Reiseführer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reiseführer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Reiseführer die Reiseführer
Genitiv des Reiseführers der Reiseführer
Dativ dem Reiseführer den Reiseführern
Akkusativ den Reiseführer die Reiseführer
[1] Reiseführer: Baedeker

Worttrennung:

Rei·se·füh·rer, Plural: Rei·se·füh·rer

Aussprache:

IPA: [ˈʀaɪ̯zəˌfyːʀɐ], Plural: [ˈʀaɪ̯zəˌfyːʀɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Reiseführer (Info), Plural: Lautsprecherbild Reiseführer (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, die Reisende betreut und informiert
[2] Buch, das Tips und Beschreibungen eines Ortes speziell für Reisende beinhaltet

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Reise und Führer

Synonyme:

[1] Reisebegleiter

Weibliche Wortformen:

[1] Reiseführerin

Unterbegriffe:

[2] Baedeker

Beispiele:

[1] Der Reiseführer war sehr kompetent und stets hilfsbereit.
[1] „Der Reiseführer setzte unbeirrt seine Tour fort, und bald darauf betraten wir die Altstadt von Kairo mit ihren vielen Kirchen.“[1]
[2] Ich habe mir einen Reiseführer über Indien gekauft.
[2] „Bei einem Abendessen auf dem Balkon kann ein Mann ja wer weiß was erzählen, seine Beziehungstauglichkeit beweist er erst, wenn er bei vierzig Grad Hitze Mofabenzin durch einen Gartenschlauch aus dem Kanister ansaugt und gleichzeitig zuhört, wie die Frau griechische Sagen aus dem Reiseführer vorliest.“[2]
[2] „In jedem Reiseführer steht, daß es die berühmteste Burg Polens ist.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Reiseführer
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Reiseführer
[2] canoo.net „Reiseführer
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonReiseführer

Quellen:

  1. Hamed Abdel-Samad: Mein Abschied vom Himmel. Aus dem Leben eines Muslims Deutschland. Knaur Taschenbuch Verlag, München 2010, ISBN 978-3-426-78408-2, Seite 176.
  2. Jan Weiler: Mein Leben als Mensch. Illustriert von Larissa Bertonasco. 2. Auflage. Rowohlt, Reinbek 2009, ISBN 978-3-463-40571-1, Seite 136f.
  3. Radek Knapp: Gebrauchsanweisung für Polen. 5. Auflage. Piper, München, Zürich 2011, Seite 151. ISBN 978-3-423-492-27536-1.