Schonzeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schonzeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Schonzeit die Schonzeiten
Genitiv der Schonzeit der Schonzeiten
Dativ der Schonzeit den Schonzeiten
Akkusativ die Schonzeit die Schonzeiten

Worttrennung:

Schon·zeit, Plural: Schon·zei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʃoːnˌʦaɪ̯t], Plural: [ˈʃoːnˌʦaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Zeitraum, in dem das Jagen von Wild oder Fischen bestimmter Fischarten verboten ist
[2] übertragen: Zeitraum, in dem Fehler, ohne Gefahr Kritik dafür zu erhalten, gemacht werden dürfen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs schonen und dem Substantiv Zeit

Gegenwörter:

[1] Jagdzeit

Beispiele:

[1] „Im Unterschied zum Wild gibt es für Raubzeug keine Schonzeit.[1]
[1] „Als die Grönländer nach einer Schonzeit von 75 Jahren wieder eine Quote von drei Grönlandwalen erlegen durften, zogen sie eines der Tiere in die Rodebay.“[2]
[2] Die Schonzeit für die neue Partei war vorbei und es hagelte seitens der Medien längst Kritik.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schonzeit
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schonzeit
[1] canoo.net „Schonzeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchonzeit
[1, 2] The Free Dictionary „Schonzeit
[1, 2] Duden online „Schonzeit

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Raubzeug“ (Stabilversion)
  2. Tilman Bünz: Wer das Weite sucht. Skandinavien für Fortgeschrittene. btb Verlag, München 2012, ISBN 978-3-442-74359-9, Seite 57.