Populismus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Populismus (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Referenzen oder Belegstellen für [2]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Populismus
Genitiv des Populismus
Dativ dem Populismus
Akkusativ den Populismus

Worttrennung:

Po·pu·lis·mus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [popuˈlɪsmʊs]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] Politik, abwertend: volksnahe oft demagogische Politik mit dem Ziel vor allem den Massen zu gefallen
[2] Literatur: literarischer Stil mit realistischen, naturalistischen Alltagsthemen

Beispiele:

[1] Durch Populismus erhoffte sich die Opposition mehr Stimmen bei der nächsten Wahl.
[1] „Wie kein anderen Herrscher machte Tiberius wenig Aufhebens von seiner Person und verzichtete auf Populismus und übertriebene Selbstdarstellung.“[1]
[2] Das bürgerliche Schauspiel ist dem Populismus zuzurechnen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Populismus
[*] canoo.net „Populismus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPopulismus
[1] The Free Dictionary „Populismus

Quellen:

  1. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 80.