Privatsprache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Privatsprache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Privatsprache die Privatsprachen
Genitiv der Privatsprache der Privatsprachen
Dativ der Privatsprache den Privatsprachen
Akkusativ die Privatsprache die Privatsprachen

Worttrennung:

Pri·vat·spra·che, Plural: Pri·vat·spra·chen

Aussprache:

IPA: [pʀiˈvaːtˌʃpʀaːχə], Plural: [pʀiˈvaːtˌʃpʀaːχn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Sprache, die zumindest zum Teil aus Ausdrucksweisen besteht, die für Außenstehende nicht verständlich sind

Herkunft:

[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus privat und Sprache

Sinnverwandte Wörter:

[1] Geheimsprache, Gruppensprache, Idiolekt

Gegenwörter:

[1] Alltagssprache

Oberbegriffe:

[1] Sprache

Beispiele:

[1] „Auch sie hat mit ihrem Mann eine Art Privatsprache entwickelt.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Privatsprache
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Privatsprache
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPrivatsprache
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Privatsprache“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.): Metzler Lexikon Sprache. 4., aktualisierte und überarbeitete Auflage, Stichwort: „Privatsprache“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2010. ISBN 978-3-476-02335-3.

Quellen:

  1. Hilmar Schmundt: Prof. Haartolles Wortgestöber. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 34, 2011, Seite 106-109, Zitat Seite 107.