Schwuler

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schwuler (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Kasus Singular Plural
Nominativ Schwuler Schwule
Genitiv Schwulen Schwuler
Dativ Schwulem Schwulen
Akkusativ Schwulen Schwule
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Kasus Singular Plural
Nominativ der Schwule die Schwulen
Genitiv des Schwulen der Schwulen
Dativ dem Schwulen den Schwulen
Akkusativ den Schwulen die Schwulen
gemischte Deklination (mit Pronomen, »kein«, …)
Kasus Singular Plural
Nominativ ein Schwuler keine Schwulen
Genitiv eines Schwulen keiner Schwulen
Dativ einem Schwulen keinen Schwulen
Akkusativ einen Schwulen keine Schwulen

Worttrennung:

Schwu·ler, Plural 1: Schwu·le, Plural 2: Schwu·len

Aussprache:

IPA: [ˈʃvuːlɐ], Plural 1: [ˈʃvuːlə], Plural 2: [ˈʃvuːlən]
Hörbeispiele: —, Plural 1: —, Plural 2:

Bedeutungen:

[1] kann abwertend sein: Homosexueller; jemand, der schwul ist

Herkunft:

nominalisierte Form des Adjektivs schwul mit dem Suffix -er

Synonyme:

[1] Homosexueller; veraltet: Hundertfünfundsiebziger, 175er, Uranist, Urning

Gegenwörter:

[1] Heterosexueller

Oberbegriffe:

[1] Mensch, Mann

Beispiele:

[1] Er ist stolz, ein Schwuler zu sein.
[1] Diese Kneipe ist doch als Treffpunkt von Schwulen bekannt.
[1] „Offiziell hieß es aber, in unserem Dorf gäbe es weder Huren noch Schwule noch Diebe.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Annette Klosa u. a. (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-05504-9, „Schwule, der u. (selten) die“, Seite 1426

Quellen:

  1. Hamed Abdel-Samad: Mein Abschied vom Himmel. Aus dem Leben eines Muslims in Deutschland. Knaur Taschenbuch Verlag, München 2010, Seite 140. ISBN 978-3-426-78408-2.

Ähnliche Wörter:

Schwule; schwüler