Schaffung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schaffung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Schaffung
Genitiv der Schaffung
Dativ der Schaffung
Akkusativ die Schaffung

Worttrennung:

Schaf·fung, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃafʊŋ]
Hörbeispiele: —
Reime: -afʊŋ

Bedeutungen:

[1] das Hervorbringen, Erstellen von etwas Geistigem
[2] das Bewerkstelligen, Bewirken einer Aufgabe, Arbeit

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs schaffen mit dem Suffix (Derivatem) -ung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Kreierung, Schöpfung

Beispiele:

[1] Mit der Schaffung von ‚Stairway to Heaven‘ ist Led Zeppelin ein großartiges Lied gelungen.
[2] Jeder Politiker verspricht vor der Wahl die Schaffung von Arbeitsplätzen.
[2] „Die Schaffung technischer Infrastrukturen, die Zensur und Informationskontrolle umgehen können und die Kosten der Verteilung von Information eliminieren, ist eine Voraussetzung für echte Meinungsfreiheit.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Schaffung von Arbeitsplätzen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schaffung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schaffung
[1, 2] Duden online „Schaffung
[1] canoo.net „Schaffung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchaffung

Quellen:

  1. Dirk Engling, Constanze Kurz, Felix von Leitner, Frank Rieger: Die politische Dimension des Teilens. Chaos Computer Club. In: Zeit Online. 10. Dezember 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 21. März 2013).

Ähnliche Wörter:

Schraffung