Pottwal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pottwal (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Pottwal die Pottwale
Genitiv des Pottwals
des Pottwales
der Pottwale
Dativ dem Pottwal
dem Pottwale
den Pottwalen
Akkusativ den Pottwal die Pottwale
[1] Pottwal

Worttrennung:

Pott·wal, Plural: Pott·wa·le

Aussprache:

IPA: [ˈpɔtvaːl], Plural: [ˈpɔtˌvaːlə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] größter Zahnwal, wissenschaftlich: Physeter macrocephalus

Herkunft:

Das Wort ist schon vor dem 18. Jahrhundert belegt, im Neuniederländischen erscheint potswal schon im 16. Jahrhundert. Das Element pot(t) bedeutet hier wohl etwas anderes als ein Gefäß, worauf beispielsweise das altenglische „ælepāta“ (eelpout), Aalquappe, hindeutet.[1]

Oberbegriffe:

[1] Wal

Unterbegriffe:

[1] Zwergpottwal

Beispiele:

[1] Pottwale besitzen - wie alle Zahnwale - ein unpaares, einzelnes Blasloch.
[1] „Schweinswale sind im Vergleich mit Pottwalen oder Blauwalen Zwerge.“[2]

Wortbildungen:

[1] Pottwaljagd

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Pottwal
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pottwal
[1] canoo.net „Pottwal
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPottwal

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 23., erweiterte Auflage. de Gruyter, Berlin/New York 1995, ISBN 3-11-012922-1, DNB 945685408, Seite 643
  2. E. W. Heine: Kaiser Wilhelms Wal. Geschichten aus der Weltgeschichte. C. Bertelsmann Verlag, München 2013, ISBN 978-3-570-10148-3, Seite 12.