Schüttelfrost

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schüttelfrost (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Schüttelfrost
Genitiv des Schüttelfrosts
des Schüttelfrostes
Dativ dem Schüttelfrost
Akkusativ den Schüttelfrost

Worttrennung:

Schüt·tel·frost, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃʏtl̩ˌfʀɔst]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Begleiterscheinung unterschiedlicher Erkrankungen, bei der man zittert und friert und das Fieber meist ansteigt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs schütteln und Frost

Beispiele:

[1] „Die Symptome der Malaria sind hohes, wiederkehrendes bis periodisches Fieber, Schüttelfrost, Beschwerden des Magen-Darm-Trakts und Krämpfe.“[1]
[1] „Er versuchte aufzustehen, aber Schwindel und Schüttelfrost vereitelten seinen Plan.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schüttelfrost
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schüttelfrost
[*] canoo.net „Schüttelfrost
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchüttelfrost
[1] The Free Dictionary „Schüttelfrost
[1] Duden online „Schüttelfrost

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Malaria
  2. François Garde: Was mit dem weißen Wilden geschah. Roman. Beck, München 2014, ISBN 978-3-406-66304-8, Seite 96. Französisches Original „Ce qu'il advint du sauvage blanc“ 2012. weißen Wilden im Titel kursiv.