Scheideweg

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Scheideweg (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Scheideweg die Scheidewege
Genitiv des Scheidewegs
des Scheideweges
der Scheidewege
Dativ dem Scheideweg den Scheidewegen
Akkusativ den Scheideweg die Scheidewege

Worttrennung:

Schei·de·weg, Plural: Schei·de·we·ge

Aussprache:

IPA: [ˈʃaɪ̯dəˌveːk], Plural: [ˈʃaɪ̯dəˌveːɡə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Stelle, an der sich ein Weg gabelt
[2] übertragen, Plural selten: Situation, in der eine Richtungsentscheidung notwendig ist

Synonyme:

[1] Weggabelung, Wegscheide

Beispiele:

[2] Die Partei steht am Scheideweg: Soll eine neue Ausrichtung beschlossen werden?
[2] „Als dann auch noch die Sozialdemokratie im Jahre 1912 einen überwältigenden Wahlsieg errang, der ihr gleichwohl keine parlamentarische Mehrheit verschaffte, stand das System am Scheideweg.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] am Scheideweg stehen, sein; sich am Scheideweg befinden

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Scheideweg
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Scheideweg
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonScheideweg
[1] canoo.net „Scheideweg
[2] The Free Dictionary „Scheideweg
[1, 2] Duden online „Scheideweg
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Scheideweg
[2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Scheideweg
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Scheideweg

Quellen:

  1. Stig Förster: Im Reich des Absurden: Die Ursachen des Ersten Weltkrieges. In: Bernd Wegner (Herausgeber): Wie Kriege entstehen. Zum historischen Hintergrund von Staatenkonflikten. 2., durchgesehene Auflage. Ferdinand Schönigh, Paderborn 2003, ISBN 3506744739, Seite 235.