Prophet

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prophet (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Prophet die Propheten
Genitiv des Propheten der Propheten
Dativ dem Propheten den Propheten
Akkusativ den Propheten die Propheten

Worttrennung:

Pro·phet, Plural: Pro·phe·ten

Aussprache:

IPA: [ˌpʀoˈfeːt], Plural: [ˌpʀoˈfeːtn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -eːt

Bedeutungen:

[1] Person, die sich durch einen Gott zur Verkündigung von Botschaften einer Religion berufen sieht[1]

Herkunft:

aus griechisch προφητης → el über lateinisch propheta → la [Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Seher, Weissager, Wahrsager

Weibliche Wortformen:

[1] Prophetin

Beispiele:

[1] „Die Wirkungszeit des Propheten in Jerusalem beträgt etwa 40 Jahre.“[2]
[1] „Der gehorsame Prophet ist ganz Werkzeug seines Gottes. Nicht er selbst ist von Interesse, sondern die Botschaft und ihre Wirkung.“[3]
[1] „Schon zweihundert Jahre vor Christi Geburt hatten andere Propheten verkündet, der versprochene Messias werde der Erlöser der ganzen Welt sein.“[4]

Wortbildungen:

Prophetie, prophezeien, Prophezeiung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Prophet
[1] Duden online „Prophet
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Prophet
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Prophet
[*] canoo.net „Prophet
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonProphet
[1] The Free Dictionary „Prophet

Quellen:

  1. nach Wikipedia-Artikel „Prophet
  2. Wikipedia-Artikel „Jesaja“, abgerufen am 30.12.2010
  3. „Jona, Prophet zwischen "Verweigerung" und "Gehorsam": eine erzählanalytische Studie“, Seite 143, Rüdiger Lux, Vandenhoeck & Ruprecht, 1994, ISBN 3525538448
  4. Jostein Gaarder: Sofies Welt. Roman über die Geschichte der Philosophie. 6. Auflage. dtv, München 2000, ISBN 3423125551, Seite 188