Seifenoper

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Herkunft belegen

Seifenoper (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Seifenoper die Seifenopern
Genitiv der Seifenoper der Seifenopern
Dativ der Seifenoper den Seifenopern
Akkusativ die Seifenoper die Seifenopern

Worttrennung:

Sei·fen·oper, Plural: Sei·fen·opern

Aussprache:

IPA: [ˈzaɪ̯fn̩ʔoːpɐ], Plural: [ˈzaɪ̯fn̩ʔoːpɐn]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Fernsehserie ohne festes Ende, die regelmäßig täglich oder wöchentlich gesendet wird

Herkunft:

Das ursprüngliche Medium des in den USA entstandenen Genres war das Radio. Als erste wirkliche Seifenoper gilt Betty and Bob (Erste Sendung am 10. Oktober 1932). Später kamen zahlreiche andere hinzu. Aus dieser Zeit stammt auch der Begriff Soap Opera = Seifenoper. Denn die Sponsoren waren vor allem Waschmittelkonzerne, insbesondere die Firma Procter & Gamble, die 1939 allein 22 solcher Radioserien produzierte.

Synonyme:

[1] Endlosserie, Daily Soap, Soap, Soap-Opera

Gegenwörter:

[1] Telenovela

Oberbegriffe:

[1] Fernsehserie

Beispiele:

[1] Im Gegensatz zu anderen Serien, die meist aus in sich abgeschlossenen Episoden bestehen, endet eine Geschichte in der Seifenoper niemals in der Folge, in der sie begonnen hat.

Wortbildungen:

Seifenoperndarsteller

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Seifenoper
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Seifenoper
[1] canoo.net „Seifenoper
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSeifenoper
[1] The Free Dictionary „Seifenoper
[1] Duden online „Seifenoper