Satanismus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Satanismus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Satanismus
Genitiv des Satanismus
Dativ dem Satanismus
Akkusativ den Satanismus

Worttrennung:

Sa·ta·nis·mus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [zataˈnɪsmʊs]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] zusammenfassender Begriff für verschiedene Strömungen, bei denen die Figur des Satan im Mittelpunkt steht

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Satan mit dem Suffix -ismus

Beispiele:

[1] „Für einen real existierenden Satanismus in Mittelalter und Frühneuzeit vor dem Hintergrund der Verfolgung von Ketzern und der zahlreichen Hexenverbrennungen dieser Epoche gibt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Forschung keinerlei Anhaltspunkte.“[1]
[1] „Eine päpstliche Akademie gibt einen Kurs zum Satanismus, damit angehende Priester lernen, wie sie junge Italiener vom Teufelskult abbringen können.“[2]
[1] „Sie […] genießen die Privilegien, mit denen die englische Toleranz die Freiheit der Religionsausübung gewährleistet, vorausgesetzt,- daß sich ihre Kultformen auf die Riten der Weißen Magie beschränken. Hingegen greifen die Behörden unbarmherzig ein, wenn es sich um Schwarze Magie handelt, um Kulthandlungen des Satanismus mit sexuellen Orgien, Tieropfern und Grabschändungen.“[3]

Wortbildungen:

satanistisch, Satanist, Satanistin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Satanismus
[*] canoo.net „Satanismus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSatanismus
[1] The Free Dictionary „Satanismus

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Satanismus“ (Stabilversion)
  2. Satanismus-Alarm: Vatikanische Uni lehrt Exorzismus. In: Spiegel Online. 2. Juli 2005, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 28. November 2012).
  3. Robert Lucas: Hilfe! Sie ist eine Hexe. In: Zeit Online. Nummer 12/1972, 24. März 1972, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 28. November 2012).

Ähnliche Wörter:

Fatalismus