Rassismus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rassismus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Rassismus die Rassismen
Genitiv des Rassismus der Rassismen
Dativ dem Rassismus den Rassismen
Akkusativ den Rassismus die Rassismen

Anmerkung:

Einige Leute, wie zum Beispiel der britische Soziologe Stuart Hall, sprechen aufgrund ihrer Definitionen des Wortes des Öfteren von verschiedenen Rassismen.

Worttrennung:

Ras·sis·mus, Plural: Ras·sis·men

Aussprache:

IPA: [ʀaˈsɪsmʊs], Plural: [ʀaˈsɪsmən]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] Lehre zur Rechtfertigung von Diskriminierung, nach der bestimmte Völker oder Volksgruppen anderen generell überlegen seien

Herkunft:

Ableitung zu dem deutschen Substantiv Rasse mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ismus – vergleiche Rassist, Rassistin, rassistisch. Das Wort ist eine Neubildung des 20. Jahrhunderts.[1]

Synonyme:

(oder vielleicht auch nicht)

[?] Ethnizismus, Ethnismus
Ethnopluralismus, Ethnozentrismus
Antixenismus
Kulturalsimus

Gegenwörter:

[1] Antirassismus

Unterbegriffe:

[1] Antisemitismus, Antiturkismus, Antiziganismus, Pogo-Rassismus, Zionismus

Beispiele:

[1] Heutzutage ist Rassismus an vielen Orten recht ausgeprägt.
[1] „Aber trotz der vorbildlichen Haltung der Musiker und der Überzeugung ihres Chefs fühlt sich Billie von der Last des herrschenden Rassismus erdrückt und will ihren Kollegen keine Probleme machen.“[2]

Wortbildungen:

rassistisch
Neorassismus

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Rassismus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rassismus
[1] canoo.net „Rassismus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRassismus

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4, Stichwort: „Rasse“.
  2. Noël Balen: Billie Holiday. Die Seele des Blues. Scherz, Bern 2002 (französisches Original 2000), ISBN -, Seite 52.