Saufgelage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Saufgelage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Saufgelage die Saufgelage
Genitiv des Saufgelages der Saufgelage
Dativ dem Saufgelage den Saufgelagen
Akkusativ das Saufgelage die Saufgelage

Worttrennung:

Sauf·ge·la·ge, Plural: Sauf·ge·la·ge

Aussprache:

IPA: [ˈzaʊ̯fɡəˌlaːɡə], Plural: [ˈzaʊ̯fɡəˌlaːɡə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Veranstaltung oder Zusammenkunft, bei der exzessiv Alkohol konsumiert wird

Herkunft:

zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs saufen und dem Substantiv Gelage

Synonyme:

[1] Trinkgelage, Bacchanal

Sinnverwandte Wörter:

[1] Rauschtrinken, Komasaufen, Besäufnis

Oberbegriffe:

[1] Gelage

Beispiele:

[1] „Das Mittsommerfest soll eigentlich ein Tag der Familie sein. Doch von Jahr zu Jahr häufen sich Saufgelage und Gewalttaten.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Saufgelage
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Saufgelage
[*] canoo.net „Saufgelage
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSaufgelage
[*] The Free Dictionary „Saufgelage
[1] Duden online „Saufgelage

Quellen:

  1. Helmut Steuer: Schweden feiert Mittsommerfest. Zwischen Idylle und Randale. In: handelsblatt.com vom 20. Juni 2014.