Ratgeber

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ratgeber (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Ratgeber die Ratgeber
Genitiv des Ratgebers der Ratgeber
Dativ dem Ratgeber den Ratgebern
Akkusativ den Ratgeber die Ratgeber

Worttrennung:

Rat·ge·ber, Plural: Rat·ge·ber

Aussprache:

IPA: [ˈʀaːtˌɡeːbɐ], Plural: [ˈʀaːtˌɡeːbɐ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Person, die eine beratende Funktion ausübt; jemand der Ratschläge geben kann
[2] Schriftstück mit Tipps oder spezielles Nachschlagewerk

Herkunft:

Zusammenbildung aus der Wortverbindung „(einen) Rat geben“ mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Synonyme:

[1] Berater

Sinnverwandte Wörter:

[1] Mentor, Tutor
[2] Handbuch, Leitfaden, Nachschlagewerk

Weibliche Wortformen:

[1] Ratgeberin

Oberbegriffe:

[1] Mann

Unterbegriffe:

Inhaltsratgeber
[2] Sprachratgeber, Stilratgeber

Beispiele:

[1] Die Ratgeber des Präsidenten schlugen verschiedene Optionen vor.
[2] Holen Sie sich den Ratgeber für Sportwetten und mehr!
[2] „Ansonsten hat sich aber die sexuelle Aufklärung dank der zahllosen Illustriertenartikel, Talkshows, Ratgeber, Interessenvertretungen und Selbsthilfegruppen flächendeckend weit verbreitet.“[1]

Wortbildungen:

Ratgeberliteratur

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ratgeber
[*] canoo.net „Ratgeber
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRatgeber
[1, 2] The Free Dictionary „Ratgeber

Quellen:

  1. Hans Magnus Enzensberger: Muss Sex sein, und wenn ja, wie? In: DER SPIEGEL 4, 2012, Seite 116-117, Zitat Seite 116f.