
[3] Kauf doch gleich eine ganze Stange.
[4] Herr Wirt! Noch eine Stange!
[5] Bern: Wo das Bier in Stangen kommt und die Schokolade Gipfel hat.
[6] Der Ball ging so oft an die Stange.
[7] Der kleine Bock hatte seine Stangen verloren.
[8] Und dann sahen wir nur noch seine Stange.

Redewendungen:

jemandem die Stange halten
bei der Stange bleiben (=bei einer Sache bleiben; etwas fortsetzen)
eine Stange Geld kosten (=etwas kostet viel Geld)
etwas von der Stange kaufen (=Konfektionsware kaufen)

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] eine Stange Zigaretten

Wortbildungen:

[1] Stangenantrieb, Stangenarbeit, Stangenbohne, Stangenpfeffer, Stangentänzerin, Stangenwaffe
[2] Stangenbrot, Stangenei, Stangeneis, Stangensellerie, Stangenspargel, Stangenstromabnehmer, Stangenzimt


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–6] Wikipedia-Artikel „Stange
[1, 2, 4, 7] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stange
[1, 2] canoo.net „Stange
[1, 2, 8] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStange

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Stange“, Seite 875.


Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Stange
Genitiv (des) Stanges
Dativ (dem) Stange
Akkusativ (das) Stange
[1] das Zentrum von Stange

Worttrennung:

Stan·ge, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaŋə]
Hörbeispiele: —
Reime: -aŋə

Bedeutungen:

[1] Stadt und Kommune in Norwegen

Beispiele:

[1] Stange liegt nördlich von Oslo.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Stange

Ähnliche Wörter:

Zange