Schock

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schock (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Schock die Schocke die Schocks
Genitiv des Schocks
des Schockes
der Schocke der Schocks
Dativ dem Schock den Schocken den Schocks
Akkusativ den Schock die Schocke die Schocks

Worttrennung:

Schock, Plural 1: Scho·cke, Plural 2: Schocks

Aussprache:

IPA: [ʃɔk], Plural 1: [ˈʃɔkə], Plural 2: [ʃɔks]
Hörbeispiele: —, Plural 1: —, Plural 2:
Reime: -ɔk

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: plötzliche, massive, seelische oder nervliche Erschütterung
[2] Medizin: akutes Versagen des Kreislaufsystems
[3] Physik/Astronomie: abrupte, sich fortpflanzende Änderung von Zustandsgrößen
[4] Wirtschaft: eine exogen erzeugte Veränderung von Größen

Synonyme:

[1] Entsetzen, Erschütterung, Schlag, Schreck, Trauma
[2] Kollaps

Unterbegriffe:

[1] Geburtsschock, Kälteschock, Kulturschock, Nervenschock, Trennungsschock
[2] Allergieschock, Insulinschock, Unfallschock
[3] Elektroschock
[4] Angebotsschock, Nachfrageschock, Ölpreisschock

Beispiele:

[1] Es war ein Schock für sie, zu erfahren, dass ihr Mann ein Zweitleben führte.
[1] „Als der Statthalter Marcus Lollius den Eindringlingen mit einer Legion entgegentritt, wird er vernichtend geschlagen und verliert sogar das Feldzeichen, den Legionsadler - ein Schock für die seit Cäsar wieder siegesgewohnten Römer.“[1]
[2] „Eleanora erleidet einen Schock und wird ins Krankenhaus gebracht, aus dem sie einen Monat später mit einem Schuldgefühl wieder herauskommt, das sie nie mehr loslassen wird.“[2]
[2] Bei einem Schock ist es wichtig, die Beine hochzulagern, damit das sich dort befindende Blut wieder dem Kreislauf zugeführt wird.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen ~ überwinden; seelischer ~
[2] allergischer ~, anaphylaktischer ~

Wortbildungen:

Schockabsorber, schockartig, Schockbehandlung, schocken, Schockfarbe, schockfrosten, schockgefrieren, schockieren, Schocktherapie, Schockwelle, Schockwirkung, Schockzustand

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3] Wikipedia-Artikel „Schock
[2] Wikipedia-Artikel „Schock (Medizin)
[4] Wikipedia-Artikel „Schock (Volkswirtschaftslehre)
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schock
[1] canoo.net „Schock
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchock

Quellen:

  1. Kristina Marold: Dunkles Sumpfland. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Hrsg.): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 81-92, Zitat Seite 91.
  2. Noël Balen: Billie Holiday. Die Seele des Blues. Scherz, Bern 2002 (französisches Original 2000), ISBN -, Seite 16.


Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Schock die Schocke
Genitiv des Schocks
des Schockes
der Schocke
Dativ dem Schock
dem Schocke
den Schocken
Akkusativ das Schock die Schocke

Worttrennung:

Schock, Plural: Scho·cke

Aussprache:

IPA: [ʃɔk], Plural: [ˈʃɔkə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɔk

Bedeutungen:

[1] ein altes Zählmaß, das 60 Stück entsprach
[2] übertragen: eine große Zahl

Synonyme:

[1] fünf Dutzend, 60, sechzig

Beispiele:

[1] Sie brachte gestern ein halbes Schock frischer Eier.
[2] Das ist wie ein Schock Tauben hüten.

Wortbildungen:

schockweise

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schock
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schock
[1] canoo.net „Schock
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchock

Ähnliche Wörter:

schick